Grand Südafrika Star 2025

20 Tage Kleingruppenreise

ab Johannesburg bis Kapstadt
ab 5199,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken
GSAT1201.03.2025 - 20.03.2025 5199 EURbuchbar
GSAT1320.09.2025 - 09.10.2025 5299 EURbuchbar
Tourcode Datum Preis ab Status

Tourbeschreibung und Preise 2025

Optionale Aktivitäten zur Tour als PDF

 

In einer kleinen Gruppe mit maximal acht Teilnehmern erleben Sie das wahre Südafrika. Ihre deutschsprachige Reiseleitung zeigt Ihnen alle wichtigen Höhepunkte des Landes: Kapstadt mit der Kaphalbinsel und den Weingebieten, die Kleine Karoo Halbwüste, die Garden Route, den Tsitsikamma Nationalpark, die mächtigen Drakensberge, das Zululand mit den St. Lucia Wetlands, Swaziland, den Krüger Park sowie die Panorama Route. Wir garantieren eine Durchführung bereits ab 2 Personen!

 

Im Preis inklusive:
· 19x Übernachtung in der Kategorie Superior **** (ausgesuchte 4-Sterne Gästehäuser und Lodges)
· 19x Frühstück,  1x Mittagessen,  11x Abendessen
· klimatisiertes Fahrzeug entsprechend der Gruppengröße (Hyundai H1, Toyota Quantum o.ä.)
· zwei Pirschfahrten im offenen 4×4 Safari-Fahrzeug im Karongwe Private Game Reserve
· eine Pirschfahrt im offenen 4×4 Safari-Fahrzeug in den Kruger National Park
. eine Pirschfahrt im offenen 4×4 Safari-Fahrzeug in den Hluhluwe-Imfolozi National Park
· Bootstour in St. Lucia
· Besuch einer Straußenfarm und der Tropfsteinhöhlen in Oudtshoorn
· Weinprobe auf einem lokalen Weingut
· Seilbahnticket Tafelberg
· Inlandsflug von Durban nach Port Elizabeth in der Economy Class
· Ausflüge und Eintrittsgelder laut Programm
· deutschsprachige Reiseleitung
· 24-Stunden Hotline vor Ort (englischsprachig)
· Virtuelles Kennenlernen der Reiseleitung und der Gruppe vor Abreise
· Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive:
· Langstreckenflüge zur Tour (optional buchbar)
· Getränke und nicht angegebene Mahlzeiten
· optionale Ausflüge, sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· Reiseversicherungen

 

Über diese Tour:

Diese von uns persönlich zusammen gestellte Kleingruppenreise, begleitet von einer erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleitung, starten wir bereits ab zwei Personen. Maximal können acht Personen teilnehmen und Sie reisen von Anfang bis Ende in derselben Gruppe. Sie übernachten in ausgewählten, privat geführten Gästehäusern und Lodges der Kategorie Superior ****. Die herzliche Art Ihrer Gastgeber und die Einrichtung mit Liebe zum Detail machen Ihren Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis, sodass Sie sich wortwörtlich „wie zu Hause“ fühlen werden. In vollen 15 Tagen vor Ort erleben Sie das authentische Südafrika hautnah ohne Stress und Hektik.

TAG 1: WILLKOMMEN IN SÜDAFRIKA (etwa 15km)

Herzlich Willkommen in Südafrika!
Nach individueller Anreise zum Flughafen OR Tambo in Johannesburg werden Sie nun persönlich von einem Fahrer des African Rock Hotels empfangen (englischsprachig). Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das African Rock Hotel in einem sicheren Wohngebiet.
Hier können Sie in der liebevoll gestalteten Gartenanlage herrlich vom langen Flug entspannen.
Sie haben im Flugzeug gut geschlafen und sind schon voller Tatendrang? Kein Problem – in unserem Ausflugsprogramm finden Sie Vorschläge für spannende Touren in die Umgebung.
Am Abend genießen Sie ein erstes Abendessen in Südafrika. WAMUKELEKILE!

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im African Rock Hotel in JohannesburgDas luxuriöse African Rock Hotel ist eine kleine Oase im Trubel der Großstadt und liegt in der Nähe des internationalen Flughafens von Johannesburg in Kempton Park. Die elf Suiten verfügen über ein Bad/WC, eine Klimaanlage, ein TV, ein Telefon, eine Minibar, einen Safe, einen Tee-/Kaffeezubereiter, eine Veranda und kostenloses WLAN. Die Luxury Suites sind etwa 30qm groß. Die Executive Suite ist etwa 35qm groß. Die Family Suites und Superior Suites verfügen zusätzlich über zwei weitere Einzelbetten. Das Boutique Hotel bietet ein Restaurant, eine Bar, einen Souvenirshop, ein Außendeck mit Feuerstelle, einen Garten mit Pool und einen SPA-Bereich gegen Gebühr. Nichtselbstfahrern steht ein kostenloser Flughafenshuttle zur Verfügung.

TAG 2: MPUNGALANGA (etwa 350km)

Am Morgen treffen Sie auf Ihre deutschsprachige Reiseleitung.
Gut gestärkt vom reichhaltigen Frühstück beginnt die Rundreise und das Ziel heute ist die Provinz Mpumalanga– das Land der aufgehenden Sonne. Hier liegt das so genannte Highveld mit Höhen über 2000 Metern. Die wunderschönen Aussichten auf das tiefer gelegene Lowveld am Rand des Krüger Nationalparks entstehen durch die Drakensberg-Schichtstufen. Das Gestein fällt ab und liegt auf nur 300 bis 600 Metern Höhe. Durch diese Stufen hat das Wasser über Millionen Jahre eine für Südafrika einzigartige Landschaft geformt. Hier angekommen steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Erkunden Sie Umgebung auf einem der Wanderwege oder lassen Sie sich im hauseigenen Spa verwöhnen.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension in der Iketla Lodge bei Ohrigstad

Die gemütliche Iketla Lodge liegt in einem privaten Naturreservat bei Ohrigstad und beheimatet kleineres Wild wie Antilopen und Zebras. Direkt vor der Tür starten diverse Wanderwege von 30 Minuten bis dreieinhalb Stunden Dauer. Gegen Aufpreis bietet die Lodge auch Reitausflüge und Bogenschießen an. Die acht freistehenden Chalets haben ein Bad/WC, eine Klimaanlage, einen Tee/Kaffeezubereiter, eine Minibar, eine Veranda und eine Außendusche. Die Lodge bietet einen Pool, ein Restaurant, eine Bar, eine Kaminlounge sowie eine großzügige Gartenanlage.

 

 

TAG 3: CANYONS & WASSERFÄLLE (etwa 400km)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf und entdecken die Highlights der Panorama Route.
Über den landschaftlich wunderschönen Robber’s Pass erreichen Sie die verlassene Goldgräberstadt „Pilgrims Rest“ und reisen in der Zeit zurück, bis ins Jahr 1870. Nach einem Bummel durch die Vergangenheit geht es weiter zu spektakulären Ausblicken der Gegenwart.
Vom „God’s Window“ blicken Sie bei guter Sicht bis weit in die Krüger Ebene hinab. Nach einem kurzen Stopp an den Berlin Falls erreichen Sie die „Bourke’s Luck Potholes“. Durch Auswaschungen, insbesondere durch die Bewegung von Steinen in Strudeln, sind tiefe Löcher in das Felsgestein geschliffen worden. Tauchen Sie mit Ihren Füßen ein in das herrlich erfrischende und klare Quellwasser.
Zum Abschluss der Rundtour erreichen Sie den Blyde River Canyon, 26km lang und 800 Meter tief, sowie die „Three Rondavels“, die an die typischen Rundhütten der Einheimischen erinnern.

Zurück in der Iketla Lodge erwartet Sie bereits ein köstliches Abendessen.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension in der Iketla Lodge (Chalet) bei Ohrigstad

 

TAG 4: ELEFANT, NASHORN & CO. (etwa 90km)

Am frühen Morgen spazieren Sie auf dem „White Trail“-Wanderweg etwa 3 Kilometer zusammen mit Ihrer Reiseleitung und genießen tolle Aussichten auf die imposanten Bergketten im Süden. Nach einem späten Frühstück checken Sie aus und die Fahrt führt Sie weiter gen Norden.

Ihr Ziel für den heutigen Tag ist die authentische Karongwe River Lodge mitten im privaten Wildreservat. Im Gegensatz zum staatlich geführten Krüger Nationalpark haben nur Übernachtungsgäste Zutritt zu den privaten Reservaten.
Schnell das Gepäck im Zimmer verstaut, auf den offenen Jeep aufgesprungen und schon geht es los zu ersten, spannenden Tierbeobachtungen (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen). Das anschließende Abendessen wird bei gutem Wetter traditionell an der gemütlichen Boma serviert.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension in der Karongwe River Lodge im Karongwe Private Game Reserve

Die weitläufig angelegte Karongwe River Lodge am Makhutsi River besteht aus nur elf freistehenden Chalet-Suiten. Die großzügigen Chalets bieten Bad/WC, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Klimaanlage, Moskitonetze über dem Bett, einen Safe und eine private Veranda. Die Lodge bietet einen Pool, eine Boma (traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer), eine Bar, ein Restaurant und eine gemütliche Veranda mit Blick auf den Fluss.

 

 

TAG 5: LÖWE, ANTILOPE, GIRAFFE & CO. (etwa 210km)

Früh Aufstehen heißt es heute, denn bereits im Morgengrauen starten Sie zu weiteren aufregenden Abenteuern im afrikanischen Busch.
Per offenem Jeep erkunden Sie weiter Flora und Fauna und tauschen sich beim anschließenden Frühstück mit Ihren Mitreisenden aus.

Jetzt fahren Sie in südlicher Richtung, immer entlang der Krüger Ebene und erreichen Ihr nächstes Übernachtungsziel, die Ndhula Luxury Tented Lodge. Genießen Sie einen atemberaubenden Blick über die Berge, das Buschveld und die umliegenden Täler und lassen Sie sich in dieser unberührten Natur von den wunderschönen Sonnenauf- und Sonnenuntergängen verzaubern.
Hier genießen Sie ein köstliches Abendessen inmitten des afrikanischen Busches.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension in der Ndhula Luxury Tented Lodge am Krüger National Park

Die Ndhula Luxury Tented Lodge liegt in einem kleinen privaten Naturreservat bei White River. Verschiedene Antilopenarten, Zebras, Giraffen und mehr sind hier beheimatet, sodass Sie bereits von Ihrer privaten Veranda aus erste Tierbeobachtungen machen können. Die luxuriösen Zeltsuiten bieten ein eigenes Bad/WC, eine Klimaanlage und eine private Aussichtsplattform. Die Lodge hat eine Lounge, einen Pool und einen Boma (traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer).

 

 

TAG 6: KRÜGER NATIONAL PARK (etwa 210km)

Der weltberühmte Kruger National Park, das größte Wildschutzgebiet Südafrikas, erwartet heute Ihren Besuch.
Mit einer Fläche von etwa 20.000 Quadratkilometern erstreckt sich der Park vom Crocodile-River im Süden bis zum Limpopo, dem Grenzfluss zu Simbabwe, im Norden. Im Park leben 147 Säugetierarten inklusive der „Big Five“ (Nashorn, Elefant, Büffel, Löwe und Leopard), außerdem etwa 507 Vogelarten, 114 Reptilienarten, 49 Fischarten und 34 Amphibienarten.

Im offenen 4×4 Fahrzeug, ausgestattet mit Segeltuchdächern, um Sie vor der Sonne zu schützen, erkunden Sie zusammen mit einem erfahrenen Ranger den südlichen und tierreichsten Teil des Parks. An Flussläufen und Wasserlöchern machen Sie aufregende Tierbeobachtungen. Halten Sie Ihre Kamera bereit – es lohnt sich!
Mittags stärken Sie sich bei einem Picknick (nicht inklusive) an einem der ausgewiesenen Rastplätze, bevor Sie sich wieder auf Safari begeben. Am späten Nachmittag erreichen Sie erneut die Ndhula Luxury Tented Lodge, wo Sie gemeinsam zu Abend essen und sich über den aufregenden Tag austauschen.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension in der Ndhula Luxury Tented Lodge am Krüger National Park

 

 

TAG 7: KÖNIGREICH ESWATINI (etwa 400km)

Nach einem gemütlichen Frühstück setzen Sie Ihre Reise fort. Bis zum kleinen Königreich Swaziland, welches sich nun Eswatini nennt, ist es nicht weit. Über den Piggs Peak mit tollen Aussichten über die einmalige Bergwelt Eswatinis erreichen Sie das Mantenga Nature Reserve am Fuße des Nyonyane Mountain.
Hier angekommen genießen Sie zuerst ein leckeres Mittagessen, bevor Sie das traditionelle Dorf besuchen, wo Sie die Geschichte, Kultur und die Traditionen der Swazis kennenlernen. Während einer geführten Tour erfahren Sie Interessantes zum Bau und zur Nutzung der traditionellen Rundhütten und welche Rolle der Heiler in der Gemeinschaft spielte. Sie treffen hier auf die Dorfbewohner und sehen, wie sie Lutindzi Gras flechten und Schmuck mit traditioneller Perlenstickerei herstellen.
Anschließend besuchen Sie noch eine lebendige und farbenfrohe Tanzaufführung, bevor Sie Ihre Fahrt zum nächsten Übernachtungsstopp fortsetzen.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im Foresters Arms in Eswatini

Das typisch afrikanische und romantische Foresters Arms mit viel Flair und Herz ist umgeben von einem schönen Garten mit gemütlichen Plätzen zum Verweilen.
Die 34 Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, TV, Heizung und Telefon. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Terrasse, einen Pool, eine Sauna, Obst- und Gemüseanbau und eine eigene Quelle.

 

 

TAG 8: KWAZULU-NATAL (etwa 380km)

Guten Morgen Eswatini!
Nach einem köstlichen Frühstück besuchen Sie einen lokalen Handwerksmarkt. Hier werden teilweise vor Ihren Augen die feinsten Kunstwerke geschnitzt. Außerdem gibt es Schmuck und weitere Kunstwerke aus Speckstein zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. Sichern Sie sich hier Ihr Andenken für zu Hause.
Bei Golela reisen Sie wieder in Südafrika ein und setzen die Fahrt fort bis zum Ferienort St. Lucia am iSimangaliso Wetlands Park. Der kleine Ort liegt an der Mündung der Lake St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten.
Hier finden sich endlose und einsame Strände, aber Achtung: die Hippos leben ebenfalls hier und nicht selten bekommen Besucher diese auf einem Spaziergang zu sehen.
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück in der Lodge Afrique in St. Lucia

Die einladende Lodge Afrique liegt im Herzen von St. Lucia. Alle Attraktionen der Umgebung, sowie die schönen Strände sind schnell erreicht. Die 8 gemütlichen Chalets liegen in einem tropischen Garten und verfügen über Bad/WC, Klimaanlage und eine Außendusche. Die Lodge bietet einen Pool, einen Garten und eine Bar.

 

 

TAG 9: HLUHLUWE & iSIMANGALISO

Bei Tagesanbruch besuchen Sie den ältesten und vielleicht schönsten Wildpark Südafrikas, den Hluhluwe-Imfolozi Park.

Die vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Die „Big Five“ sind ebenso im Park vertreten wie Geparden, Wildhunde, Giraffen und Nyalas. Hluhluwe und Imfolozi wurden 1895 als getrennte Reservate gegründet, als die Population dieser Tiere durch übermäßige Jagd gefährdet war. Anfang der 1960er Jahre war das Breitmaulnashorn vom Aussterben bedroht, in Imfolozi existierten weltweit die letzten bekannten Vorkommen. In der „Operation Rhino“, die vom KwaZulu Nature Conservation Service durchgeführt wurde, fing man Exemplare ein und schickte sie an Reservate und Zoos in der ganzen Welt, sodass sich inzwischen die weltweiten Bestände erholt haben.
Hier unternehmen Sie eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen (englischsprachig, kann mit weiteren, gruppenfremden Teilnehmern stattfinden). Mitten im Busch wird Ihnen von einem mutigen Ranger ein typisches Frühstück serviert. Guten Appetit, aber vorsichtig: behalten Sie Ihre Umgebung lieber gut im Blick!

Am Nachmittag besteigen Sie ein Boot mit offenem Oberdeck und starten eine Tour im iSimangaliso Wetlands Park (englischsprachig, kann mit weiteren, gruppenfremden Teilnehmern stattfinden).
Mehr als 1500 Krokodile und 800 Flusspferde sind hier zu Hause und garantieren einmalige Fotomotive. Halten Sie beim Fahren durch die Windungen des Feuchtgebiets Ausschau nach Krokodilen und Flusspferden nebst möglichen Sichtungen von Adlern, Geiern, Kapbreitrachen und Dutzenden von anderen Vogelarten.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück in der Lodge Afrique in St. Lucia

 

 

TAG 10: ZULULAND (etwa 500km)

Durch das ursprüngliche Zululand steuern Sie die südliche, nicht weniger imposante Seite der Drakensberge an. Ihr Ziel ist das Little Switzerland Resort, inmitten der beeindruckenden Bergkulisse.

Hier angekommen entspannen Sie von der langen Fahrt und nutzen das Angebot des Resorts. Am Abend wird Ihnen ein leckeres Abendessen serviert.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im Little Switzerland Resort bei Bergville

Sie wohnen im Little Switzerland Resort mit Blick auf die wunderschöne Berglandschaft. Das Resort liegt in einem großen privaten Naturreservat etwa eine halbe Autostunde nördlich von Bergville. Den Royal Natal Nationalpark erreichen Sie in etwa 30 Fahrminuten. Vor Ort werden (teilweise gegen Gebühr) Aktivitäten wie Wellness, Wandern, Reiten, Fischen, Sport oder Mountain-Biking angeboten, inkl. familiengerechter Aktivitäten. Darüber hinaus gibt es ein Restaurant, eine Bar, ein Außendeck und einen Pool. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad/WC, ein TV, einen Tee/Kaffeezubereiter, Sitzmöglichkeiten, kostenloses WLAN und eine Veranda mit Bergblick (außer Standard und Garden Rooms). Die Family Rooms verfügen über zwei Doppelbetten. Die Suiten sind geräumiger und hochwertiger eingerichtet.

 

 

TAG 11: ROYAL NATAL NATIONALPARK

Heute besuchen Sie den Royal Natal Nationalpark mit seinem berühmten Amphitheater. Dieser Park ist der Höhepunkt der nördlichen Drakensberge, denn nirgendwo sonst präsentiert sich die Bergwelt so malerisch und faszinierend. Anziehungspunkt ist das Amphitheater, ein 5 Kilometer langes und bis zu 500 Meter hohes Felsmassiv. Der Park besitzt nicht nur unterschiedliche geologische Formationen, sondern auch verschiedene klimatische Zonen. Dies erklärt den Reichtum der Vegetation, sodass bislang schon mehr als 900 Pflanzen katalogisiert werden konnten. 83 Kilometer Wanderwege wurden auf 25 Routen angelegt und bieten etwas für jeden Geschmack.

Zusammen mit Ihrer Reiseleitung suchen Sie sich einen passenden Wanderweg aus und erkunden diese traumhafte Landschaft zu Fuß.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im Little Switzerland Resort bei Bergville.

 

 

TAG 12: NORD NACH SÜD (etwa 320km)

Heute geht es zurück zur Metropole Johannesburg, wo Sie sich am Flughafen von Ihrer Reiseleitung verabschieden. Sie fliegen nach Port Elizabeth (Flugpreis inklusive), wo Sie Ihre nächste Reiseleitung erwartet und beziehen am Abend ihr Quartier, nur etwa 150 Meter vom Strand entfernt.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück im Admiralty Beach House in Port Elizabeth

Das Admiralty Beach House liegt nur einen Steinwurf vom Strand entfernt. Auch das Summerstrand Einkaufszentrum und zahlreiche Restaurants sind problemlos fußläufig erreichbar.
Die 10 großen Zimmer verfügenAdmiralty Beach House bietet eine gemütliche Lounge und einen üppigen Garten mit einer Terrasse und einem Pool.

 

 

TAG 13: TSITSIKAMMA NATIONAL PARK (etwa 280km)

Willkommen an der Garden Route! Nach einem entspannten Frühstück geht die Fahrt weiter in Richtung Tsitsikamma Nationalpark.
Die Vegetation hier ist sehr üppig und vielfältig. Der dichte Wald mit seinen alten und hohen Bäumen ist einer der letzten Urwälder Südafrikas.
Sie machen einen kurzen Stopp an der Mündung des Storms River und haben die Möglichkeit (falls geöffnet) über die berühmte Suspension Bridge zu laufen. Festhalten – es ist wird wackelig!
Optional können Sie auch eine Bootsfahrt auf dem Storms River machen (englischsprachig, kann mit gruppenfremden Teilnehmern stattfinden). Augen auf, denn vor der Küste sind häufig Delfine und saisonal auch Wale zu sehen. Anschließend bestaunen Sie den Big Tree, einen uralten Yellowwood-Baum, der mehr als 40 Meter hoch ist. Nackenstarre garantiert!

Am frühen Abend werden Sie im Parkes Manor Gästehaus von Ihren Gastgebern Albert und JH herzlich empfangen und genießen ein köstliches Drei-Gänge-Menü.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im Parkes Manor in Knysna

Das altehrwürdige Parkes Manor mit besonderem Charme liegt in einem großen parkähnlichen Garten mit Blick auf die Lagune von Knysna. Die 9 Zimmer verfügen über Bad/WC, TV, Tee- & Kaffeezubereiter, Klimaanlage, Ventilator und eine Minibar. Das Parkes Manor bietet einen Pool, eine Lounge, eine Bar und eine schöne Gartenanlage.

 

 

TAG 14: KNYSNA

Ausschlafen und Füße hoch lautet das Motto heute.

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie haben ausreichend die Zeit die herrliche Gartenanlage und den Pool des Parkes Manor zu genießen. Ein Bummel entlang der Waterfront ist ebenfalls empfehlenswert.

Noch voller Tatendrang? Schauen Sie in unser Ausflugsprogramm. Hier ist bestimmt noch etwas für Sie dabei!

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück im Parkes Manor

 

 

 

TAG 15: STRAUSSENFARM UND CANGO CAVES (etwa 180km)

Über den landschaftlich reizvollen Outeniqua-Pass mit ausreichend Zeit für spektakuläre Fotostopps verlassen Sie die Küste und erreichen das trockene Hinterland.
Durch die zauberhafte kleine Karoo rannten Generationen von Straußen, bevor Oudtshoorn zum Zentrum ihrer Aufzucht wurde.
In der Straußenhauptstadt angekommen, besichtigen Sie die einmalige Tropfsteinhöhlenlandschaft der Cango Caves und bestaunen die umfangreichen Tropfstein-Formationen von beeindruckender Größe (englischsprachig, kann mit weiteren, gruppenfremden Teilnehmern stattfinden).
Anschließend besuchen Sie eine Straußenfarm und lernen etwas über diese großen flugunfähigen Vögel und die Geschichte ihrer Zucht (englischsprachig, kann mit weiteren, gruppenfremden Teilnehmern stattfinden).
Ihr Ziel ist ein typisches Gästehaus in der kleinen Karoo bei Oudtshoorn, wo Sie ein köstliches Abendessen erwartet.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Halbpension im Berluda Farmhouse & Cottage

Das historische Berluda Farmhouse ist eine komfortable Country Lodge und befindet sich im wunderschönen Schoemanshoek Tal auf halbem Weg zwischen Oudtshoorn und den Cango Caves. Die 7 Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter, Minibar, TV und Veranda ausgestattet. Außerdem bietet das Farmhouse einen Pool, eine Lounge und einen Garten, eingebettet in einen aktiven Farmbetrieb.

 

 

TAG 16: WALE IN DER WALKER BAY (etwa 370km)

Noch einmal heißt es heute:“der frühe Vogel fängt den Wurm“ bzw. findet die putzigen Erdmännchen der kleinen Karoo. Zusammen mit einem erfahrenen Führer besuchen Sie eine Erdmännchen-Familie und beobachten das geschäftige Treiben.
Weiter geht es heute über die berühmte und landschaftlich einmalige Route 62, die ehemalige Verbindungsstrecke zwischen Port Elizabeth und Kapstadt, die eine gewisse Wildwest-Atmosphäre versprüht – daher die Namensverwandtschaft zur legendären Route 66.
Am Nachmittag erreichen Sie dann die Walhauptstadt Hermanus und bummeln entlang der Promenade. Mit ein bisschen Glück bekommen Sie die großen Meeresbewohner schon hier zu Gesicht (saisonal von Juni bis Oktober).
Abends testen Sie eines der zahlreichen Restaurants in Hermanus (optional und gegen Gebühr). Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück im Auberge Burgundy in Hermanus

Das charmante Boutique Hotel im provenzalischen Stil garantiert trotz zentraler Lage einen ruhigen Aufenthalt. Restaurants, Cafes und der schöne Wanderweg „Cliff Path“ sind nur einen Steinwurf entfernt. Das Herzstück der Unterkunft sind der lauschige Innenhof und der schöne Garten, der mit viel Hingabe gepflegt wird. Die Terrasse mit Pool und Liegen lädt zum Entspannen ein. Ein vielfältiges Frühstück wird im Bistro «Frances at Auberge Burgundy» nebenan eingenommen. Es stehen kostenlose, bewachte Parkplätze zur Verfügung. Die 13 hübsch, individuell eingerichteten Zimmer und 4 großzügige Suiten verfügen alle über ein eigenes Bad, Telefon, TV, kostenlosem WLAN, Minibar, Fön, Tee-/Kaffeezubereiter und Balkon/Terrasse. Einige Suiten haben einen Kamin und/oder Meerblick.

 

 

TAG 17: WEINGEBIETE DES WESTERN CAPES (etwa 120km)

Über die schöne Küstenstraße R44, immer mit Blick auf den tiefblauen Ozean, erreichen Sie die Weingebiete des Western Capes. Sie besuchen die historische Altstadt von Stellenbosch. Hier ist seit Jahrzehnten alles unverändert schön geblieben und ein Besuch in der Dorpsstraat mit der Hausnummer 84 bei Oom Samie se Winkel ist Pflicht. Tante-Emma-Laden trifft es hier allerdings nicht ganz, denn Oom bedeutet Onkel, also Onkel-Emma-Laden.
Nun sind Sie an der Reihe! Auf einem lokalen Weingut in bezaubernder Atmosphäre dürfen Sie nun selbst die edlen roten Tropfen probieren. Sie mögen lieber Weißwein? Kein Problem! Ihre kundige Reiseleitung sucht mit Ihnen zusammen im Vorfeld das passende Weingut aus. Anschließend erreichen Sie die schöne Cultivar Guest Lodge bei Stellenbosch.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück in der Cultivar Guest Lodge in Stellenbosch

Nur wenige Kilometer vom Ortszentrum Stellenbosch entfernt eröffnet Ihnen die Cultivar Guest Lodge mit nur 16 Zimmern herrliche Ausblicke auf Täler, Berge, endlose Graslandschaft, fließende Gewässer und Weinreben. Die Zimmer verfügen alle über Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tee/Kaffeezubereiter und eine Terrasse. Die wunderschöne Lodge bietet Ihnen zwei Pools, eine großzügige Aussichtsterrasse, einen weitläufigen Garten und eine Kaminlounge.

 

 

TAG 18: KAPSTADT & DER TAFELBERG (etwa 50km)

Kaum zu glauben, aber heute erreichen Sie schon die letzte Station und auch ein absolutes Highlight der Reise: die „Mother City“ Kapstadt.
Die Sehenswürdigkeiten der Stadt warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Hinter dem bunten Bo-Kaap Viertel verbirgt sich eine langjährige Geschichte, der zentral gelegene Company’s Garden lädt zu einem entspannten Spaziergang inmitten des städtischen Trubels ein und auf dem Greenmarket Square kann man allerhand Kunsthandwerk und Souvenirs shoppen.
Außerdem erklimmen Sie den mächtigen und berühmten Tafelberg. Dies müssen Sie nicht zu Fuß schaffen, sondern Sie nutzen die Seilbahn, mit der Sie im Handumdrehen oben auf der Spitze ankommen und die herrliche Aussicht genießen. Dank des „Skip-the-line“-Ticket gehen Sie hier entspannt an der langen Schlage vorbei.

Ihr Ziel für die kommenden Übernachtungen ist der Stadtteil Seapoint in Kapstadt.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück im The Winchester Boutique in Kapstadt

Das Winchester Mansions liegt direkt an der Promenade im Stadtteil Sea Point. Das in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in originaler kap-holländischer Architektur erbaute Hotel brilliert durch das Restaurant „Harveys at Winchester Mansions“, den persönlichen Service, die spektakuläre Lage und die stilvolle Eleganz.
Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad/ Dusche, WC, TV, Minibar, Tee-und Kaffezubereitung, Klimaanlage, Föhn, Tresor. Die Loft- Zimmer blicken auf den Innenhof und den Tafelberg. Die Junior-Suiten sind geräumiger und blicken auf den Tafelberg und den Lions Head oder auf das Meer.

 

 

TAG 19: DAS KAP, PANORAMASTRASSEN & PINGUINE

Sie starten zu einem Tagesausflug auf die Kaphalbinsel.
Als erstes stoppen Sie in Muizenberg und bestaunen die bunten Häuschen, die auf jeder Postkarte zu finden sind. Entlang der False Bay über Kalk Bay erreichen Sie Simon’s Town, wo Sie die berühmte Pinguinkolonie besuchen.
Weiter geht es zum Cape of Good Hope Nationalpark mit dem Kap der Guten Hoffnung. Ein Besuch des Leuchtturmes, der bereits am 01. Mai 1860 seinen Betrieb aufgenommen hat, ist hier Pflicht! Wer den steilen Aufmarsch scheut, kann bequem mit dem „Flying Dutchman“ (Seilbahn) hinauf fahren.
Über den Chapman’s Peak Drive, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, geht es weiter nach Hout Bay mit seinem kleinen Fischerhafen.
Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Kapstadt, wo Sie sich von Ihrer Reiseleitung verabschieden.

SO WOHNEN SIE: Übernachtung mit Frühstück im The Winchester Boutique in Kapstadt

 

 

TAG 20: AUF WIEDERSEHEN IN SÜDAFRIKA

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende und so heißt es heute Abschied nehmen.
Passend zu Ihrem Rückflug werden Sie zum Flughafen von Kapstadt gebracht und es heißt: “Auf Wiedersehen in Südafrika und Sawubona!“

 

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.