Einreisebestimmungen

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen zur Einreise und einem touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tagen kein Visum, es ist jedoch ein noch mindestens 30 Tage über die Ausreise hinaus gültiger maschinenlesbarer Reisepass vorzulegen, der noch mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke aufweist. Evtl. muss bei der Einreise ein gültiges Rückflugticket vorgezeigt werden.

Angehörige anderer Staaten erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen, ob abweichende Bestimmungen für sie gelten. Bei Visumspflicht muss vor Reiseantritt ein sogenanntes Multiple Entry Visa beantragt werden, sofern Südafrika während der Reise verlassen und erneut besucht wird (z.B. bei einer Durchquerung von Swaziland oder einem Abstecher nach Namibia). Andernfalls reicht ein Single Entry Visa aus.

Sollten Sie noch weitere Länder des südlichen Afrikas besuchen (z.B. Swaziland, Namibia etc.), so müssen für jedes dieser Länder ebenfalls noch weitere Seiten für Sichtvermerke frei sein. Beachten Sie auch die Einreisebestimmungen der weiteren Länder, die Sie besuchen möchten.

Kinder, die bei Einreise noch keine 18 Jahre alt sind, müssen neben dem maschinenlesbaren Kinderreisepass mit den oben genannten Spezifikationen zusätzlich eine vollständige Geburtsurkunde in englischer Sprache im Original mitführen, aus der beide Elternteile explizit hervorgehen. Deutsche Bürgerbüros und Ämter stellen sogenannte „Internationale Geburtsurkunden“ aus, in denen diese Informationen in englischer Sprache enthalten sind. Desweiteren darf der Kinderreisepass nicht verlängert worden sein.

Wenn Kinder nicht mit beiden in der Geburtsurkunde eingetragenen Elternteilen nach Südafrika einreisen (mit nur einem Elternteil, mit den Großeltern, geändertes Sorgerecht etc.), müssen weitere Dokumente mitgeführt werden. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall für die genauen Bestimmungen.

Die Überschreitung der Aufenthaltserlaubnis auch um nur einen Tag wird ab sofort mit einem Einreisebann für mindestens ein Jahr geahndet. Arbeits- oder Studienvisa bzw. Aufenthaltsgenehmigungen von über 90 Tagen müssen bei der südafrikanischen Botschaft beantragt werden.

Einreisebestimmungen können sich jederzeit ändern, daher sollten sich deutsche Staatsangehörige rechtzeitig vor Ihrer Abreise beim Auswärtigen Amt oder der südafrikanischen Botschaft über den aktuellen Stand informieren (Angehörige anderer Staaten bei den für sie zuständigen Stellen).

Zollfrei darf pro Person ab 18 Jahren folgendes eingeführt werden: 200 Zigaretten oder 20 Zigarren, 250gr Tabak, 2 Liter Wein, 1 Liter sonstige alkoholische Getränke, 50ml Parfum oder 250ml Eau De Toilette sowie persönliche Gegenstände, die den Wert von ZAR 5000 nicht übersteigen.

Reisende, die keine dieser genannten Mengenangaben überschreiten, können beim Zoll den grünen Ausgang wählen („Nothing to declare“). Die Beamten können trotzdem stichprobenartige Kontrollen durchführen.

Reisende, die eine dieser genannten Mengenangaben überschreiten bzw. eingeschränkt erlaubte Güter wie Waffen, über den persönlichen Gebrauch hinausgehende medizinische Artikel oder pflanzliche/ tierische Produkte mitführen, müssen den roten Ausgang ansteuern („Goods to declare“) und die Güter deklarieren. Evtl. muss ein Steuerpfand hinterlegt werden, dass Ihnen bei Ausreise erstattet wird.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.