Die Höhepunkte Mosambiks

Bazaruto Archipel »
Quirimba Archipel »
Niassa Reserve »
Gorongosa Nationalpark »
Inhambane »
Maputo »
Ponta Mamoli »

 

Bazaruto Archipel
Das Bazaruto Archipel besteht aus einer Kette verschiedener wunderschöner Inseln. Der größte Teil des Archipels liegt in einen Meeresnationalpark. Zwischen endlosen Korallenriffen und üppiger Meeresfauna ist dieser Platz der perfekte Tauchspot. Die nächstgelegene Stadt mit Flughafen ist Vilanculos.

 

Quirimba Archipel
Weit im Norden von Mosambik liegt das Quirimba Archipel. Es besteht aus 12 Hauptinseln. Bis jetzt sind hier über 350 Arten von Meeresfischen und 30 Arten von Korallen katalogisiert worden, ein Traum für jeden Tauchbegeisterten. Das Quirimba Archiepl kann ab besten über Pemba erreicht werden, ein kulturell und historisch interessantes Städtchen mit endlosen Stränden vor der Haustür.

 

Niassa Reserve
Das Niassa Reserve im nördlichen Mosambik ist eines der größten in ganz Afrika. Aberteuerlustige finden hier das echte Wildnis-Erlebnis. Allerdings weist das Reservat keine übermäßige Dichte in der Tierpopulation auf. Aber wer sich gerne abseits der ausgetretenen Touristenpfade bewegt, hat hier ganze Hektar ursprüngliche Wildnis ganz für sich alleine.

 

Gorongosa Nationalpark
Der Gorongosa Nationalpark in Zentral-Mosambik ist eigentlich der Klassiker aller Nationalparks des Landes und wurde früher in einem Atemzug mit dem Krüger Park genannt. Leider hat der Bürgerkrieg auch hier seine Spuren hinterlassen. Die wenigen, übrig gebliebenen Tiere sind sehr scheu. Abenteuerlustige kommen aber auch hier voll auf ihre Kosten.

 

Inhambane
Inhambane ist eine Stadt mit eindrucksvoller kolonialer Architektur. Sie liegt in einem tropischen Gebiet mit ruhigen weissen Sandstränden und kristallklarem blauem Wasser. Dies ist der ideale Ort, um die kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes zu erleben und das Leben am Strand zu genießen.

 

Maputo
Maputo, die Hauptstadt, liegt im Süden Mosambiks. Es ist die größte und am meisten entwickelte Stadt mit einer lebendigen Kulturszene und idealer Start- oder Endpunkt, um die Nationalparks und Strände des Landes zu erkunden.

 

Ponta Mamoli
Ganz im Süden Mosambiks an der Grenze zu Südafrika liegt dieser Geheimtipp unter den Küstenstreifen des Landes. Hier finden Sonnen- und Badehungrige endlose Sandstrände und dichten Buschbewuchs, zu erreichen entweder über Maputo oder das südafrikanische KwaZulu-Natal.

Mosambik entdecken. erleben. verlieben.