Bush & Beach

14 Tage Mietwagenreise

ab Johannesburg bis Richards Bay oder umgekehrt
SMBBP01.11.2021 - 30.04.2022 5189 EUR / EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
SMBBP01.05.2022 - 31.08.2022 4639 EUR / EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
SMBBP01.09.2022 - 31.10.2022 5189 EUR / EURbuchbartägliche Startmöglichkeit
Tourcode Datum Preis ab / EZ-Zuschlag Buchungsstatus Bemerkung

Der Norden Südafrikas bietet eine Fülle von Highlights: Atemberaubende Bergwelten, erstklassige National- und Wildschutzparks, endlose Strände und ursprüngliches afrikanisches Leben. Sie übernachten in luxuriösen Lodges und Gästehäusern der Kategorie Superior Plus, die persönlich von uns für diese Tour ausgewählt wurden. Inklusive sind auch Aufenthalte in privaten Wildreservaten am Krüger Park und im Zululand mit geführten Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Außerdem erleben Sie die traumhaften Strände an der fast noch unberührten Südostküste Mosambiks.

Gerne ändern wir diesen Tourverlauf oder die Mietwagenkategorie anhand Ihrer individuellen Wünsche ab. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot. Hinweis: Ein Allradfahrzeug ist für diese Strecke nicht notwendig. Die Überlandstraßen sind bis auf wenige Ausnahmen geteert und in einem guten Zustand.

 

Im Preis inklusive
· 13x Übernachtung in der Kategorie Superior Plus ****/*****
· 13x Frühstück, 8x Mittagessen, 9x Abendessen
· Aktivitäten laut Programm (davon 8x Tierbeobachtungsaktivität)
· 1x Mietwagen Klasse L (s. unten)
· umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post
· eigene Büros vor Ort mit 24-Stunden-Hotline (deutsch/englisch)
· Reisepreissicherungsschein, CO2-Kompensation

Nicht im Preis inklusive
· nicht genannte Mahlzeiten
· nicht genannte oder optionale Aktivitäten
· Flugleistungen
· nicht genannte Eintrittsgelder und Conservation Fees
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· persönliche Reiseversicherungen
· Zusatzkosten für Mietwagen, siehe Bedingungen in der Angebots-PDF

Tourbeschreibung und Preise als PDF

 

Tag 1 bis Tag 2: Ohrigstad (ca. 370 km)

Bei Ankunft am Flughafen von Johannesburg bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren Mietwagen. Der Malaria freie Ort Ohrigstad liegt günstig, um in einer Rundfahrt die Höhepunkte der Panorama Route zu erleben: God’s Window, Bourke’s Luck Potholes, Blyde River Canyon und die Three Rondavels, den berühmten Long Tom Pass, die Horseshoe und Lone Creek Wasserfälle, die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrims Rest sowie die Mac Mac Pools.

Die schöne Iketla Lodge liegt in einem privaten Naturreservat bei Ohrigstad und wurde anhand ökologischer Richtlinien erbaut. Direkt vor der Tür starten diverse Wanderwege. Gegen Aufpreis bietet die Lodge auch Reitausflüge und Bogenschießen an. Bis zum Blyde River Canyon sind es etwa 30 Autominuten. Die acht freistehenden Chalets haben ein Bad/WC, eine Klimaanlage, einen Tee/Kaffeezubereiter, eine Minibar und eine Veranda mit Außendusche. Die Lodge bietet einen Pool, ein Restaurant, eine Bar, eine Kaminlounge sowie eine großzügige Gartenanlage.

1x Übernachtung mit Halbpension – Iketla Lodge (Standard Chalet)

 

Tag 2 bis Tag 4: Hoedspruit (ca. 80 km)

Ihr Ziel ist das über 9.000ha große private Karongwe Wildreservat am Krüger Nationalpark, welches neben den Big Five noch viele weitere afrikanische Wildtiere beheimatet. Im Gegensatz zu staatlich geführten Wildreservaten haben nur Übernachtungsgäste Zutritt zu den privaten Reservaten. Diese sind für einen kurzen Aufenthalt deutlich besser geeignet. Die kleinen Lodges haben zudem eine sehr persönliche Atmosphäre. Speziell ausgebildete Ranger sorgen für ein Naturerlebnis erster Klasse.

Die intime Kuname Lodge am Kuvenyami River besteht aus nur sechs freistehenden Chalets, alle mit phantastischen Blick über den afrikanischen Busch und die nördlichen Ausläufer der Drakensberge. Jedes Chalet hat Bad/WC, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Safe, Veranda mit Außendusche und Außenbadewanne. Die Lodge hat einen Pool mit Aussichtsdeck, eine Lounge, ein Innenrestaurant und einen Boma (traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer).

Pro Übernachtung nehmen Sie an zwei geführten Pirschfahrten im offenen Geländewagen teil (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Kuname Lodge (Luxury Suite)

 

Tag 2 bis Tag 4: Hoedspruit (ca. 80 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Ihr Ziel ist das über 9.000ha große private Karongwe Wildreservat am Krüger Nationalpark, welches neben den Big Five noch viele weitere afrikanische Wildtiere beheimatet. Im Gegensatz zu staatlich geführten Wildreservaten haben nur Übernachtungsgäste Zutritt zu den privaten Reservaten. Diese sind für einen kurzen Aufenthalt deutlich besser geeignet. Die kleinen Lodges haben zudem eine sehr persönliche Atmosphäre. Speziell ausgebildete Ranger sorgen für ein Naturerlebnis erster Klasse.

Die exklusive Becks Safari Lodge ist das neue, im Jahr 2017 eröffnete Flaggschiff des Karongwe Wildreservats. Die kleine Lodge besteht aus nur zehn großzügigen und freistehenden Safari-Suiten, die Luxus mit modernem Design verbinden und zum Makhutswi River ausgerichtet sind. Die Suiten haben Bad/WC, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Moskitonetz, Safe und Veranda mit Außendusche und Außenbadewanne. Die Lodge bietet einen übergroßen Pool mit Aussichtsdeck, eine Lounge, eine Bar, ein Restaurant und einen Boma (traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer).

Pro Übernachtung nehmen Sie an zwei geführten Pirschfahrten im offenen Geländewagen teil (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Becks Safari Lodge (Luxury Suite)

 

Tag 4 bis Tag 6: Eswatini (ca. 400 km)

Das eigenständige Königreich Swaziland (neuer Name eSwatini) ist eine sehr interessante Facette jeder Reise durch das nördliche Südafrika. Die Durchquerung dieses ursprünglichen und traditionellen Landes ist allemal spannender als die Fahrt südlich herum auf südafrikanischem Gebiet. Zentrum ist das wunderschöne Ezulwini Valley mit den beiden kulturell interessanten Städten Mbabane und Manzini auf der einen sowie dem Mlilwane Wildlife Sanctuary und dem Mantenga Nature Reserve auf der anderen Seite. Bitte beachten Sie, dass die Infrastruktur und der Komfort nicht unbedingt mit Südafrika mithalten können, des Weiteren müssen Sie Wartezeiten beim Grenzübertritt einplanen. Belohnt werden Sie dafür mit einem spannenden und authentischen Stückchen Afrikas.

Nur eine kurze Autofahrt vom Mlilwane Wildlife Sanctuary und der Hauptstadt Mbabane entfernt liegt dieses luxuriöse Boutique-Hotel in Mitten eines wunderschönen Botanischen Gartens. Einige interessante Wanderwege starten direkt vor der Tür. Alle weiteren Höhepunkte des zentralen Swazilands können Sie von hier aus gut erreichen. (34 Zimmer: Bad/WC, TV/DVD-Player, Kühlschrank, Safe, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter. Hotel: Bar, Bistro, Restaurant, Außenterrasse, Garten, Pool, Sportaktivitäten teilweise gegen Gebühr.)

2x Übernachtung mit Frühstück – Summerfield Resort (Luxury Suite)

 

Tag 5: Eswatini Culture And Nature Experience
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie nehmen an den folgenden beiden Aktivitäten im bzw. am Mlilwane Wildlife Sanktuar teil:

Das Mlilwane Wildlife Sanctuary liegt im Zentrum des kleinen Königreichs eSwatini im wunderschönen Ezulwini Valley, dem Tal der Könige. Das Wildreservat ist das älteste Schutzgebiet des Landes und beheimatet mit Ausnahme von Flusspferden und Krokodilen in den Dämmen und Seen nur „plain game“, also ungefährliches Wild wie Giraffen, Zebras, Antilopen und mehr. Dazu können Besucher eine eindrucksvolle Vogelwelt erleben. Daher lässt sich das Reservat wunderbar zu Fuß erkunden. Sie nehmen an einem etwa zweieinhalbstündige Game & Birding Walk teil, der von einem qualifizierten Ranger begleitet wird. Das Reservat bietet in relativ kurzer Distanz verschiedene Habitate wie Wälder, Grass- und Buschland, welche spannende Tierbeobachtungen versprechen. Der Walk startet und endet am Mlilwane Rest Camp.

Unter fachkundiger Begleitung besuchen Sie die Esitjeni Community. Die Gemeinde liegt direkt am Mlilwane Wildlife Sanctuary und Sie lernen in den kommenden beiden Stunden viel über die Kultur und Lebensweise der lokalen Einwohner. Je nach Wochentag und Tageszeit besuchen Sie z.B. eine Grundschule oder einen lokalen Lebensmittelladen. Auch Interaktionen mit den alltäglichen Lebensabläufen im Dorf sind möglich. Startpunkt ist das Sangweni Gate des Reservats.

Alle Aktivitäten sind englischsprachig und werden mit weiteren Personen durchgeführt. Die An- und Abreise zu den jeweiligen Startpunkten erfolgt in Eigenregie. Sie benötigen einen Aufenthalt von mindestens zwei Nächten vor Ort. Die Conservation Fees, Mahlzeiten und sonstige persönliche Ausgaben sind nicht im Preis inklusive.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 6 bis Tag 8: Hluhluwe (ca. 220 km)

Ihr Ziel ist das 23.000 ha große private Manyoni Game Reserve bei Hluhluwe. Das Reservat beheimatet die Big Five sowie viele weitere afrikanische Wildtiere, allerdings kommen die Tiere hier nicht ganz so zahlreich vor wie im bzw. am Krüger Park. Hier entdecken Sie eher die kleineren Aspekte des afrikanischen Buschs sowie eine atemberaubende immergrüne Naturlandschaft.

Von Ihrem privaten Chalet aus haben Sie einen einmaligen Ausblick auf die Buschlandschaft und die dahinter liegenden Lemombo Mountains. Sie nehmen pro Übernachtung an zwei geführten Pirschfahrten im offenen Geländewagen (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen) in das private Reservat teil. (9 Zimmer: Bad/WC, Ventilator, Minibar, Tee-/Kaffeezubereiter, Safe, Veranda mit Hängematte und Plungepool. Lodge: Restaurant, Bar, Lounge, Garten, Boma, Wellness gegen Gebühr).

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Leopard Mountain Lodge (Luxury Chalet)

 

Tag 8: Ponta Mamoli (ca. 170 km) Return Transfer Kosi Bay Border

Der Transfer zum White Pearl Resort in Ponta Mamoli startet vom Grenzübergang Kosi Bay (Südafrika)/Ponta do Ouro (Mosambik). Sie begeben sich zur Grenze, erledigen die Formalitäten und werden auf der mosambikanischen Seite von einem Fahrer des White Pearl Resorts erwartet. Die Fahrtzeit beträgt etwa 30 Minuten.
Am letzten Tag werden Sie wieder zurück zur Grenze gebracht.

Selbstfahrer können ihren Mietwagen auf der südafrikanischen Seite der Grenze parken. Der Parkplatz ist bewacht und kostet etwa ZAR 90,- pro Tag.

Bitte beachten Sie, dass die Transfers immer zu festen Zeiten und mit weiteren Personen stattfinden, zu anderen Uhrzeiten ist ein privater Charter gegen Aufpreis erforderlich.
Das Gepäck ist pro Person auf 20kg in einer weichen Tasche beschränkt.

 

Tag 8 bis Tag 12: Ponta Mamoli

Ponta Mamoli an der Südost-Küste Mosambiks ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Afrikas. Eingebettet zwischen ursprünglichen Wäldern, dicht bewachsenen Dünen und dem warmen Indischen Ozean bietet Ponta Mamoli Ruhe und Erholung.

Komplett auf Stelzen gebaut fügt sich das luxuriöse White Pearl Resort harmonisch in die Dünenlandschaft ein. Direkt am kilometerlangen Sandstrand des Indischen Ozeans und umgeben von einer wunderbaren Natur bietet es einen perfekten Ort für Erholungsuchende, Wassersportler und Naturliebhaber. Lassen Sie bei einem erfrischenden Cocktail die Seele baumeln, genießen Sie die Abgeschiedenheit und den phantastischen Ausblick auf den Ozean, lauschen Sie dem Rauschen des Meeres und lassen Sie sich von echter mosambikanischer Gastfreundschaft verwöhnen.

RESORT: 2 Pools, Pool Bar, Beach Bar, Restaurant, Sonnendeck, Lounge, Boma, Weinkeller
AKTIVITÄTEN (teilweise gegen Gebühr): Wellness, Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Kayaken, Reiten, Hochsee-Angeln, Schwimmen mit Delfinen, Fat Bikes, geführte Wanderungen, Strand Picknick, Dorfbesuche
22 SUITEN: Bad/WC, Klimaanlage, Innen- und Außendusche, privater Plunge Pool, Außendeck, Meerblick, Loungebereich, Sat TV, Minibar, Tee-/Kaffeezubereitung, WLAN

INKLUSIVE: Vollpension Plus (inkl. ausgewählter lokaler Getränke), Butler Service, Wäscheservice, unmotorisierter Wassersport
EXKLUSIVE: Eco Charge (25USD pro Person)

4x Übernachtung mit Vollpension – White Pearl (Pool Suite)

 

Tag 8 bis Tag 12: Ponta Mamoli
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Ponta Mamoli an der Südost-Küste Mosambiks ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Afrikas. Eingebettet zwischen ursprünglichen Wäldern, dicht bewachsenen Dünen und dem warmen Indischen Ozean bietet Ponta Mamoli Ruhe und Erholung.

Komplett auf Stelzen gebaut fügt sich das luxuriöse White Pearl Resort harmonisch in die Dünenlandschaft ein. Direkt am kilometerlangen Sandstrand des Indischen Ozeans und umgeben von einer wunderbaren Natur bietet es einen perfekten Ort für Erholungsuchende, Wassersportler und Naturliebhaber. Lassen Sie bei einem erfrischenden Cocktail die Seele baumeln, genießen Sie die Abgeschiedenheit und den phantastischen Ausblick auf den Ozean, lauschen Sie dem Rauschen des Meeres und lassen Sie sich von echter mosambikanischer Gastfreundschaft verwöhnen.

RESORT: 2 Pools, Pool Bar, Beach Bar, Restaurant, Sonnendeck, Lounge, Boma, Weinkeller
AKTIVITÄTEN (teilweise gegen Gebühr): Wellness, Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Kayaken, Reiten, Hochsee-Angeln, Schwimmen mit Delfinen, Fat Bikes, geführte Wanderungen, Strand Picknick, Dorfbesuche
22 SUITEN: Bad/WC, Klimaanlage, Innen- und Außendusche, privater Plunge Pool, Außendeck, Meerblick, Loungebereich, Sat TV, Minibar, Tee-/Kaffeezubereitung, WLAN

INKLUSIVE: Vollpension Plus (inkl. ausgewählter lokaler Getränke), Butler Service, Wäscheservice, unmotorisierter Wassersport
EXKLUSIVE: Eco Charge (25USD pro Person)

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

4x Übernachtung mit Vollpension – White Pearl (Beach Pool Suites)

 

Tag 12 bis Tag 14: St. Lucia (ca. 260 km)

Ihr Ziel ist der kleine Ort St. Lucia im nördlichen KwaZulu-Natal. Hier ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Machen Sie eine Bootsfahrt in den iSimangaliso Wetland Park, einem UNESCO Weltnaturerbe, und entdecken Sie Flusspferde, Krokodile und eine einmalige Vogelwelt. Die Eastern Shore Section mit dem Cape Vidal ist ein einmaliges Naturrefugium mit echtem Bush & Beach Feeling. Der wunderschöne Strand von St. Lucia lädt ganzjährig zum Baden ein. Ein Ausflug in den berühmten Hluhluwe-Imfolozi-Park mit seinen Big Five ist ebenfalls ein Highlight.

Das moderne Serene Estate Boutique-Gästehaus liegt am Ortsrand von St. Lucia mit Blick auf die subtropische Landschaft des iSimangaliso Wetland Parks. Der Ortskern mit Restaurants und Shops sowie der Strand sind fußläufig erreichbar. Das Gästehaus überzeugt durch minimalistische Architektur, welche sich trotzdem in die Landschaft integriert. Für das afrikanische Ambiente wurden helle Farben und Lichteffekte verwendet. Die fünf Zimmer haben Bad/WC, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, TV, Safe, Föhn, W-Lan, Tee/Kaffeezubereiter sowie Terrasse oder Balkon. Das Gästehaus hat einen großen Pool, einen modernen hellen Garten und einen Loungebereich.

2x Übernachtung mit Frühstück – Serene Estate (Luxury Parkside Suite)

 

Tag 13: St. Lucia Turtle Tour
– optional gegen Aufpreis buchbar –

In den Sommermonaten von November bis Februar haben Sie die Chance, Schildkröten aus nächster Nähe zu beobachten. Die Tour startet abends mit einer Fahrt durch die Eastern Shore Section des iSimangaliso Wetland Parks. Dieses einmalige immergrüne Refugium beheimatet u.a. Flusspferde, Elefanten, Nashörner, Antilopen und eine beeindruckende Vogelwelt sowie am Cape Vidal einen der schönsten Strände der Umgebung. Sie bekommen bei der Durchfahrt die Möglichkeit, die Tiere bei Nacht zu sehen. Da pro Tag nur eine gewisse Anzahl von Gästen in diesem Teil der Wetlands Zutritt bekommen, haben Sie die wunderschöne Umgebung meist für sich ganz alleine. Am Cape Vidal angekommen machen Sie sich am Strand auf die Suche nach den Schildkröten. Bei klarem Himmel können Sie auch den fantastischen Sternenhimmel beobachten. Ein leichtes Abendessen ist in der Tour inklusive.

Sie werden an Ihrer Unterkunft abgeholt und nach der Tour auch wieder zurück gebracht. Der Ausflug dauert etwa 7 Stunden und findet in einem offenen Safari-Fahrzeug statt. Die Tour ist englischsprachig und es können weitere Personen an der Tour teilnehmen. Die Maximalteilnehmerzahl sind 10 Personen.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 13: St. Lucia Whale Watching Boat Trip
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Von Juni bis November haben Sie in St. Lucia die beste Chancen, Glattwale und Humpbackwale zu beobachten. Mit dem Boot können Sie bis auf 50m an diese gigantischen Meeressäuger herankommen. Ein Erlebnis, das niemand verpassen sollte. Während der Fahrt können Sie mit etwas Glück auch Delfine, Pinguine und Robben beobachten.

Die Bootsfahrt auf dem Meer dauert etwa zwei Stunden, eine Stunde wird zusätzlich für An und Abreise benötigt. Sollte ein Start in St. Lucia nicht möglich sein, kann die Whale Watching Tour in Richards Bay starten, inklusive Fahrt und Bootsfahrt dauert die Tour etwa 5 Stunden (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 14: Johannesburg International Airport Lounge

Als SA Travel Kunde sind Sie etwas ganz Besonderes und genießen den Komfort, den sonst nur Reisende der Business oder First Class in Anspruch nehmen können. Nutzen Sie diese wunderbare Möglichkeit, der Hektik am Abflugtag auf dem Flughafen zu entgehen und Ihre Urlaubserholung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Sie erhalten Zugang zur Flughafenlounge an Ihrem internationalen Abflughafen in Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek. In der Lounge stehen Ihnen kostenlos Getränke, Snacks, Zeitungen, TV, Internet sowie Wasch- und Duschmöglichkeiten zur Verfügung (Angebot und Ausstattung können je nach Lounge variieren).

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Richards Bay bzw. an der vereinbarten Station ab.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 4639,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken