Drifters South Africa Eco Explorer Accommodated

18 Tage Kleingruppenreise

ab Johannesburg bis Kapstadt

Drifters ist seit 35 Jahren einer der größten und renommiertesten Safariveranstalter im südlichen Afrika mit einer eigenen Kollektion von Lodges und Gästehäusern in Südafrika. Alle diese Lodges wurden 2013 komplett renoviert und auf einen neuen Standard gebracht. Alle Zimmer haben jetzt ein eigenes Bad/WC sowie viele weitere Annehmlichkeiten, die man auch in landestypischen einfachen B&Bs. Handtücher, Bettwäsche und Seife werden gestellt.

Auch wenn diese Tour in festen Unterkünften Station machen, geht trotzdem der Gesamtcharakter einer abenteuerlichen Overlandtour nicht vollkommen verloren. Eine gewisse offene Grundhaltung sollten alle Reisenden mitbringen. Es handelt sich nicht um eine typische Hotel-Busrundreise. Einzelreisende müssen sich evtl. ein Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden teilen, dafür fällt kein Einzelzimmerzuschlag an. Der Transport erfolgt im nichtklimatisierten Safari-Truck.

Die Toursprache für diese Tour ist englisch, die Gruppe ist international. Die Altersstruktur liegt zwischen 18 und etwa 55 Jahren. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 17 Personen mit einem Durchschnitt von 10 Personen pro Tour. Anders als bei vielen anderen Safari-Anbietern fällt bei Drifters kein Local Payment bzw. Food Kitty an.

Flüge sind nicht Bestandteil dieser Tour. Gerne vermitteln wir auf Wunsch die passenden Flüge oder zu den Touren passende Flughafentransfers sowie Vor- oder Nachübernachtungen. Da die Drifters-Touren in der Regel früh morgens starten und erst am späten Nachmittag wieder eintreffen, sollte mindestens jeweils eine Vorübernachtung am Startort und eine Nachübernachtung am Zielort dazugebucht werden, um den Tourstart bzw. den Rückflug nicht zu verpassen.

Startdaten und Preise 2019/2020 als PDF (englischsprachig)

 

Südafrika ist ein Paradies für spektakuläre Landschaften, üppige Tierwelten, endlose Strände und verschiedene Kulturen. Diese Qualitäten machen es zu einem Abenteuerziel, das Sie nicht verpassen sollten. Ein Land von nahezu der Größe Europas mit mehr als 3000 Kilometern unberührter Küste, das sich von den klimatischen Unterschieden von trockener Wüste über gemäßigte Waldregionen bis zu schneebedeckten Gipfeln rühmt. Wir besuchen die Highlights, verlassen aber die ausgetretenen Pfade, um die Natur zu erkunden und verschiedene afrikanische Ökosysteme zu besuchen. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in komfortablen Lodges, in unberührten Reservaten, hoch in den Bergen oder am Strand, immer in einer einzigartigen Umgebung.

1. Tag: JHB – BUSH LODGE
Von der GREENFIRE LODGE JOHANNESBURG startet die Tour um 06.30 Uhr in Richtung Mpumalanga. Wir genießen einen Brunch-Stopp in der historischen Stadt Dullstroom, bevor wir uns die Ausläufer der Drakensberge hinunter und in das wilde Lowveld schlängeln. Entlang der Strecke finden sich viele Naturschönheiten, von Bergpässen bis zu den Akazien, die über das afrikanishe Bushveld verstreut sind. Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in der gut ausgestatteten GREENFIRE BUSH LODGE, die sich in einem privaten Reservat am Krüger Nationalpark befindet, einem Gebiet, in dem Tiere frei umherwandern. Der Vorteil am Aufenthalt in einem privaten Reservat ist, dass es hier die Freiheit gibt, die Wildnis und die vielfältige Tierwelt fußläufig und im offenen Geländewagen zu entdecken. Die Tented Lodge fügt sich in den Busch ein und bietet komfortable Betten, ein eigenes Badezimmer, einen erfrischenden Plunge Pool und einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Wildnis. Das Abendessen wird heute traditionell auf offenem Feuer zubereitet. (Übernachtung Greenfire Bush Lodge; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Abendessen)

2. Tag: BUSH LODGE
Wie es im Busch üblich ist, beginnen wir den Tag mit Kaffee und Rusks (traditionelles südafrikanisches Gebäck), bevor wir einen geführten Bush Walk in dieser Big Five Gegend unternehmen.Obwohl wir ca. drei Stunden unterwegs sein werden, geht es nicht darum, eine möglichst weite Distanz zurückzulegen, sondern eher auf die Suche nach Tieren zu gehen und sich auf die Details zu konzentrieren, die man bei einer Fahrt durch den Busch nicht wahrnimmt. Mit einem qualifizierten Ranger entdecken wir die kleineren Aspekte des Buschs, können aber durchaus auch auf größeres Wild stoßen. Vor der Hitze des Tages kehren wir in die Lodge zurück, um einen üppigen Brunch zu genießen. Danach ist es Zeit, sich in der Lodge zu entspannen und die Ruhe der umliegenden Wildnis zu genießen. An einem Wasserloch unmittelbar vor dem Camp stillen viele Tiere ihren Durst. Am Nachmittag starten wir zu einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen, die sich bei der Suche nach Tieren zu einer ausgedehnten Nachtfahrt entwickelt. Kurz vor Sonnenuntergang halten wir an und genießen einen Sundowner während die Sonne über dem Bushveld untergeht. Sobald es dunkel ist, setzen wir unsere Fahrt fort. Nachts im Busch zu sein bietet uns die Möglichkeit, auch die nachtaktiven Tiere zu beobachten. An diesem Abend genießen wir ein herzhaftes „Braai“. Wir schlafen mit den Geräuschen der Wildnis ein. (Übernachtung Greenfire Bush Lodge; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Brunch und Abendessen)

3. Tag: PANORAMA ROUTE – HAZYVIEW
Kurz nach Sonnenaufgang werden wir ein herzhaftes Frühstück genießen, bevor wir die Highlights der Panorama Route erkunden. Unser erster Stopp ist der Blick auf den beeindruckenden Blyde River Canyon, dann auf Bourke’s Luck Potholes, God’s Window und die gemütliche kleine Stadt Graskop, wo wir ein Mittagessen auf eigene Kosten genießen. Die Panorama Route bietet ihren Gästen einige der schönsten Naturwunder in der Region und wir werden so viel Zeit wie möglich an den einzelnen Höhepunkten verbringen. Heute Nachmittag machen wir uns auf den Weg zur GREENFIRE LODGE HAZYVIEW, einer Blockhütte, die spektakulär auf Stelzen in den ursprünglichen Wald am Ufer des Sabie River gebaut wurde. Sofern es die Zeit erlaubt, können die Gäste einen Nature Walk auf dem Gelände unternehmen und den umliegenden Wald genießen. wir werden hier zwei Nächte verbringen. (Übernachtung Greenfire Lodge Hazyview, inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück und Abendessen)

4. Tag: KRÜGER NATIONALPARK
Wir verlassen die Lodge bei Sonnenaufgang und fahren die kurze Strecke, um den südlichen Sektor des Krüger Nationalparks für einen ganzen Tag zur Wildbeobachtung zu betreten. Langsam auf der Suche nach den vielen Tieren, die dieses Gebiet bewohnen, genießen wir den hohen Aussichtspunkt und Komfort unseres gut ausgerüsteten Fahrzeugs. Obwohl der Großteil des Tages mit Wildbeobachtungen verbracht wird, werden wir an verschiedenen ausgewiesenen Orten Halt machen, um uns die Beine zu vertreten, einen Brunch zu genießen und eines der Park-Camps zu besuchen. Am späten Nachmittag verlassen wir den Park und kehren zum Komfort der GREENFIRE LODGE HAZYVIEW zurück. (Übernachtung Greenfire Lodge Hazyview; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Brunch und Abendessen)

5. Tag: SWAZILAND – ZULULAND
Nach dem Frühstück fahren wir eine landschaftlich schöne Strecke in Richtung Süden, bevor wir Südafrika verlassen und in das Königreich eSwatini einreisen. Das landumschlossene ehemalige Swaziland ist reich an Kultur und natürlicher Schönheit.Heute führt unsere Reise uns in eine Gegend von spektakulärer Landschaft, vorbei an zahlreichen traditionellen Häusern, die von weitreichenden Zuckerrohrfeldern umgeben sind. Unser erstes Ziel ist Sibebe Rock, ein Granitfelsen, der sich 350 Meter über das Mbuluzi Tal erhebt. Am Fuß des Felsens machen wir einen kurzen Stopp, während unser Guide die Geschichte und den Glauben rund um den Sibebe erläutert, bevor wir auf unserem weiteren Weg einige Märkte besuchen. Am späten Nachmittag fahren wir durch die Hauptstadt Mbabane zu unserer Unterkunft für die Nacht, die etwas außerhalb der Stadt liegt. Nach unserer Ankunft checken wir ein und genießen ein Abendessen (Übernachtung im Forester’s Arms; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

6. Tag: ZULULAND
Heute folgen wir den kurvenreichen Straßen durch die Landschaft eSwatinis, bevor wir am späten Morgen wieder nach Südafrika einreisen. Nachdem wir die Einreiseformalitäten erledigt haben, erreichen wir Zululand, einen Teil des modernen KwaZulu-Natal, die Heimat von Südafrikas größter ethnischer Gruppe, den Zulus. Die Region wurde durch König Shaka Zulu das mächtigste regionale Imperium und die Zulus beeinflussten einen großen Teil Südafrikas und besiegten später unter König Cetshwayo die britische Armee beim Kampf von Isandlwana. Die Wildreservate in dieser Gegend bieten vielen einheimischen Tierarten Schutz, wie zum Beispiel dem Spitzmaulnashorn und dem Breitmaulnashorn. Am Nachmittag haben wir während einer Pirschfahrt die Gelegenheit, die Flora und Fauna des Zulu Königreiches zu bewundern. (Übernachtung im White Elephant Bush Camp, inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück, Mittagessen und Abendessen).

7. Tag: DRAKENSBERGE
Wir reisen heute im Landesinneren durch eine ruhige Region mit sanften Hügeln, aber die Vergangenheit war hier nicht immer so friedlich. Zulus, Buren und Engländer haben sich hier viele blutige Schlachten geliefert. Unsere Mittagspause wird auf einem der berühmten Schlachtfelder in der Gegend sein, wo wir Zeit haben werden, etwas mehr über diese faszinierende Zeit in der südafrikanischen Geschichte zu lernen. Heute Nachmittag erreichen wir die majestätischen Drakensberge, die bei den Zulus als „barrier of spears“ bekannt sind. An den Ausläufern angekommen, steigen wir in ein Allradfahrzeug und genießen dann eine aufregende Fahrt (oder Wanderung) auf den Bergstrecken hoch zur GREENFIRE LODGE DRAKENSBERG, die sich in den Berghängen mit einem fantastischen Blick auf das bekannte Amphitheater befindet. Die Gäste können selbstverständlich auch auf die Fahrt verzichten und alternativ den Weg zur Lodge hochwandern. Wir verbringen hier zwei Nächte in gemütlichen Blockhütten mit Blick in die traumhafte Umgebung. (Übernachtung Greenfire Lodge Drakensberg, inkludierte Mahlzeiten and diesem Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

8. Tag: DRAKENSBERGE
Den heutigen Tag verbringen wir in der wunderschönen Einsamkeit der südafrikanischen Bergwelt. Verschiedene Wanderungen sind möglich, unter anderem zu den berühmten Felszeichnungen der San Buschmänner. Optional kann auch ein geführter Ausritt unternommen werden. (Übernachtung Greenfire Lodge Drakensberg; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

9. Tag: DOLPHIN COAST
Nach einem entspannten Frühstück machen wir uns auf den Weg zurück zu unserem Fahrzeug (wahlweise im Fahrzeug oder fußläufig) und nach einem Transfer (oder Spaziergang) fahren wir weiter in Richtung des Indischen Ozeans. Unsere heutige Reise führt uns durch die Natal Midlands, wo wir viele kleine Kunsthandwerksläden, Kunst und andere Attraktionen sehen werden. Wir halten für ein Mittagessen auf eigene Kosten in der Nähe von Nottingham Road, bevor wir für einen kurzen Besuch an der Stelle anhalten, wo Nelson Mandela verhaftet wurde. Von hier aus fahren wir weiter entlang der Küste zu unserer nächsten Unterkunft, wo wir die nächsten beiden Nächte verbringen. Die GREENFIRE LODGE DOLPHIN COAST liegt direkt am Indischen Ozean, so dass man das Meeresrauschen hören kann. (Übernachtung Greenfire Lodge Dolphin Coast; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück und Abendessen)

10.Tag: DOLPHIN COAST
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie die Sonne, den Strand und den warmen Ozean oder bummeln Sie durch das kleine Dorf und genießen Sie die freundliche Gastgebermentalität. Mittag- und Abendessen erfolgen auf eigene Kosten. Alternativ können Sie heute auch die Stadt Durban besichtigen. (Übernachtung Greenfire Lodge Dolphin Coast; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück)

11. Tag: WILD COAST
Früh am Morgen fahren wir durch Durban und folgen dann der Küste nach Süden in ein Gebiet, das nur als einer der Höhepunkte der Tour beschrieben werden kann – die Wild Coast. In dem ehemaligen eigenständigen Homeland hat es wenig strukturelle Entwicklung gegeben, so dass hier nun endlos lange unberührte Strände, natürliche Flussmündungen, hügeliges Grasland und eine endlose Collage traditioneller Xhosa-Dörfer zu finden sind. Die Wild Coast ist ein sehr ursprünglicher Teil Südafrikas, wo es fast noch so aussieht wie zu der Zeit, als die Kolonisten im 17. Jahrhundert hier ankamen. (Übernachtung Greenfire Lodge Wild Coast; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

12. Tag: WILD COAST
Den heutigen Tag verbringen wir damit, die atemberaubenden Schönheiten der Wild Coast zu erkunden. Geneinsam mit unserem Guide machen wir eine ausgedehnte Wanderung entlang der Küstenlinie, wo einige von Südafrikas besten Wanderpfaden zu finden sind. Die Gäste haben außerdem die Möglichkeit, an einem abgelegenen Strand oder vor der Lodge zu entspannen oder an einem nahe gelegenen Wasserfall schwimmen zu gehen. (Übernachtung Greenfire Lodge Wild Coast; inkludierte Mahlzeiten am heutigen Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

13. Tag: FRONTIER COUNTRY
Wir verlassen die üppigen Küstenwälder und unsere Reise führt uns in das so genannte „Grenzland“, wo ab 1779 in einem Zeitraum von 100 Jahren neun Grenzkriege zwischen den Xhosa und den Buren der sich ausweitenden Kapkolonie stattfanden. Diese Region wurde im Jahr 1820 von europäischen Einwanderern besiedelt, die die Architektur und Kultur geprägt haben. Die Straße führt durch verstreute Hügel und tiefe Täler mit Ausblicken auf den in der Ferne schimmernden Ozean. Wir legen heute eine weite Strecke zurück und verbringen die Nacht in einer komfortablen Unterkunft mit Blick auf die Stadt Grahamstown. (Übernachtung im Mountain View Manor in Grahamstown; inkludierte Mahlzeiten am heutigen Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

14. Tag: GARDEN ROUTE
Wir erreichen die berühmte Garden Route und machen unseren ersten Stopp im Tsitsikamma Coastal National Park, ein Meeresschutzgebiet, wo der Otter-Wanderweg zu finden ist. Wir machen einen Spaziergang entlang der zerklüfteten Küste und durch einen Teil des Waldes, der der Garden Route ihren Namen gegeben hat und spazieren über die berühmte Hängebrücke über die Mündung des Storms River. Wir übernachten in dieser Gegend, wo viele optionale Aktiviäten (gegen Gebühr) angeboten werden, beispielsweise Kajak-Touren, Mountainbiken durch den Wald, Township Touren und vieles mehr. (Übernachtung in der Storms River Village Lodge, inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

15. Tag: GARDEN ROUTE
Heute verlassen wir Storms River und fahren nach Knysna, wo wir die Nacht verbringen und hier auch Zeit für Aktivitäten haben. Lunch und Dinner sind heute auf eigene Kosten. In Knysna haben Sie die Möglichkeit, ein besonderes Abendessen zu buchen, wo Sie gemeinsam mit einer einheimischen Familie eine Mahlzeit vorbereiten und essen (optional). (Übernachtung im Wayside Inn; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück)

16. Tag: KAPSTADT
Wir verlassen Knysna, um durch den Garden Route Lake District zu fahren und dann der „Whale Route“ durch Hermanus und rund um die Hottentots Holland Mountains zu folgen. Wenn wir am späten Nachmittag in der „Mother City“ Kapstadt ankommen, checken wir in die GREENFIRE LODGE CAPE TOWN ein, die günstig im trendigen Vorort Sea Point gelegen ist. (Übernachtung Greenfire Lodge Cape Town; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück)

17. Tag: KAPSTADT
Kapstadt ist zweifellos eine der schönsten Städte der Welt und wir werden viele Attraktionen besuchen: Cape Point, Hout Bay, Victoria & Alfred Waterfront, abgelegene Strände, eine Weinfarm und vieles andere mehr. Wir wandern auch den Tafelberg hinauf. (Übernachtung Greenfire Lodge Cape Town; inkludierte Mahlzeiten an diesem Tag: Frühstück)

18. Tag: KAPSTADT
Den Vormittag nutzen wir für weitere Besichtigungen in Kapstadt. Diese Reise endet um 16 Uhr an der Greenfire Lodge Cape Town.

Diese Tour endet am 18. Tag um 16.00 Uhr. Gäste können ihren Aufenthalt im Vorfeld jedoch verlängern. Wenn Sie an diesem Tag einen Weiterflug arrangieren, nehmen Sie bitte die Zeit für einen Flughafentransfer (optional) und für den Check-in-Vorgang (bis zu drei Stunden) in Anspruch.

Die veröffentlichten Beschreibungen von Tag zu Tag sind nur als grobe Richtlinie gedacht. Abenteuerreisen sind von Natur aus unvorhersehbar, Wetter, Tierbeobachtungen, Straßenzustände und eine Vielzahl anderer Faktoren können Routenänderungen erfordern, die letztlich zum Vorteil des Kunden sind. Es ist wichtig, dass die Kunden in dieser Hinsicht flexibel und aufgeschlossen sind.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 2095,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken