Klassisches Botswana

15 Tage Mietwagenreise

ab/bis Johannesburg
BMKBC01.08.2021 - 3.10.2021 2779 EUR / 399 EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
BMKBC01.11.2021 - 31.03.2022 2669 EUR / 439 EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
BMKBC01.04.2022 - 31.05.2022 2779 EUR / 439 EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
BMKBC01.06.2022 - 30.06.2022 2749 EUR / 399 EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
BMKBC01.07.2022 - 31.10.2022 2879 EUR / 649 EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
Tourcode Datum Preis ab / EZ-Zuschlag Buchungsstatus Bemerkung

Botswana gilt als Afrikas bestgehütetes Geheimnis. Endlose Weiten, eine grandiose Wildnis und unberührte Natur geben diesem Land das vielzitierte Prädikat: „Afrikas letztes Paradies“. Wer das Abenteuer sucht und Tiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen möchte, der ist hier genau richtig. Das Land beheimatet mit dem Okavango Delta das größte Binnendelta der Welt sowie mit der endlosen Kalahari ein „geheimnisvolles Durstland“. Im Chobe Nationalpark findet man die größte Elefantendichte im südlichen Afrika und mit den Makgadikgadi Pans und Nxai Pans des größte Salzpfannensystem der Welt. Individuelle Änderungen am Tourverlauf oder der Mietwagenkategorie sind auf Anfrage möglich, gerne senden wir Ihnen Ihr ganz persönlichesAngebot zu. Hinweis: Ein Allrad-Fahrzeug ist für diese Strecke nicht notwendig. Die Autobahnen und Regionalstraßen sind durchgehend geteert undin einem guten Zustand.

 

Im Preis inklusive
· 14x Übernachtung in der Kategorie Comfort ***/****
· 13x Frühstück, 2x Mittagessen, 9x Abendessen
· Aktivitäten laut Programm (davon 10x Tierbeobachtungsaktivität)
· 1x Mietwagen Klasse C (s. unten)
· umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post
· eigene Büros vor Ort mit 24-Stunden-Hotline (deutsch/englisch)
· Absicherung nach dt. Reiserecht inkl. Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive
· nicht genannte Mahlzeiten
· nicht genannte oder optionale Aktivitäten
· nicht genannte Flüge und Transfers
· nicht genannte Eintrittsgelder und Conservation Fees
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· persönliche Reiseversicherungen
· Extrakosten für Mietwagen, siehe Bedingungen in der Angebots-PDF

Tourbeschreibung und Preise Trockenzeit (Jun – Okt) als PDF
Tourbeschreibung und Preise Regenzeit (Nov – Mai) als PDF

 

Diese Reise kann auch in der Kategorie Superior **** gestartet werden.

 

Tag 1 bis Tag 2: Johannesburg (ca. 50 km)

Bei Ankunft am Flughafen von Johannesburg bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren Mietwagen. Johannesburg oder „Joburg“, wie die Stadt des Goldes meist einfach genannt wird, ist größte Metropole Südafrikas sowie des gesamten afrikanischen Kontinents. Mit ihren rund 4 Millionen Einwohnern ist die Stadt am Witwatersrand das überragende Wirtschaftszentrum und der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Die Metropole bietet ein breit gefächertes Kulturangebot, das afrikanische und europäische Komponenten vereinigt.

Das gemütliche Summer Garden Guest House @ The Palms liegt unweit des internationalen Flughafens von Johannesburg. Der tropische Garten lädt zum verweilen und entspannen ein. (10 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, TV, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter. Gästehaus: Garten, Pool, Lounge, Grillmöglichkeiten).

1x Übernachtung mit Frühstück – Summer Garden Guesthouse @ The Palms (Luxury Room)

 

Tag 2 bis Tag 3: Serowe (ca. 555 km)

Serowe ist die Heimat des Ngwato Stammes der Batswana und das schon seit 1902, als der König Khama nach Serowe gezogen ist. Im Khama III Memorial Museum wird die lange Geschichte der Khama wieder gegeben.

Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Tierprojekt der Gemeinde von Serowe, das 1992 ins Leben gerufen wurde, um beim Schutz der vom Aussterben bedrohten Nashörner zu helfen und um die Natur in dieser Region wieder aufzubauen. Das Zentrum des Gebietes bildet die mit Grasland bewachsene Serwe Pan, in der sich mehrere natürliche Wasserstellen befinden. Das umliegende Gelände ist von trockenen Busch- und Baumsavannen geprägt. Um in diesem Gebiet selbst auf Safari zu gehen, wird ein 4×4 Fahrzeug benötigt. (7 sehr einfache Chalets: Bad/WC Lodge: Pool, Restaurant, Shop, verschiedene Aktivitäten geg. Gebühr)

1x Übernachtung ohne Verpflegung – Khama Rhino Sanctuary (Chalet)

 

Tag 3 bis Tag 5: Makgadikgadi Pans Nationalpark (ca. 380 km)

Der Makgadikgadi Pans Nationalpark ist Teil der Makgadikgadi Salzpfannen. Dieses Tierparadies liegt am Boteti Fluss. Der Boteti Fluss ist ein weiter Ausläufer des Okavango Deltas und versickert im tiefen Sand der Kalahari. Seit 1995 waren weite Teile des Flusses ausgetrocknet und erst seit 2009 führt der Fluss, dank des hohen Wasserstands des Okavango Deltas, wieder Wasser.
In Nationalpark leben über 30.000 Zebras und Gnus, zur Zeit der Migration von Juni bis November halten sich besonders viele dieser Tiere am Flussufer auf

Das Bottes River Camp liegt in Khumaga, am südwestlichen Rande des Makgadikgadi Pans Nationalpark. Von hier aus können Sie mit einen 4×4 Fahrzeug oder mit einem Guide der Lodge eine geführte Safari in den Park unternehmen. Am Boteti Fluss halten sich vor Allem während der Migration von Juni bis November zahlreiche Zebra-und Gnuherden auf. (6 Chalets: Bad/WC, Moskitonetz, Außendusche. Camp: Restaurant, Bar, Lounge, Aussichtsdeck mit Blick auf den Boteti Fluss, Pool.

2x Übernachtung mit Halbpension – Boteti River Camp (Standard Chalet)

 

Tag 3 bis Tag 5: Makgadikgadi Pans Nationalpark (ca. 460 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Der Makgadikgadi Pans Nationalpark ist Teil der Makgadikgadi Salzpfannen. Dieses Tierparadies liegt am Boteti Fluss. Der Boteti Fluss ist ein weiter Ausläufer des Okavango Deltas und versickert im tiefen Sand der Kalahari. Seit 1995 waren weite Teile des Flusses ausgetrocknet und erst seit 2009 führt der Fluss, dank des hohen Wasserstands des Okavango Deltas, wieder Wasser.
In Nationalpark leben über 30.000 Zebras und Gnus, zur Zeit der Migration von Juni bis November halten sich besonders viele dieser Tiere am Flussufer auf

Das Bottes River Camp liegt in Khumaga, am südwestlichen Rande des Makgadikgadi Pans Nationalpark. Von hier aus können Sie mit einen 4×4 Fahrzeug oder mit einem Guide der Lodge eine geführte Safari in den Park unternehmen. Am Boteti Fluss halten sich vor Allem während der Migration von Juni bis November zahlreiche Zebra-und Gnuherden auf. (6 Chalets: Bad/WC, Moskitonetz, Außendusche. Camp: Restaurant, Bar, Lounge, Aussichtsdeck mit Blick auf den Boteti Fluss, Pool.

Im Preis inklusive sind vier Pirschfahrten im Makgadikgadi Pans Nationalpark, Nationalpark-Eintrittsgebühren und Vollverpflegung (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Boteti River Camp 2 Nights Package (Standard Chalet)-

 

Tag 5 bis Tag 7: Khwai (ca. 140 km)

Khwai ist berühmt für die hohe Dichte an Großwild und so ist es nicht ungewöhnlich, wenn bereits von den Campeigenen Terrassen verschiedene Wildtiere beobachtet werden können. Nicht selten lassen sich Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparden oder sogar die äußerst seltenen afrikanischen Wildhunde blicken. Der Khwai River bildet die natürliche Grenze zwischen dem weltberühmten Moremi Game Reserve und der Khwai Concession, wobei die Tiere in dieser uneingezäunten Wildnis frei umherziehen.
Die beste Reisezeit für die Khwai ist von Mai bis Oktober, es ist Trockenzeit und die Temperaturen sind angenehm. Ab Mai ist das Wasser in der Regel hoch genug, um Mokorotouren durchzuführen. Das wassereiche Delta lockt zu der Zeit viele Tiere an, diese suchen gerade in den Monaten August bis Oktober die Wasserstellen auf. Ab November ist es in manchen Regionen aufgrund des Wasserstands nicht mehr möglich Bootstouren anzubieten. Je nach Region kann es auch sein, dass nicht mehr so viele Tiere gesichtet werden. Die einsetzenden Regenfälle lassen Mensch und Tier „erwachen“ und machen die heißen Monate durch die Regenfälle und die dramatischen Wolkenformationen besonders.

Das Khwai Guesthouse ist eine einfache Unterkunft im traditionellen Dorf Khwai, am Rande des Moremi Nationalparks. Das Guesthouse verbindet afrikanisches Flair mit einer stilvollen und modernen Note. Es ist ein herrlicher Ort um sich zu entspannen, aber auch um aufregende Tierbeobachtungen zu machen. (6 Meru-Bungalows: WC, Außendusche, Ventilator, Safe, kleine Terrasse. Camp: Essbereich, Bar, Lounge)

Im Preis inklusive sind Flüge ab/bis Maun, zwei Aktivitäten pro Übernachtung (Pirschfahrten im Moremi Wildreservat oder der Khwai Konzession, Mokorofahrten, Nachtfahrten und kulturelle Ausflüge zur Khwai Gemeinde), Nationalparkeintrittsgebühren. (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen)

Für Leichtflugzeuge gilt eine Gepäckgrenze von 15kg in einem Softbag. Reisende, die über 100kg wiegen, müssen gegen Aufpreis zwei Plätze in der Maschine buchen.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Khwai Guesthouse 2 Nights Flight Package Maun (Standard Room)

 

Tag 5 bis Tag 7: Okavango Delta (ca. 140 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Der Okavango ist mit 1600km Länge der drittgrößte Fluss im südlichen Afrika und zählt zu den bemerkenswertesten Gewässern der Welt. Seine Besonderheit: Dieser mächtige Fluss findet keinen Weg ins Meer, sondern ergießt sich die sandige Kalahari und erschöpft sich dort und bildet so das größte Binnendelta der Welt! Viele Arten, die vom Wasser abhängen, wandern während der Trockenzeit, wenn das Delta seinen Höchststand hat, verstärkt vom Umland ein, wie z.B. Beispiel Elefanten, Büffel und Gnus. Der Tierreichtum hat auch eine hohe Populationsdichte von Raubtieren, darunter Afrikanische Wildhunde, Hyänen, Löwen, Leoparden zur Folge. Die Sumpf- und Wasserflächen sind außerdem die Heimat hunderter zum Teil sehr seltener Vogelarten.
Die beste Reisezeit für das Okavango Delta ist von Mai bis Oktober, es ist Trockenzeit und die Temperaturen sind angenehm. Ab Mai ist das Wasser in der Regel hoch genug, um Mokorotouren durchzuführen. Das wassereiche Delta lockt zu der Zeit viele Tiere an, diese suchen gerade in den Monaten August bis Oktober die Wasserstellen auf. Ab November ist es in manchen Regionen aufgrund des Wasserstands nicht mehr möglich Bootstouren anzubieten. Je nach Region kann es auch sein, dass nicht mehr so viele Tiere gesichtet werden. Die einsetzenden Regenfälle lassen Mensch und Tier „erwachen“ und machen die heißen Monate durch die Regenfälle und die dramatischen Wolkenformationen besonders.

Das Oddballs Camp befindet sich im Südwesten des Okavango Deltas. Dieses einfache Camp liegt auf einer Insel und ist von Maun aus per 25-minütigem Charterflug zu erreichen. (15 Zelte: Dusche/WC. Camp: Essbereich, Lounge, Bar, Aussichtsplattform.)

Im Preis inklusive sind die Flüge ab/bis Maun, zwei Aktivitäten pro Nacht (Mokorofahrten oder Fußsafaris, keine Game Drives), Wäscheservice und Nationalparkeintrittsgebühren.

Alle Aktivitäten sind englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen.

Für Leichtflugzeuge gilt eine Gepäckgrenze von 15kg in einem Softbag. Reisende, die über 100kg wiegen, müssen gegen Aufpreis zwei Plätze in der Maschine buchen.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Oddballs Camp 2 Nights Flight Package Maun (Tent)-

 

Tag 7 bis Tag 8: Maun (ca. 20 km)

Maun liegt am Südostrand des Okavangobeckens und gilt als Sprungbrett für Touren in das Delta. Maun bietet einige Restaurants und Shops. Zu besichtigen sind ein kleines Museum, sowie eine kleine Krokodilfarm und der Education Park in der Umgebung. Auch werden Tagessafaris und Mokoro-Trips ins Delta angeboten.

Sie übernachten im Discovery B&B, etwa 15 Minuten nördlich von Maun. Die Lodge liegt zentral genug um Maun schnell zu erreichen, aber auch ruhig, so dass man die Stimmen der Natur hören kann. Die Rondavals sind mit afrikanischen Bilder dekoriert und farbenfroh angestrichen.(9 Chalets: Bad/WC, Moskitonetz. Lodge: Abendessen auf Anfrage, Garten)

1x Übernachtung mit Frühstück – Discovery Bed and Breakfast (Chalet)

 

Tag 8 bis Tag 10: Gweta (ca. 220 km)

Gweta liegt inmitten von Palmenhainen und ist das Tor zu den Makgadikgadi Pans, den größten Salzpfannen der Erde. Ein Besuch gehört nicht zuletzt wegen seiner bizarren (Licht-)stimmungen in der surrealen, phantastischen Landschaft zu den Highlights des Landes. Die Tierwelt ist in manchen Regionen vielfältig, in anderen Teilen sind kaum bis gar keine Tiere zu finden. Die bizarren Baobabs und knorrige Sterkulienbäume sind markante Naturgebilde dieser eigentümlichen Landschaft.
Die Salzpfannen selbst können nur in der Trockenzeit, in der Regel zwischen Juni und Oktober befahren werden.

Planet Baobab ist ein originelles, vor allem bei Rucksacktouristen beliebtes Camp. So trifft man abends am Lagerfeuer oder in der Bar die unterschiedlichsten Menschen. (15 Hütten: Bad/WC. Lodge: Restaurant, Boma, Pool).

Meerkat Mania Paket (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen)
Tag 1: Abendessen und Übernachtung im Planet Baobabs
Tag 2: Frühstück, Besuch eines Dorfes mit traditionellem Mittagessen, Quad Bike Tour (optional) in die Ntwetwe Pfanne, BBQ und Übernachtung unter freiem Sternenhimmel
(Aktivitäten sind vom Zustand der Pfannen abhängig)
Tag 3: Besuch der Erdmännchen, Frühstück im Planet Baobab

2x Übernachtung mit Halbpension und 2 Aktivitäten – Planet Baobab Meerkat Mania Package (Bakalanga Hut & Pans)

 

Tag 8 bis Tag 10: Makgadikgadi Pans (ca. 220 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Der Makgadikgadi Pans Nationalpark ist Teil der Makgadikgadi Salzpfannen. Dieses Tierparadies liegt am Boteti Fluss. Der Boteti Fluss ist ein weiter Ausläufer des Okavango Deltas und versickert im tiefen Sand der Kalahari. Seit 1995 waren weite Teile des Flusses ausgetrocknet und erst seit 2009 führt der Fluss, dank des hohen Wasserstands des Okavango Deltas, wieder Wasser.
In Nationalpark leben über 30.000 Zebras und Gnus, zur Zeit der Migration von Juni bis November halten sich besonders viele dieser Tiere am Flussufer auf.

Meno A Kwena, was soviel wie „Zahn des Krokodils“ bedeutet, liegt an der Grenze zum Makgadikgadi Pan National Park, oberhalb des Boteti Flusses. Das rustikale Camp ist in seiner Ausstattung einfach, jedoch mit sehr viel Liebe zum Detail. (10 Safarizelte: WC/Dusche, Ventilator, Moskitonetz, Veranda mit Blick auf den Fluss. Camp: Essbereich, Bar, Lounge, Überdachter Sitzbereich am Rande der Klippe mit atemberaubenden Blick auf den Boteti Fluss.

Im Preis inklusive sind lokale Getränke, zwei Aktivitäten pro Übernachtung (Wanderungen mit Buschmännern, Pirschfahrten, Bootsfahrten (kurze Fahrten auf dem Boteti, abhängig vom Wasserstand), Wildtierbeobachtungen vom schwimmenden Floß/Versteck), Wäscheservice, Nationalparkeintrittsgebühren. Alle Aktivitäten sind englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Camp Kalahari 2 Nights Transfer Package Gweta (Meru Tent)-

 

Tag 10 bis Tag 13: Kasane (ca. 405 km)

Der Nordosten Botswanas bietet großartige Sehenswürdigkeiten. Der Chobe Nationalpark und die Nähe zu den Viktoriafällen haben Kasane zu einem touristischen Drehkreuz wachsen lassen. Der Chobe Nationalpark ist die Heimat riesiger Elefantenherden und ein Gebiet voller landschaftlicher Kontraste. Bootsfahrten auf dem Chobe Fluss sind hier ein Muss!
In den trockenen Monaten von Mai bis Oktober versammeln sich viel Tiere, vor allem die großen Herden am Fluss, um ihren Durst zu stillen oder zu baden. Zur Regenzeit, von November bis April, wenn das Wasser auch in den saisonalen Pfannen steht, verteilen sich die Wildtiere im ganzen Nationalpark. Für Vogelliebhaber ist es eine grandiose Zeit, da sich neben den heimischen Vögeln auch viele Zugvögel am Wasser aufhalten. Im November und Dezember werden die jungen Tiere geboren und mit dem einsetzenden Regen erblüht der Park mit wunderschönen Wildblumen.

Die River View Lodge befindet sich in Kazungula, außerhalb von Kasane und bietet einen wunderschönen Blick auf den Chobe Fluss. Die Lodge verfügt über einen ruhigen Garten, der direkt am Fluss liegt. (10 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Veranda. Gästehaus: Essbereich, Bar, Pool, WiFi).

Im Preis inklusive sind vier Aktivitäten (Bootsfahrten, Pirschfahrten) sowie die Nationalpark-Eintrittsgebühren, außerdem ein Tagesausflug zu den Viktoriafällen (Visa und Eintritt exklusive; englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

3x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – River View Lodge 3 Nights Victoria Falls Package (Standard Room )

 

Tag 10 bis Tag 13: Kasane (ca. 400 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Der Nordosten Botswanas bietet großartige Sehenswürdigkeiten. Der Chobe Nationalpark und die Nähe zu den Viktoriafällen haben Kasane zu einem touristischen Drehkreuz wachsen lassen. Der Chobe Nationalpark ist die Heimat riesiger Elefantenherden und ein Gebiet voller landschaftlicher Kontraste. Bootsfahrten auf dem Chobe Fluss sind hier ein Muss!
In den trockenen Monaten von Mai bis Oktober versammeln sich viel Tiere, vor allem die großen Herden am Fluss, um ihren Durst zu stillen oder zu baden. Zur Regenzeit, von November bis April, wenn das Wasser auch in den saisonalen Pfannen steht, verteilen sich die Wildtiere im ganzen Nationalpark. Für Vogelliebhaber ist es eine grandiose Zeit, da sich neben den heimischen Vögeln auch viele Zugvögel am Wasser aufhalten. Im November und Dezember werden die jungen Tiere geboren und mit dem einsetzenden Regen erblüht der Park mit wunderschönen Wildblumen.

Die Bakwena Lodge liegt am Ufer des Chobe Flusses. Die Chalets befinden sich alle unter Akazienbäumen, die Schatten spenden. Vom privaten Sonnendeck, auf welchem sich bequeme Tagesbetten befinden, hat jedes Chalet einen Blick auf den Fluss. (10 Zimmer: WC, Außendusche, Veranda. Lodge: Pool, Rain Tree Bar, Lounge, Garten).

Im Preis inklusive lokale Getränke und vier Aktivitäten (Bootsfahrten, Pirschfahrten) sowie die Nationalpark-Eintrittsgebühren, außerdem ein Tagesausflug zu den Viktoriafällen (Visa und Eintritt exklusive; englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

3x Übernachtung mit Vollpension und 5 Aktivitäten – Chobe Bakwena Lodge 3 Nights Victoria Falls Package (Standard Room)-

 

Tag 13 bis Tag 14: Nata (ca. 310 km)

Nata ist ein Verkehrsknotenpunkt, denn hier treffen sich die Straßen von Norden, Westen und Süden. Hier befindet sich das Nata Bird Sanctuary, eine Heimat für etwa 165 verschiedene Vogelarten in der Zeit wenn das Regenwasser auf den Pfannen steht (etwa von Januar bis September). In der Regenzeit von Januar bis Juni ist ein Allradfahrzeug nötig um das Sanctuary zu besuchen).

Die Nata Lodge befindet sich am nördlichen Rand der Sua Pan und ist eine Oase unter Palmen. (32 Chalets und Zelte: Bad/WC, Klimaanlage/Heizung,Veranda, Kaffe-/Teezubereitung, Föhn. Die Chalets haben zusätzlich noch eine Außendusche. Lodge: Restaurant, Bar, Lounge, Pool, Shop)

1x Übernachtung mit Frühstück – Nata Lodge (Luxury Chalet)

 

Tag 14 bis Tag 15: Martin’s Drift (ca. 450 km)

Ihr Ziel ist die Grenze zwischen Botswana und Südafrika, genannt Martin’s Drift. Hier trennt der Limpopo River die beiden Länder. Nördlich befindet sich der Tuli Block, der sich zu einem Geheimtipp für Botswana-Besucher entwickelt hat. Eine Besichtigung des Naturwunders Salomon’s Wall bietet sich ebenso an wie Touren entlang des Limpopo Rivers.
Bei dieser Tour ist die Übernachtung einfach nur als Unterbrechung der langen Fahrstrecken zu gedacht.

Die Kwa Nokeng Lodge liegt direkt am Limpopo River an der Grenze zu Südafrika. Sie übernachten in einem Chalet oder in einem festen Zelt (je nach Buchung). (5 Chalets: Bad/WC, Terrasse. 3 Zelte: Bad/WC, Terrasse. Lodge: Pool, Restaurant)

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Johannesburg bzw. an der vereinbarten Station ab.
1x Übernachtung mit Frühstück – Kwa Nokeng Lodge (Chalet)

 

Tag 15 bis Tag 16: Pretoria (ca. 280 km)

Sie fahren nach Pretoria, zur Hauptstadt des Landes, welche offiziell seit Kurzem Tshwane heißt. Sie wohnen nahe der Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Union Buildings. Auch Restaurants und Shopping-Möglichkeiten sind ganz in der Nähe. Pretoria gilt als recht sichere Großstadt, sodass Sie die wichtigsten Plätze bequem zu Fuß erreichen können.

Sie wohnen im luxuriösen und zentral gelegenen Bohemian House, einem schönen Anwesen in einem gemütlichen Garten. Die zehn Zimmer haben alle ein eigenes Bad/WC. Über eine separate Tür gelangen Sie auf Ihren privaten Balkon bzw. Ihre private Veranda. Ferner verfügen alle Zimmer über extra lange Betten. Die Unterkunft bietet einen Pool, einen Garten sowie ein Restaurant.

Mietwagen Kategorie für eine extra Nacht inkludiert.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

1x Übernachtung mit Frühstück – Mont D’Or Bohemian House (Luxury Double Room)- – optional gegen Aufpreis buchbar –

 

Botswana entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 2699,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken