Namibias Norden, Caprivi & Botswana Boutique

21 Tage Privat geführte Reise

ab/bis Windhoek

Bei unseren Boutique-Rundreisen sind Sie als Paar, Familie oder Gruppe von Freunden mit Ihrer eigenen privaten Reiseleitung unterwegs (wahlweise deutsch- oder englischsprachig). Alle Reisen können täglich ab zwei Personen gestartet werden. Sie übernachten in ausgewählten Unterkünften der gehobenen Kategorie. Selbstverständlich können diese Touren an Ihre individuellen Wünsche angepasst werden.

Achtung: Unsere Boutique-Touren sind privat geführte Rundreisen für Personenkonstellationen, die bereits im Vorfeld feststehen (Paare, Freunde, Familien etc.). Interessierte, die sich einer Gruppe anschließen möchten, schauen bitte unter „Kleingruppen-Reisen“.

Erleben Sie die Höhepunkte von Namibias und Botswanas Norden in einer privat geführten Tour: Windhoek, Waterberg, Etosha Nationalpark, Caprivi-Streifen, Chobe Nationalpark, Viktoria Fälle, Makgadikgadi-Salzpfannen, Okavango Delta.

Im Preis inklusive:
· 20x Übernachtung in der Kategorie Comfort ***/**** (landestypische Lodges, Gästehäuser und Gästefarmen)
· 20x Frühstück, 3x Mittagessen, 20x Abendessen
· lokale Getränke, Chobe Elephant Camp und im Sango Safari Camp
· deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Windhoek
· Transport im klimatisierten Fahrzeug
· Ausflüge und Eintrittsgelder laut Programm
· Mineralwasser während der Fahrt
· ein Reiseführer pro Zimmer
· Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive:
· Flüge zur Tour (optional buchbar)
· nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· Reiseversicherungen

Tourbeschreibung und Preise als PDF

Tag 1: Windhoek (ca. 50 km)
Willkommen in der Hauptstadt Windhoek. Ihre deutschsprachige Reiseleitung begrüßt Sie am Internationalen Flughafen. Die Stadt liegt im Windhoeker Becken, dem annähernd geographischen Mittelpunkt des Landes, eingefasst zwischen den Erosbergen im Osten, den Auasbergen im Süden und dem Khomashochland im Westen und Norden. Der Name Windhoek ist Afrikaans und leitet sich von „Windecke“ oder „windige Ecke“ ab. Wenn es die Zeit erlaubt, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Christuskirche, das Reiterdenkmal, den Tintenpalast und die Alte Feste besuchen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch Windhoek oder besuchen Sie eines der Museen.
Übernachtung mit Halbpension im Casa Piccolo

Casa Piccolo
Das Casa Piccolo Gästehaus liegt im Herzen Klein Windhoek`s. Von der Pension sind es nur wenige Fahrminuten in die Innenstadt. Genießen Sie bei einem kühlen Getränk am Pool den Blick in Namibias Sternenhimmel vom Garten im Innenhof der Pension. Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet. Sie verfügen über Dusche/WC, Klimaanlage, Minibar und TV.

Tag 2: Waterberg (ca. 300 km)
Die Fahrt heute startet Richtung Norden in die Waterberg Region. Der Waterberg ist ein markanter Tafelberg in Namibia, er ist etwa 48 Kilometer lang und 15 Kilometer breit und überragt seine Umgebung um fast 200 Meter. Heute ist auf dem 40.500 ha großen Plateau des Waterbergs und um diesen herum ein Nationalpark errichtet. An diesem Nachmittag haben Sie die Möglichkeit sich im Garten der Lodge zu entspannen oder Sie unternehmen eine Wanderung mit Ihrem Guide.
Übernachtung mit Halbpension im Waterberg Guesthouse in einem Bungalow

Waterberg Guesthouse
Der Waterberg ist ein markanter Tafelberg in Namibia, er ist etwa 48 Kilometer lang und 15 Kilometer breit und überragt seine Umgebung um fast 200 Meter. Heute ist auf dem 40.500 ha großen Plateau des Waterbergs und um diesen herum ein Nationalpark errichtet. An diesem Nachmittag haben Sie die Möglichkeit sich im Garten der Lodge zu entspannen oder Sie unternehmen eine Wanderung mit Ihrem Guide.

Tag 3: Waterberg/Etosha National Park (ca. 200 km)
An diesem Morgen haben Sie nochmal die Möglichkeit eine kurze Wanderung zu unternehmen oder Sie machen sich schon auf den Weg zum Etosha National Park. Alternativ können Sie hier einen Spaziergung unternehmen, sowie an einer Famrundfahrt teilnehmen oder Sie machen eine Sundowner Fahrt.
Übernachtung mit Halbpension in der Vreugde Guestfarm

Vreudge Guestfarm
Auf Vreugde erleben Sie authentisches Farmleben, geselligen Familienanschluss, delikate Mahlzeiten aus der regionalen Küche, relaxen im großen Garten oder am Swimming Pool, lauschige Abende an der Grill- und Feuerstelle, Farmrundfahrten zu Rindern und Schafen sowie zur Wildbeobachtung und vieles mehr. Die einladenden Zimmer sind alle mit Dusche/WC ausgestattet.

Tag 4: Etosha National Park
Heute machen Sie einen Tagesausflug in den Etosha National Park. Dieser ist einzigartig innerhalb Afrikas. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen schon fast garantiert sind. Zusätzlich ist der Etosha National Park einer der am zugänglichsten Reservate in Namibia und dem südlichen Afrika. Aus dem Fahrzeug heraus können Sie atemberaubende Tierbeobachtungen machen. Am Abend geht es zurück zur Farm.
Übernachtung mit Halbpension in der Vreugde Guestfarm

Tag 5: Etosha National Park (ca. 200 km)
Sie durchqueren den Etosha Park von Süd nach Ost. Wieder haben Sie die Möglichkeit an den Wasserlöchern aufregende Tierbeobachtungen zu machen. Durch die große Vielfalt der Landschaft findet man sehr viele verschiedene Tierarten. Der Etosha Nationalpark beheimatet vier der Big 5. Elefanten und Löwen sind weit verbreitet, während der schwer zu fassende Leopard sich in den dichter bewachsenen Gegenden aufhält. Allerdings ist einer der Hauptgründe für einen Besuch von Etosha die gesunde Population von Spitzmaulnashörnern. Am Nachmittag erreichen Sie die Lodge am östlichen Parkeingang.
Übernachtung mit Halbpension in der Onguma Aoba Lodge

Onguma Aoba Lodge
Die Lodge liegt direkt an der Grenze zum Etosha National Park, eingebettet in einem privaten Naturschutzgebiet. Die ruhige Lage lädt zum Entspannen und Erholen ein. Die Lodge umfasst eine Lobby mit angrenzender Terrasse, mit Blick auf eine Wasserstelle sowie eine Bar und einen Swimmingpool. Die Etosha Aoba Lodge hat 12 Bungalows die sich um die Lobby verteilen.

Tag 6: Rundu (ca. 400 km)
An diesem Tag verlassen sie den Etosha Nationalpark und fahren weiter Richtung Norden, nach Rundu. Die Stadt liegt auf 1.095 m über dem Meeresspiegel auf einer landschaftlich reizvollen Anhöhe des Südufers des Okavango in dem ansonsten flachen, nördlichen KalahariBecken. Der Okavango ist Grenzfluss zur nördlich gelegenen Republik Angola und Lebensader für das von Fischfang und Landwirtschaft lebende Volk der Kavangos. Über den Fluss besteht ein Grenzübergang und Fährverbindung in den auf angolischer Seite gelegenen Ort Calai. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Bootstour teil.
Übernachtung mit Halbpension in der Hakusembe Lodge

Hakusembe River Lodge
Sie übernachten in der Hakusembe River Lodge westlich von Rundu. Die Chalets der Lodge liegen zwischen großen Akazien mit Blick auf den Fluss. 8 Chalets mit eigenem Badezimmer und Klimaanlagen, Kühlschrank, Ventilator, Safe, Moskitonetzen, Kaffe-und Teezubereiter. Die Lodge verfügt über ein Restaurant, Bar, Pool.

Tag 7: Caprivi-Streifen (ca. 400 km)
Weiter geht es durch den Caprivi-Streifen. Er ragt bis zu den Victoria-Wasserfällen im Osten und dem südlich liegenden Chobe Nationalpark in Botswana. Sie reisen im Caprivi entlang der wichtigsten Wasserstraßen im Südlichen Afrika – Okavango, Kwando, Zambesi, die alle in Angola entspringen. Am Nachmittag erreichen Sie die Lodge bei Kongola. Hier unternehmen Sie eine Bootstour.
Übernachtung mit Halbpension in der Namushasha Lodge

Namushasha Lodge
Die gemütliche Lodge im afrikanischen Stil liegt direkt am Kwando ca. 24km südlich von Kongola. Genießen Sie einen Drink, während Sie den Hippos lauschen oder nehmen Sie an optionalen Aktivitäten teil. Die 23 Zimmer sind Bad/WC und Moskitonetz ausgestattet. Zu den Annehmlichkeiten der Lodge zählen: Restaurant, Bar und ein Pool.

Tag 8: Caprivi-Streifen
Diesen Tag verbringen Sie im Capri Streifen. An diesem Tag unternehmen Sie eine Pirschfahrt in den Mudumu Nationalpark. Der Mudumu Nationalpark ist sehr wildreich. Er beherbergt neben Löwen und Elefanten seltene Antilopen und über 430 Vogelarten. Am Nachmittag besuchen Sie Lizauli Village. Hier können Sie alles über Sitten, Gebräuche und Traditionen der in dieser Region lebenden Menschen erfahren.
Übernachtung mit Halbpension in der Namushasha Lodge

Tag 9 und 10: Chobe Nationalpark (ca. 250 km)
Heute geht es noch weiter Richtung Botswana bis zum Chobe Nationalpark. Dieser liegt ganz im Nordosten von Botswana, nahe den Grenzen zu Sambia, Zimbabwe und Namibia. Am Abend findet Ihre erste Bootstour auf dem Chobe Fluss statt. Der Chobe Nationalpark ist die Heimat riesiger Elefantenherden und ein Gebiet voller landschaftlicher Kontraste. Bootsfahrten auf dem Chobe Fluss sind hier ein Muss! Die Lodges bei der Ngoma Bridge sind nicht weit von Kasane entfernt, liegen aber in einer Region des Chobe Nationalparks, in welcher es nur wenige Lodges gibt. Dieser Teil das Parks ist nur wenig befahren und garantiert somit exklusive Erlebnisse. Während Ihres Aufenthaltes nehmen Sie an folgenden Aktivitäten teil: Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Fußsafaris, Bootsausflüge (abhängig vom Wetter und der Jahreszeit), kulturelle Ausflüge ins Dorf. Die Reihenfolge der Aktivitäten werden vor Ort in Absprache mit dem Camp- Ranger und Ihrer Reiseleitung festgelegt.
2x Übernachtung mit Vollpension im Chobe Elephant Camp bei Ngoma Bridge

Chobe Elephant Camp
Das neu gebaute Chobe Elephant Camp liegt hoch oben auf einer Klippe und hat Blick auf den berühmten Chobe Fluss. Die Lodge wurde ausschließlich aus Sandsäcken erbaut. Die dicken sandgefüllten Wände bilden eine natürliche Isolation zwischen den Bewohnern und der Hitze der afrikanischen Sonne und geben dem Camp die Atmosphäre eines alten Farmhauses. Die 11 Zimmer sind ausgestattet mit: Dusche/WC, Außendusche, Veranda. Lodge: Restaurant, Lounge, Bar, Pool.

Tag 11: Victoria Falls (ca. 100 km)
Vom Flughafen Kasane geht es mit Ihrem Fahrzeug weiter zum Grenzübergang Kazungula. Hier reisen Sie aus Botswana aus und in Zimbabwe wieder ein. Bitte denken Sie daran, dass Sie den Dollar- Betrag für das Visum bereit halten. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Touristenort Victoria Falls, Heimat der berühmten und mächtigen Victoria Fälle! Auf über einem Kilometer Länge stürzt der mächtige Zambezi River abrupt über 100m in die Tiefe in eine nur noch 50m breite Schlucht. Ein Naturwunder, welches seines Gleichen sucht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung mit Frühstück in der Ilala Lodge

Ilala Lodge
Die Ilala Lodge liegt nur wenige Gehminuten von den Wasserfällen entfernt. Auch alle weiteren Attraktionen sind schnell erreicht. Die 32 Zimmer verfügen über Bad/WC, Ventilator, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter, TV, Balkon oder Veranda. Die Lodge ist mit Garten, Pool mit Sonnendeck, Bar und Restaurant ausgestattet.

Tag 12: Victoria Falls
Nach einem ausgiebigen Frühstück brechen Sie auf. Der Eingang zu den Victoria Fällen befindet sich nicht weit entfernt von Ihrem Hotel. Es gibt einen schönen Spazierweg dorthin, aber halten Sie immer die Augen offen, denn nicht selten streifen Elefanten durch dieses Gebiet. Dann erreichen Sie die berühmten Victoria Wasserfälle. Sie lernen viel über die Entstehung und Entdeckung, während Sie an den Fällen entlang spazieren. Aussichtspunkte geben immer neue spektakuläre Blicke frei. Anschließend geht es weiter zum Heli-Port von Victoria Falls. Sie starten zu einem Helikopter-Flug, denn die wahre Größe der Fälle lässt sich erst aus der Vogelperspektive richtig erfassen. Genießen Sie den Ausblick und dieses einmalige Erlebnis. (fakultativ) Am Abend, kurz vor Sonnenuntergang, startet die Sunset Cruise auf dem Zambezi River. Sie haben die Möglichkeit, Hippos, Elefanten und Krokodile zu entdecken. Bei einem Sundowner lassen Sie den Abend ausklingen.
Übernachtung mit Frühstück in der llala Lodge

Tag 13: Nata (ca. 300 km)
An diesem Morgen geht es zurück nach Botswana. Sie nehmen die selbe Strecke nach Kasane zurück. Von hier aus geht es südlich nach Nata. Ihr Ziel ist die Nata Lodge, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht. Relaxen Sie am Pool der Lodge.
Übernachtung mit Halbpension in der Nata Lodge

Nata Lodge
Die Nata Lodge befindet sich am nördlichen Rand der Sua Pan und ist eine Oase unter Palmen. Die 22 Chalets verfügen über: Bad/WC, Außendusche, Klimaanlage/Heizung,Veranda, Kaffe-/Teezubereitung, Föhn.Die Lodge bietet: Restaurant, Bar, Lounge, Pool, Shop)

Tag 14 und Tag 15: Magkadigkadi Salzpfannen (ca. 100 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf. Gweta liegt inmitten von Palmenhainen und ist das Tor zu den Makgadikgadi Pans, den größten Salzpfannen der Erde. Ein Besuch gehört nicht zuletzt wegen seiner bizarren (Licht-)stimmungen in der surrealen, phantastischen Landschaft zu den Highlights des Landes. Die Tierwelt ist vielfältig und die bizarren Baobabs und knorrige Sterkulienbäume sind markante Naturgebilde dieser eigentümlichen Landschaft. Das Planet Baobab ist ein originelles, vor allem bei Rucksacktouristen beliebtes Camp. Während Ihres Aufenthaltes nehmen Sie an folgenden Aktivitäten teil: November bis April: Baobab Bush Walk, Tour in die Ntwetwe Pfanne mit Picknick, Besuch der Erdmännchen (abhängig vom Wetter und der Jahreszeit). Mai bis Oktober: Baobab Bush Walk, Besuch eines Dorfes mit traditionellem Mittagessen, Quad Bike Tour (optional) in die Ntwetwe Pfanne, BBQ und Übernachtung unter freiem Sternenhimmel, Besuch der Erdmännchen. Die Reihenfolge der Aktivitäten werden vor Ort in Absprache mit dem Camp- Ranger und Ihrer Reiseleitung festgelegt.
2x Übernachtung mit Halbpension im Planet Baobab bei Gweta

Planet Baobab
Planet Baobab ist ein originelles, vor allem bei Rucksacktouristen beliebtes Camp. So trifft man am abends am Lagerfeuer oder in der Bar die unterschiedlichsten Menschen. Die 15 Hütten sind mit Bad und WC ausgestattet. Die Lodge verfügt über ein Restaurant mit Bar, eine Boma und einen Pool.

Tag 16: Maun (ca. 250 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie heute weiter nach Maun. Ihr Ziel für den heutigen Tag ist die Thamalakane River Lodge.
Übernachtung mit Frühstück in der Thamalakane River Lodge in Maun

Thamalakane River Lodge
Die Thamalakane River Lodge liegt etwa 19km nördlich von Maun. Die ruhige Lage lädt zur Entspannung am Pool und auf den privaten Terrassen ein, von wo aus Sie die vielen verschiedenen Vogelarten und spektakuläre Sonnenuntergänge genießen können. Die 10 Chalets verfügen über: Bad/WC, Tee/Kaffeezubereiter, TV, Ventilator, Moskitonetz, Terrasse. Die Lodge bietet: sicheres Parken, Pool, Restaurant, Garten.

Tag 17 bis Tag 18: Okavango Delta
Ihr Guide bringt Sie heute zum Flughafen Maun. Von hier aus geht e gemeinsam direkt weiter in einem Kleinflugzeug ins Okavango-Delta. Allein der Flug über das Delta ist ein Highlight, denn mit ein bisschen Glück sehen Sie Elefantenherden und Nilpferde bereits aus der Luft. Am Airstrip des Camps werden Sie empfangen und es erfolgt ein kurzer Transfer im offenen Geländewagen zum Camp Sango. Das Camp liegt in einer für diese Gegend sehr typischen Landschaft, bestehend aus Grasland-Savanne, den zeitweilig, je nach Saison feuchten Überflutungsgebieten und dem Khwai Fluss. Dieses botswanische Tryptichon bietet für zahlreiche Wildtierarten ideale Gegebenheiten zur Nahrungsbeschaffung und Fortpflanzung und für sie tolle Möglichkeiten der Wildbeobachtung. Während Ihres Aufenthaltes nehmen Sie an folgenden Aktivitäten teil: Mokorotrips, Fußsafaris und Pirschfahrten im offenen Geländewagen (abhängig vom Wetter und der Jahreszeit). Die Reihenfolge der Aktivitäten werden vor Ort in Absprache mit dem Camp- Ranger und Ihrer Reiseleitung festgelegt.
2x Übernachtung mit Vollpension im Sango Safari Camp

Sango Safari Camp
Die nur fünf komfortablen Zelte mit allem gewohnten Komfort, eigener kleiner Terrasse und privater Dusche/WC sind leicht erhöht auf Stelzen errichtet. Von jedem Zelt Blickt man direkt auf den Fluss und ist mittendrin im ursprünglichen afrikanischen Buschland. Das Camp wurde im Juli 2012 durch solarbetriebene Wasseraufwärmsysteme noch umweltfreundlicher gestaltet. Die Öl-Lampen in den einzelnen Chalets und im Hauptbereich sorgen für eine wohlige Atmosphäre. Im Hauptzelt befinden sich eine Lounge, der Speisebereich und eine Bar. In der offenen Boma können Gäste nach dem Abendessen am Lagerfeuer entspannen und die Erlebnisse des Tages Revue passieren lassen.

Tag 19: Maun
Nach einer letzten Tag am Morgen, fliegen Sie zurück nach Maun. Sie kehren zurück zur Thamalakane River Lodge. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie die Zeit am Pool oder nehmen Sie an einer fakultativen Aktivität teil.

Tag 20 Gobabis (ca. 600 km)
Früh am Morgen geht die Fahrt weiter, zurück nach Namibia. Sie passieren die Grenze und erreichen am späten Nachmittag die Lodge Kalahari Bushbreaks bei Gobabis. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie die Seele baumeln oder nehmen Sie an einer der Aktivitäten der Lodge teil (fakultativ).
Übernachtung mit Halbpension in der Kalahari Bush Breaks Lodge

Kalahari Bush Breaks
Die Farm von Kalahari Bush Breaks ist 4000 ha groß und liegt an dem Trans – Kalahari Highway. Das Gästehaus ist umgeben von unberührter Savannenlandschaft in welcher das Gästehaus ein naturnahes, doch luxuriöses Ambiente anbietet. Die 8 Zimmer sind mit: Dusche und WC ausgestattet. Die Lodge verfügt über Pool, Restaurant, Bar und Garten)

Tag 21: Rückreise (ca. 150 km)
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nun heißt es Abschied nehmen! Passend zu Ihrem Rückflug werden Sie in der Lodge abgeholt und zum Flughafen von Windhoek gebracht.

Botswana entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 7249,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken