Süd-Afrika Magazin Weinreise Boutique

10 Tage Privat geführte Reise

ab/bis Kapstadt

Begeben Sie sich auf eine außergewöhnliche Reise zu den berühmten Weinanbaugebieten am Kap – getestet vom Süd-Afrika Magazin. Sie übernachten auf handverlesenen Weingütern in den bekanntesten Weinregionen des Landes.

Ihre erste Station ist das weltbekannte Stellenbosch, wo Geschichte und Zeitgeist einher gehen wie sonst nirgendwo in den Cape Winelands. Weiter geht es ins unbekanntere Swartland, welches aber in den letzten Jahren mit bahnbrechenden Weinen auf sich aufmerksam gemacht hat. Die nächste Station Franschhoek ist ihrer französischen Tradition im Weinanbau bis heute treu geblieben. An der Südküste bei Hermanus haben die Winzer ihren Geheimtippstatus längst verlassen und rühmen sich mit erstklassigen Weissweinen. Endpunkt Ihrer Reise ist Kapstadt mit einer Stippvisite in Constantia, dem ältesten Weinanbaugebiet am Kap.

Diese Tour startet täglich zu flexiblen Zeiten am Flughafen von Kapstadt. Ihre private Reiseleitung steht Ihnen von Tag 1 bis Tag 8 zur Verfügung. Gerne ändern wir diesen Tourverlauf anhand Ihrer individuellen Wünsche ab. Für diese Reise sollten Sie sich knapp zwei Wochen Zeit nehmen. Wir empfehlen als Reisezeit den südafrikanischen Sommer von September bis April.

 

Im Preis inklusive
· 9x Übernachtung in der Kategorie Superior Plus ****/*
· 9x Frühstück
· Aktivitäten laut Programm
· private Reiseleitung (nach Wahl deutsch- oder englischsprachig)
· klimatisiertes Fahrzeug nach Gruppengröße
· Ausflüge und Eintrittsgelder laut Programm, darunter zahlreiche Weinproben
· private Reiseleitung (deutsch oder englisch nach Wahl) und 24-Stunden Hotline (englischsprachig) vor Ort
· umfangreiche Reiseunterlagen (mit einem individuellen Tourbook und einem Reiseführer pro Zimmer)
· Absicherung nach dt. Reiserecht inkl. Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive
· Getränke und nicht angegebene Mahlzeiten
· Langstreckenflüge ab/bis Europa (passende Flüge vermitteln wir auf Wunsch gerne dazu)
· Seilbahnticket Tafelberg, optionale Ausflüge, sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· Reiseversicherungen

Tourbeschreibung und Preise als PDF

 

Tag 1: Willkommen in Südafrika (etwa 50 km)
Am Flughafen von Kapstadt werden Sie von Ihrer persönlichen Reiseleitung empfangen und Sie fahren in die nahegelegene Kleinstadt Stellenbosch, das Herz des südafrikanischen Weinanbaus. Die zweitälteste Stadt des Landes hat einen wunderschönen historischen Stadtkern mit vielen Gebäuden im kapholländischen Baustil. Cafés, Restaurants und Shops laden zum Bummeln und Verweilen ein. Oder erholen Sie sich einfach in Ihrem schönen Gästehaus von Ihrer Anreise.
Übernachtung mit Frühstück – Jordan Wines Suites (Deluxe Suite) in Stellenbosch

Über Ihre Unterkunft
Nordwestlich von Stellenbosch mit einmaligem Ausblick auf die umliegenden Bergketten liegt das preisgekrönte Jordan Wine Estate. Aber nicht nur die Weine sind überragend. Das weinguteigene Restaurant mit Top-Chef George Jardine gehört zu den besten des Landes. Seit kurzem ist es auch endlich möglich, auf dem Estate zu übernachten. Dafür stehen luxuriöse Suiten zur Verfügung. Übernachtungsgäste erhalten kostenlos eine Flasche hauseigenen Weins. Die 12 Zimmer verfügen über Bad/WC, TV, Klimaanlage, Nespresso-Maschine, Safe, Minibar, Lounge mit Kamin und eine Terrasse mit Ausblick. Die Lodge bietet ein Restaurant, ein Café, einen Garten und einen Weinkeller mit Weinproben.

 

Tag 2: Spitzenweine in Stellenbosch
Heute entdecken Sie die Weingüter des Western Capes, um die hervorragenden Tropfen der Region kennen zu lernen. Das erste Weingut ist das klassische Simonsig Estate, bekannt für seine Schaumweine der Methode Cap Classique (Champagner-Methode), hier gibt es aber auch tolle Rot- und Weißweine. Bei der nächsten Station haben Sie die Wahl zwischen dem Kanonkop Estate (ideal für Rotweinliebhaber mit tollem Pinotage) oder dem La Bonheur Estate (ideal für Weißweinliebhaber). Weiter geht es den atemberaubenden Helshoogte Pass hinauf zum kleinen aber feinen Oldenburg Weingut, einem Familienbetrieb, der ganz auf Qualität statt Quantität setzt. Hier dominieren die roten Klassiker wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, aber auch der Chenin Blanc und der Chardonnay lassen aufhorchen. Ebenfalls am Helshoogte Pass liegt das ultramoderne Tokara Weingut. Das Restaurant gehört zu den besten der Region, wo Sie bei spektakulärer Aussicht ein erstklassiges Mittagessen (optional, zahlbar vor Ort) zu sich nehmen können. Auf Wunsch nehmen wir gerne eine Reservierung für Sie vor. Den Abschluss des Tages bildet der Besuch auf dem Rust En Vrede Weingut, welches zu den Top 100 Weingütern der Welt gehört und malerisch an den Hängen der Helderberg Mountains liegt. Bekannt ist das Weingut hauptsächlich für seine tollen Rotweine. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Ihre Unterkunft und können den Tag entspannt ausklingen lassen.
Übernachtung mit Frühstück – Jordan Wines Suites (Deluxe Suite) in Stellenbosch

 

Tag 3: Swartland (etwa 120 km)
Nach einem ausgiebigen Frühstück brechen Sie auf in die aufstrebenden Weingebiete im Swartland. Die Region um den schmucken Ort Riebeek Kasteel hat sich in den letzten zehn Jahren zum Dreh- und Angelpunkt für innovative Weine entwickelt. Einige der besten Shiraz und Chenin Blancs Südafrikas werden hier angebaut. Bekannt ist das Swartland aber auch für seine hochwertigen Olivenprodukte. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung besuchen Sie verschiedene Boutique-Weingüter Ihrer Wahl, wie etwa AA Badenhorst, Allersverloren, Lammershoek, Kloovenburg oder Mullineux, und nehmen dort an Wein- oder Olivenverkostungen teil. Anschließend erreichen Sie Paarl, eine der ältesten von Europäern gegründeten Siedlungen Südafrikas.
Übernachtung mit Frühstück – Cascade Country Manor (Deluxe Room) in Paarl

Über Ihre Unterkunft
Das Cascade Country Manor ist ein luxuriöses und besonderes Gästehaus und liegt zentral in den Paarl Winelands. Die außergewöhnliche Ausstattung und die herzlichen Gastgeber machen den Aufenthalt unvergesslich. Die 15 Zimmer und Suiten verfügen über Bad/WC, Föhn, Minibar und Klimaanlage. Das Gästehaus bietet einen Spa Bereich, einen wunderschönen Garten, einen Pool und verschiedene Wanderwege. Auf Wunsch wird vor Ort ein Oliven Tasting und auch Abendessen angeboten (gegen Gebühr).

 

Tag 4: Französisches Flair in Franschhoek (etwa 40 km)
Heute brechen Sie auf nach Franschhoek. Der Name bedeutet so viel wie „Franzosenwinkel“ oder „Franzosenecke“ und die Weingüter sind der französischen Tradition bis heute treu geblieben. Trauben wie Pinot Noir, Merlot, Chardonnay, Chenin Blanc und Vignonier dominieren hier die Weinberge. Die Ortsgründung Franschhoeks geht auf das Jahr 1688 zurück, als sich etwa 200 aus Frankreich ausgewanderte Hugenotten in dem wunderschönen Tal niederließen. An den französischen Ursprung erinnern das Hugenotten-Museum und das Hugenotten-Denkmal, deren Besichtigung bei einem Besuch der kleinen Stadt nicht fehlen dürfen.
Übernachtung mit Frühstück – Rickety Bridge Manor House (Suite) in Franschhoek

Über Ihre Unterkunft
Das schöne Weingut Rickety Bridge liegt vor den Toren des kleinen Städtchens Franschhoek. In wenigen Fahrminuten erreichen Sie das Zentrum sowie viele weitere Weingüter der Region. Hier hält auch die bekannte Weintram, die den Ort mit mehreren Weingütern verbindet. Rickety Bridge ist bekannt für seine klassischen französischen Trauben wie Cabernet Sauvignon oder Semillion. Die 3 Zimmer verfügen über Bad/WC, Klimaanlage, TV, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar und Sitzbereich. Das Gästehaus bietet einen Pool, einen Garten, ein Restaurant und Weinproben (gegen Gebühr).

 

Tag 5: Franschhoek Weinroute
Entlang der Franschhoek-Weinroute erzeugen mehr als vierzig Weingüter absolute Spitzenweine. Ihre erste Weinprobe des Tages ist ein echter Klassiker. An den Hängen der Franschhoek Mountains liegt das Weingut Haute Cabrière. Hier werden lediglich zwei Rebsorten kultiviert, weißer Chardonnay und roter Pinot Noir, woraus die Kellermeister hochwertige Weine und Schaumweine zaubern. Weiter geht es zum historischen La Motte Weingut, das seit über 300 Jahren Wein anbaut. Bei den Roten dominieren die Trauben Syrah und Cabernet Sauvignon, bei den Weißen Chardonnay und Sauvignon Blanc. Als nächstes steht das aufstrebende Weingut Moreson auf dem Programm. Dort bietet sich das weinguteigenen Restaurant Bread & Wine für ein leckeres Lunch an (optional, zahlbar vor Ort). Moreson ist bekannt für seine Schaumweine und die Einsteigerweine aus der Miss Molly Range, bietet aber darüber hinaus mit dem weißen Cuvée Knoputibak und dem roten Bordeaux-Blend Magia auch echte Spitzentropfen an. Weiter geht es zum kleinen aber feinen Weingut Lynx, immer noch ein Geheimtipp. Ein besonderes Highlight ist die sehr persönliche Kellerführung (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen). Zum „Nachtisch“ stoppen Sie anschließend (wenn die Zeit es erlaubt) bei der kleinen Kaffeerösterei Terbodore, wo Sie beim Rösten der Kaffeebohnen zusehen und natürlich auch eine der verschiedenen Kaffeesorten probieren.
Übernachtung mit Frühstück – Rickety Bridge Manor House (Suite) in Franschhoek

 

Tag 6: Hemel-en-Aarde Valley (etwa 100 km)
Über den landschaftlich reizvollen Franschhoek Pass machen Sie sich heute auf den Weg an die Küste nach Hermanus. Das Weingebiet der Coastal Region ist das wohl zur Zeit aufstrebendste Weinanbaugebiet Südafrikas und hat seinen Status als Geheimtipp längst hinter sich gelassen. Besonders hervorzuheben ist das Hemel-en-Aarde Valley. Das kühlere und feuchtere Küstenklima begünstigt vor allem die weißen Trauben, aber auch rote Trauben wie Pinot Noir und Pinotage sind hier zu finden. Die erste Station ist das Hamilton Russel Wine Estate, wo Sie an einer Kellertour teilnehmen und den hauseigenen prämierten Pinot Noir sowie Chardonnay probieren. Weiter geht’s zum Weingut Bouchard Finlayson, wo eine Probe der erstklassigen Pinot Noirs, Chardonnays und Sauvignon Blancs ansteht. Als nächstes stehen Premium Weinproben auf den Weingütern La Vierge und Sumaridge auf dem Programm. Neben Pinot Noir und Chardonnay gibt es hier auch einige interessante weiße und rote Blends zu verkosten. Den kulinarischen Abschluss bietet das Wine & Chocolate Pairing auf dem Creation Wine Estate, welches neben weißem Chardonnay, Sauvignon Blanc und Viognier auch interessante rote Weine wie Merlot und Syrah anbietet.
Übernachtung mit Frühstück – Ocean Eleven Guesthouse (Deluxe Room) in Hermanus

Über Ihre Unterkunft
Das Ocean Eleven ist ein im Kolonialstil erbautes Luxury Guesthouse direkt auf den berühmten Klippen von Hermanus. Der umwerfende Blick auf die Walker Bay wird von der bergigen Landschaft im Landesinneren malerisch eingerahmt. Die 10 Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Telefon, TV, Safe, Minibar und Tee/Kaffeezubereiter. Das Gästehaus verfügt über einen Pool, eine Lounge, einen Garten und einen direkten Zugang zum Cliff Path.

 

Tag 7: Kapstadt City (etwa 140 km)
Nach einem entspannten Frühstück geht es an der Küste entlang weiter nach Kapstadt, die Mother City. Der spektakuläre Clarence Drive bietet traumhafte Ausblicke auf den Atlantik. In Kapstadt angekommen, erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Castle of Good Hope ist das älteste von Europäern errichtet Gebäude Südafrikas und auch hinter dem bunten Bo-Kaap-Viertel verbirgt sich eine langjährige Geschichte. Bei gutem Wetter besuchen Sie natürlich den Tafelberg, das Wahrzeichen der Stadt, und genießen die traumhafte Aussicht (das Seilbahnticket ist nicht im Preis inklusive, da der Tafelberg witterungsbedingt gesperrt sein kann). Aber auch der Bloubergstrand in Milnerton bietet einen perfekten (Foto-)Blick auf den Tafelberg und die Bucht von Kapstadt (zeitbedingt).
Übernachtung mit Frühstück – Abbey Manor (Luxury Room) in Kapstadt

Über Ihre Unterkunft
Sie übernachten in der luxuriösen Abbey Manor im ruhigen Stadtteil Oranjezicht unterhalb des Tafelberges mit tollem Blick auf die City und den Hafen. Die 9 Zimmer verfügen über Bad/WC, TV, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter und eine Minibar. Das stilvolle Gästehaus bietet einen Pool, einen Garten, eine Lounge und WLAN.

 

Tag 8: Die Kaphalbinsel und Constantia
Heute erkunden Sie die Kaphalbinsel. Ihr erstes Ziel ist Hout Bay mit seinem kleinen Fischerhafen. Weiter geht es über den Chapman’s Peak Drive, eine der schönsten Küstenstraße der Welt, zum Cape of Good Hope Nationalpark mit dem Kap der Guten Hoffnung. Hier können Sie bei einem entspannten Mittagessen (fakultativ) die kulinarische Finesse des Cape of Good Hope Restaurants genießen. An der False Bay entlang fahren Sie wieder zurück bis nach Constantia, wo Sie an einer weiteren Weinprobe teilnehmen. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Kapstadt, wo Sie sich von Ihrer Reiseleitung verabschieden.
Übernachtung mit Frühstück – Abbey Manor (Luxury Room) in Kapstadt

 

Tag 9: Kapstadt
Dieser Tag steht Ihnen in Kapstadt zur freien Verfügung. Nutzen Sie zum Beispiel die guten Shopping-Möglichkeiten oder kulinarischen Angebote der V&A Waterfront. Von hier aus starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Oder bummeln Sie durch die lebendige Innenstadt und den Company’s Garden und besuchen Sie eines der vielen dort beheimateten Museen.

Optional (gegen Gebühr) können Sie auch an einem kulinarischen Stadtrundgang teilnehmen (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen). Auf der City Bowl tasting Experience entdecken Sie die kulinarischen Höhepunkte der Mother City zu Fuß unter fachkundiger lokaler Leitung, fernab der üblichen Touristenfallen. Zwischen Bree Street, Bo-Kaap und Long Street steuern Sie etwa acht verschiedene Gourmet-Institutionen an, in denen normalerweise nur die Einheimischen verkehren. Sie probieren unter anderem Käse, Brot, Gebäck, Kaffee, Fleisch, Wein, Bier und Eis – alles ganz frisch aus lokaler Produktion.
Übernachtung mit Frühstück – Abbey Manor (Luxury Room) in Kapstadt

 

Tag 10: Auf Wiedersehen Südafrika
Heute endet Ihre Reise und Sie werden passend zu Ihrem Rückflug von einem Fahrer unseres Transferpartners (englischsprachig) zum Flughafen von Kapstadt gebracht.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 1799,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken