Idyllische Garden Route

14 Tage Mietwagenreise

ab/bis Kapstadt

Die Garden Route ist die wohl schönste Küstenlinie Südafrikas und einer der Höhepunkte des Landes. Sie erleben in einer Rundreise ab/bis Kapstadt kulinarische Hochgenüsse in den Weingebieten, die landschaftlich reizvolle Route 62 in der Kleinen Karoo Halbwüste, Afrikas Tierwelt malariafrei im Addo Elephant Park, ursprüngliche Wälder im Tsitsikamma Nationalpark, endlose Strände zwischen Plettenberg Bay und Wilderness, saisonal Wale an der Südküste sowie mit Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt.

Gerne ändern wir diesen Tourverlauf oder die Mietwagenkategorie anhand Ihrer individuellen Wünsche ab. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot. Für diese Reise sollten Sie sich knapp zwei Wochen Zeit nehmen. Wir empfehlen diese Reise eher im südafrikanischen Sommer von September bis April zu starten. Ein Allradfahrzeug ist für diese Reise nicht notwendig.

 

Im Preis inklusive
· 13x Übernachtung in der Kategorie Superior ****
· 13x Frühstück, 2x Abendessen
· Aktivitäten laut Programm (davon 1x Tierbeobachtungsaktivität)
· 1x Mietwagen Klasse C (Toyota Corolla Sedan o.ä.) mit Navi
· umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post
· eigene Büros vor Ort mit 24-Stunden-Hotline (deutsch/englisch)
· Absicherung nach dt. Reiserecht inkl. Reisepreissicherungsschein

 

Nicht im Preis inklusive
· nicht genannte Mahlzeiten
· nicht genannte oder optionale Aktivitäten
· nicht genannte Flüge und Transfers
· nicht genannte Eintrittsgelder und Conservation Fees
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· persönliche Reiseversicherungen
· Extrakosten für Mietwagen, siehe Bedingungen in der PDF

Tourbeschreibung und Preise als PDF

Diese Reise kann auch in der Kategorie Comfort ***/**** gestartet werden.

 
Tag 1 bis Tag 3: Stellenbosch (ca. 50 km)

Bei Ankunft am Flughafen von Cape Town bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren Mietwagen. Sie fahren in die berühmten Weingebiete des Western Capes. Unzählige Weingüter reihen sich aneinander, der ein oder anderen Weinprobe steht also nichts mehr im Wege. Sie fahren weiter bis ins Herz der südafrikanischen Weinproduktion nach Stellenbosch. Die zweitälteste Stadt des Landes hat einen wunderschönen historischen Stadtkern mit vielen Gebäuden im kapholländischen Baustil. Cafes, Restaurants und Shops laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Sie übernachten im Villa Grande Gästehaus, welches zentral aber ruhig im Ort Stellenbosch liegt. In etwa zehn Gehminuten erreichen Sie Restaurants, Cafes, Boutiquen und den historischen Stadtkern. Unzählige Weingüter erreichen Sie in weniger als 15 Autominuten. (11 Zimmer: Bad/WC, TV, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter, Heizung, Safe. Gästehaus: Terrasse, Kaminlounge, sicheres Parken).

2x Übernachtung mit Frühstück – Villa Grande (African Luxury Room)

 

Tag 1 bis Tag 3: Stellenbosch (ca. 50 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie fahren weiter bis ins Herz der südafrikanischen Weinproduktion nach Stellenbosch. Unzählige Weingüter reihen sich aneinander, der ein oder anderen Weinprobe steht also nichts mehr im Wege. Die zweitälteste Stadt des Landes hat einen wunderschönen historischen Stadtkern mit vielen Gebäuden im kapholländischen Baustil. Cafés, Restaurants und Shops laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Etwas nördlich von Stellenbosch zu Füßen der Simonsberg Mountains liegt das noch recht junge L’Avenir Estate. Die französischen Einflüsse finden sich nicht nur im Namen des Weinguts wieder. Der Terroir-Gedanke beherrscht den Anbau von wenigen, dafür qualitativ hochwertigen Trauben. Der rote Pinotage und der weisse Chenin Blanc sind die Aushängeschilder, spannend ist aber auch der Brut MCC, ein Schaumwein nach Champagnermethode aus Chardonnay, Pinotage, Pinot Noir und Pinot Meunier.

Die L’Avenir Country Lodge ist eine kleine, intime Lodge mitten auf dem gleichnamigen Weingut. Hier finden Sie viel Ruhe und erreichen trotzdem in wenigen Autominuten unzählige weitere Weingüter oder das Zentrum von Stellenbosch. (11 Zimmer: Bad/WC, TV, Klimaanlage, Minibar, Balkon oder Terrasse, Safe. Lodge: Pool, Garten, Sonnendeck, sicheres Parken, Transferservice gegen Gebühr).

Diese Leistung kann optional dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Frühstück – L’Avenir Country Lodge (Classic Room)

 

Tag 3 bis Tag 4: Robertson (ca. 130 km)

Weiter geht es nach Robertson, dem Tor zur Kleinen Karoo und zur berühmten Route 62, dem südafrikanischen Pendant der amerikanischen Route 66. Imposante Landschaften, schöne Naturreservate und interessante Weingüter reihen sich aneinander und warten darauf, entdeckt zu werden. Nach Stellenbosch, Franschhoek und Paarl ist Robertson die wohl aufstrebenste Weinregion Südafrikas.

Das Weingut Fraai Uitzicht 1798 ist in dreierlei Hinsicht bemerkenswert. Das Restaurant gehört zweifelsohne zu den besten der weiteren Umgebung. Das tolle vier Sterne Gästehaus liegt wunderschön in den Weinbergen. Und seit 2006 wird auch endlich wieder Wein gekeltert: Das Ergebnis ist neben anderen Weinen ein erstklassiger Merlot, von dem nur etwa 5000 bis 6000 Flaschen pro Jahrgang abgefüllt werden. (9 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tee/Kaffeezubereiter, Terrasse. Gästehaus: Pool, Garten, Restaurant, sicheres Parken)

1x Übernachtung mit Frühstück – Fraai Uitzicht (Superior Garden Suite)

 

Tag 4 bis Tag 5: Oudtshoorn (ca. 260 km)

Sie fahren durch das trockene Hinterland. Ihr Ziel ist Oudtshoorn, das Juwel der Kleinen Karoo Halbwüste, welches an der wunderschönen Route 62 liegt. Ein Stopp bei einer Straußenfarm darf nicht fehlen. Absolut sehenswert sind die Cango Caves, eine riesige Tropfsteinhöhlenlandschaft.

Sie übernachten in einer schmucken Country Lodge auf einer bewirtschafteten Straußenfarm, die in der endlosen Weite der Kleinen Karoo liegt. Der Stadtkern von Oudtshoorn liegt etwa 10 Autominuten entfernt. Bis zu den berühmten Cango Caves sind es etwa 30 Autominuten. (14 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter, Minibar, TV, Safe. Lodge: Pool, Garten, sicheres Parken, Lounge, Restaurant).

Exklusiv für SA Travel-Kunden: Im Preis inklusive ist eine etwa einstündige private Straußenfarm-Tour auf der De Denne Farm (englischsprachig).

1x Übernachtung mit Halbpension – De Denne Country Guest House & Farm Tour (Suite)

 

Tag 5 bis Tag 7: Addo (ca. 320 km)

Ihr Ziel ist der malariafreie Addo Elephant Park im Eastern Cape, berühmt für seine großen Elefantenherden, die dem Park seinen Namen gegeben haben. Aber der Addo hat noch viel mehr zu bieten: Durch Landzukäufe erstreckt er sich mittlerweile bis zur Küste und rühmt sich daher als einziger „Big 7“-Nationalpark, der neben Löwen, Büffeln, Elefanten, Nashörnern und Leoparden auch Wal- und Haisichtungen bietet.

Hoch oben in den Zuurberg Mountains mit fantastischem Blick auf den darunter liegenden Addo Elephant Park liegt das gemütlich-rustikale Zuurberg Mountain Village. Die Zufahrt erfolgt über eine etwa 20 km lange Schotterstraße, die aber mit einem normalen PKW gut befahrbar ist. Die Unterkunft ist ideal für alle, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, aber nicht auf den Komfort einer Vier-Sterne-Unterkunft verzichten möchten. Es gibt ein Restaurant, eine Bar, einen Pool, Sport- und Spielmöglichkeiten sowie geführte Aktivitäten in den Nationalpark. Die 35 Zimmer haben ein Bad/WC mit Dusche und separater Badewanne, eine Minibar, eine Tee-/Kaffeestation, einen Safe und eine private Veranda mit tollem Ausblick.

Exklusiv für SA Travel Kunden: Im Preis inklusive ist eine etwa fünfstündige Pirschfahrt im offenen Geländewagen in den Addo Elephant Park (englischsprachig).

2x Übernachtung mit Frühstück und 1 Aktivitäten – Zuurberg Mountain Village Two Nights Package (Village or Manor Room)

 

Tag 5 bis Tag 7: Grahamstown (ca. 320 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Ganz in der Nähe des berühmten Addo Elephant Parks liegt das private Wildreservat Amakhala in einer malariafreien Umgebung. Das Reservat beherbergt die Big Five, also Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel und Nashörner, aber natürlich auch viele weitere afrikanische Wildtiere. Für einen kurzen Aufenthalt sind die privaten Wildreservate für gute Tierbeobachtungen am besten geeignet.

Die Woodbury Lodge im Amakhala Wildreservat ist atemberaubend schön an einem Hang oberhalb des „Bushman“-Flusses gelegen. Sie bietet Ihnen ein intimes und friedliches Erlebnis im typischen ostkapschem Busch (bekannt als „riverine bushveld“). Pro Übernachtung unternehmen Sie zwei geführte Pirschfahrten im offenen Geländewagen, um den Big Five auf die Spur zu kommen. (6 Chalets: Bad/WC, Klimaanlage, Veranda. Hotel: Pool, Restaurant, Bar, Lounge mit Außenterrasse, Boma = traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer, sicheres Parken, Tierbeobachtungsaktivitäten).

Diese Leistung kann optional dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Amakhala Game Reserve Woodbury Lodge (Chalet)

 

Tag 7 bis Tag 10: Knysna (ca. 380 km)

Das kleine Örtchen Knysna mit seiner bekannten Lagune, die nur durch eine kleine Meerenge mit dem Indischen Ozean verbunden ist, wartet mit vielen tag- und abendfüllenden Aktivitäten auf. Eine Sunset Cruise auf der Lagune ist ein echtes Highlight. Die Strände von Brenton-On-Sea, Leisure Isle und Buffalo Bay laden zum Baden und Sonnen ein. Die dichten Wälder der Umgebung sind für Wanderer ideal. Tagesausflüge in den Tsitsikamma Nationalpark oder Wilderness Nationalpark bieten sich an. Von Juni bis November haben Sie ideale Walbeobachtungsmöglichkeiten. Knysna – das Herz der Garden Route – ist bekannt für seine unzähligen Restaurants, Cafés und Boutiquen.

Sie übernachten im altehrwürdigen Parkes Manor in Knysna, einem herrschaftlichen Anwesen in einem parkähnlichen Garten mit Blick auf die Lagune. Seit November 2013 ist das Gästehaus unter neuer Leitung wiedereröffnet. (9 klassisch und individuell eingerichtete Zimmer und Suiten: Dusche/WC und separate Badewanne, TV, DVD-Player, Föhn, Tee/ Kaffeezubereiter, Klimaanlage, Minibar, Fußbodenheizung, Safe, Balkon oder Veranda. Gästehaus: sicheres Parken, Pool, Kamin-Lounge, Bar, Außenveranda, Restaurant, großer Garten.)

Exklusiv für SA Travel Kunden: Im Preis inklusive ist ein traditionelles südafrikanisches Drei-Gänge Country-Dinner am ersten Abend (exkl. Getränke).

3x Übernachtung mit Frühstück – Parkes Manor Three Nights Package (Classic Suite)

 

Tag 9: Knysna Knysna Township Tour
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Zusammen mit einem qualifizierten Guide sowie einem lokalen Einwohner unternehmen Sie eine geführte Tour in das Township von Knysna. Hier lernen Sie viel über die Geschichte der schwarzen und farbigen Einwohner Südafrikas, von den Zeiten der Apartheid bis heute. Der Tourablauf ist je nach Wochentag und Tageszeit unterschiedlich. So können etwa kurze Besuche in kleinen Geschäften, in einer Schule, in einem Kindergarten, in einer Shebeen (lokalen Kneipe) oder in der Bücherei auf dem Programm stehen. Auf jeden Fall werden Sie viel über das Leben der Township-Bewohner erfahren und sicherlich auch das eine oder andere Vorurteil hinter sich lassen.

Dieser Ausflug dauert etwa drei Stunden. Sie werden an Ihrer Unterkunft abgeholt und auch dort wieder abgesetzt. Die Toursprache ist englisch. In einer geführten Tour ist ein Township-Besuch absolut sicher und für die allermeisten Touristen eines der eindrucksvollsten Erlebnisse während Ihrer Südafrika-Reise.

Diese Leistung kann optional dazugebucht werden.

 

Tag 10 bis Tag 11: Hermanus (ca. 410 km)

Weiter geht es in die „Walhauptstadt“ Südafrikas, nach Hermanus. Hier haben Sie beste Möglichkeiten, zwischen Juni und November Wale von der Küste aus zu beobachten. Sie können natürlich auch eine Bootsfahrt auf das offene Meer hinaus machen, um den größten Säugetieren der Erde noch näher zu kommen. Aber auch außerhalb der Walsaison im südafrikanischen Sommer hat Hermanus viel zu bieten. Es gibt sehr gute Badestrände, tolle Restaurants und mit dem Fernkloof Nature Reserve ein einmaliges Naturrefugium mit typischer Fynbosvegetation und vielen Wanderwegen. Selbst der Weinanbau hat hier in der Coastal Region mittlerweile den Insiderstatus verlassen. Über 30 Weingüter haben sich in verschiedenen Weinrouten zusammengeschlossen.

Das einladende Gästehaus befindet sich nur durch eine kleine Straße getrennt direkt am Meer. In der Walsaison können Sie die imposanten Meeressäuger praktisch direkt von Ihrem Zimmer aus beobachten. Der Ortskern von Hermanus und der New Harbour sind fußläufig erreichbar. (8 Zimmer: Bad/Dusche, WC, TV, Safe, Föhn, Tee-/Kaffeekocher, Balkon oder Terrasse. Gästehaus: Bar, Kaminlounge, Aussichtsterrasse, Salzwasserpool, Sauna und Spa-Anwendungen gegen Aufpreis, sicheres Parken).

1x Übernachtung mit Frühstück – On The Cliff Guest House (Ground Floor Sea Facing Room)

 

Tag 11: Hermanus Boat-based Whale Whatching
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Von Juni bis November haben Sie in der Walker Bay bei Hermanus beste Chancen, Glattwale und Humpbackwale zu beobachten. Mit dem Boot können Sie bis auf 50m an diese gigantischen Meeressäuger herankommen. Ein Erlebnis, das niemand verpassen sollte. Während der Fahrt können Sie mit etwas Glück auch Delfine, Pinguine und Robben beobachten.

Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden und startet am New Harbour in Hermanus (eigene Anreise). Die Toursprache ist englisch.

Diese Leistung kann optional dazugebucht werden.

 

Tag 11 bis Tag 14: Cape Town (ca. 120 km)

Willkommen in der Mother City. Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen, damit Sie sich erstmal einen Überblick verschaffen können. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckender Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der guten Hoffnung führt. Kapstadt ist aber auch ein Shopping-Paradies. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants.Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Im Gegensatz zu anderen Großstädten Südafrikas ist die Innenstadt von Kapstadt relativ sicher, sodass Sie einen Bummel vom Museumsbezirk zum bunten Bo-Kaap-Viertel nicht auslassen sollten.

Sie übernachten im modernen Hippo Boutique Hotel, das zentral in einer Seitenstraße zur trendigen Kloof Street liegt. Das bunte Bo-Kaap-Viertel, der Green Market Square, der Companys Garden und die berühmte Long Street liegen in Gehweite. Den Tafelberg und die V&A Waterfront erreichen Sie in etwa zehn Fahrminuten. Insgesamt gibt es 20 modern eingerichtete Zimmer, die Rezeption ist 24 Stunden besetzt. Jedes Zimmer verfügt über: Badezimmer/WC, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Klimaanlage, Safe, Telefon, Föhn, TV, DVD, kostenfreies WiFi. Die Backfacing Rooms sind etwas größer und ruhiger gelegen. Das kleine Hotel hat eine Lounge und ein eingezäuntes kostenfreies Parkdeck. Externe Restaurants und Bars befinden sich im selben Gebäude. Ein leichtes Frühstück wird nicht im Hotel selbst serviert, sondern kann in einem der fünf umliegenden Cafés eingenommen werden.

3x Übernachtung mit Frühstück – Hippo Boutique (Standard Room Backfacing)

 

Tag 11 bis Tag 14: Cape Town (ca. 120 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Willkommen in der Mother City. Kapstadt ist wohl eine der schönsten Städte der Welt. Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen, damit Sie sich erstmal einen Überblick verschaffen können. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der guten Hoffnung führt. Kapstadt ist aber auch ein Shopping-Paradies. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Im Gegensatz zu anderen Großstädten Südafrikas ist die Innenstadt von Kapstadt relativ sicher, sodass Sie einen Bummel vom Museumsbezirk zum bunten Bo-Kaap-Viertel nicht auslassen sollten. Die berühmten Weingebiete bei Stellenbosch erreichen Sie bequem per Tagesausflug.

Im noblen Vorort Camps Bay mit der mächtigen Bergkette der Twelve Apostles im Rücken liegt das sehr familiäre Ambiente Guesthouse. Bei den herzlichen Gastgebern fühlt man sich wie zuhause und der kleine Garten lädt zum verweilen ein. Alle Attraktionen Kapstadts sind in wenigen Autominuten erreicht. (3 Suiten: Bad/WC. Gästehaus: Pool, Garten, Lounge, sicheres Parken).

Diese Leistung kann optional dazugebucht werden.

3x Übernachtung mit Frühstück – Ambiente Guesthouse (Suite (Seaview))

 

Tag 14: Cape Town International Airport Lounge

Als SA Travel Kunde sind Sie etwas ganz Besonderes und genießen den Komfort, den sonst nur Reisende der Business oder First Class in Anspruch nehmen können. Nutzen Sie diese wunderbare Möglichkeit, der Hektik am Abflugtag auf dem Flughafen zu entgehen und Ihre Urlaubserholung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Sie erhalten Zugang zur Flughafenlounge an Ihrem internationalen Abflughafen in Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek. In der Lounge stehen Ihnen kostenlos Getränke, Snacks, Zeitungen, TV, Internet sowie Wasch- und Duschmöglichkeiten zur Verfügung (Angebot und Ausstattung können je nach Lounge variieren).

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Cape Town bzw. an der vereinbarten Station ab.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 1299,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken