Along The Coast

21 Tage Mietwagenreise

ab Johannesburg bis Kapstadt oder umgekehrt

Südafrika bietet fast 3000km Küstenlinie, die zu den schönsten weltweit gehören. Neben den üblichen Highlights wie Wildbeobachtungen oder Kapstadt lernen Sie bei dieser Reise die endlosen Strände in den verschiedenen Klimazonen von Indischem und Atlantischem Ozean kennen: von der subtropischen Elephant Coast im Norden über die grüne und ursprüngliche Wild Coast bis zur beinahe nordeuropäisch anmutenden Südküste. Jeder Küstenabschnitt hat seinen ganz eigenen und einzigartigen Charakter.

Gerne ändern wir diesen Tourverlauf oder die Mietwagenkategorie anhand Ihrer individuellen Wünsche ab. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot. Diese Reise kann ganzjährig gestartet werden, wir empfehlen von Mai bis August den Schwerpunkt auf den Norden zu legen. Etwa drei Wochen Zeit sollten Sie sich für diese Strecke nehmen. Ein Allradfahrzeug ist für diese Strecke nicht notwendig.

Bitte beachten Sie den etwas abenteuerlicheren Charakter dieser Reise entlang der touristisch noch nicht so gut erschlossenen Wild Coast, hier müssen Sie in punkto Komfort und Infrastruktur im Gegensatz zu anderen Regionen Südafrikas einige Abstriche in Kauf nehmen.

 

Im Preis inklusive
· 20x Übernachtung in der Kategorie Comfort ***/****
· 20x Frühstück, 1x Mittagessen, 2x Abendessen
· Aktivitäten laut Programm (davon 2x Tierbeobachtungsaktivität)
· 1x Mietwagen Klasse C (s. unten)
· umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post
· eigene Büros vor Ort mit 24-Stunden-Hotline (deutsch/englisch)
· Absicherung nach dt. Reiserecht inkl. Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive
· nicht genannte Mahlzeiten
· nicht genannte oder optionale Aktivitäten
· nicht genannte Flüge und Transfers
· nicht genannte Eintrittsgelder und Conservation Fees
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· persönliche Reiseversicherungen
· Extrakosten für Mietwagen, siehe Bedingungen in der Angebots-PDF

Tourbeschreibung und Preise als PDF

 

Tag 1 bis Tag 3: Hazyview (ca. 400 km)

Bei Ankunft am Flughafen von Johannesburg bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren Mietwagen. Die nördlichen Ausläufer der Drakensberge bieten entlang der Panorama Route eine Vielzahl atemberaubender Aussichten und Attraktionen: God’s Window, Bourke’s Luck Potholes, den Blyde River Canyon und die Three Rondavels, den berühmten Long Tom Pass, diverse Wasserfälle, die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest sowie die Mac Mac Pools.

Der Krüger Park beherbergt mehr als 150 verschiedene Säugetiere inklusive der so genannten „Big Five“, also Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel. Über 500 verschiedene Vogelarten sowie viele Reptilien und Amphibien machen den Krüger Park zu einem ultimativen Wildlife-Erlebnis.

Die Hamilton Parks Country Lodge liegt bei Hazyview ganz in der Nähe des Krüger Parks und den Attraktionen der Panorama Route. Die 14 Zimmer haben Bad/WC, Ventilator, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Veranda. Das Hotel hat eine Bar, eine Lounge und einen Garten mit Pool.

2x Übernachtung mit Frühstück – Hamilton Parks (Standard Room)

 

Tag 2: Hazyview Full Day Kruger
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie nehmen an einem Ganztagesausflug im offenen Geländewagen in den staatlichen Krüger Park teil. Sie werden sich bevorzugt im südlichen Teil des Parks aufhalten, denn dort ist die Tierpopulation am dichtesten. Ihr professioneller Ranger bringt Sie ganz nah an die Tiere heran, ein Safari-Erlebnis aller erster Klasse.

Der Park beherbergt mehr als 150 verschiedene Säugetiere inklusive der so genannten „Big Five“, also Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel. Über 500 verschiedene Vogelarten sowie viele Reptilien und Amphibien machen den Krüger Park zu einem ultimativen Wildlife-Erlebnis.

Je nach Jahreszeit werden Sie zwischen 05:30 Uhr und 06:30 Uhr an Ihrer Unterkunft abgeholt (bitte beachten Sie die Abholzeit auf Ihrem Voucher). Die Safari dauert etwa acht bis neun Stunden. Die Conservation Fees für den Krüger Park sind im Preis inklusive. Das Mittagessen ist optional. Die Toursprache ist englisch und die Tour wird mit weiteren Personen durchgeführt. Die Safari findet in einem offenen Geländewagen statt. Der Transfer zum und vom Krüger Park kann in geschlossenen Fahrzeugen erfolgen.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 3 bis Tag 4: Swaziland (ca. 260 km)

In Swaziland erleben Sie ein ursprüngliches Afrika. Bis heute wird das kleine Land von einem König regiert, entsprechend traditionell geht das gesellschaftliche Leben zu. Die Infrastruktur und der Komfort der Unterkünfte sind in Ordnung, können aber nicht unbedingt mit Südafrika mithalten. Darüber hinaus fallen beim Grenzübertritt Wartezeiten an. Dennoch ist die Durchquerung Swasilands eine interessante Facette und definitiv spannender als die Fahrt südlich um das Land herum.

Die gemütliche Mvubu Falls Lodge liegt auf halbem Weg zwischen Mbabane und dem Ezulwini Valley am Fuße der Malagwane Hills. In einem Radius von etwa 20 Autominuten erreichen Sie einige interessante Naturreservate wie Mlilwane oder Mantenga, kulturelle Swazi-Dörfer und Handarbeitsmärkte sowie die Hauptstadt Mbabane. (10 Zimmer: Bad/WC, TV, Heizung, Klimaanlage. Lodge: Restaurant, Terrasse, Pool, Startpunkt verschiedener Wanderwege.)

Alternativ kann das Routing auch südlich um Swaziland herum auf südafrikanischem Gebiet erfolgen.

1x Übernachtung mit Frühstück – Mvubu Falls Lodge (Standard Room)

 

Tag 4 bis Tag 7: St. Lucia (ca. 340 km)

Sie fahren weiter bis zu dem kleinen Ort St. Lucia. Hier ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Machen Sie eine Bootsfahrt in die St. Lucia Wetlands, einem UNESCO Weltnaturerbe, oder besuchen Sie Cape Vidal, ein einmaliges Naturreservat. Der wunderschöne Strand von St. Lucia lädt zum Baden ein. Hier im nördlichen KwaZulu-Natal gibt es auch einige nachgebaute Zuludörfer zu besichtigen.

Ihr Ziel ist das schöne und zentral gelegene Whalesong Guesthouse in St. Lucia. Alle Attraktionen der Umgebung sind schnell erreicht. (5 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter, TV. Lodge: Pool, Garten, Grill)

3x Übernachtung mit Frühstück – Whalesong Guesthouse (Superior Room)

 

Tag 5: St. Lucia St. Lucia Boat Trip

Sie nehmen an einer Bootsfahrt in die St. Lucia Wetlands teil. Hier am Zusammenfluss von Süß- und Salzwasser ist ein ganz besonderer Artenreichtum entstanden. Sie haben gute Chancen Flusspferde, Krokodile und eine außergewöhnliche Vogelwelt zu entdecken.

Die Bootsfahrt dauert etwa zwei Stunden (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen). Sie startet und endet am kleinen Bootsanleger in St. Lucia.

 

Tag 6: St. Lucia Cape Vidal Full Day Beach&Bush

Die Eastern Shore Section des iSimangaliso Wetland Parks bietet ein einzigartiges Beach & Bush Erlebnis. Dieses einmalige immergrüne Refugium beheimatet u.a. Flusspferde, Elefanten, Nashörner, Antilopen und eine beeindruckende Vogelwelt sowie am Cape Vidal einen der schönsten Strände der Umgebung. Da pro Tag nur eine gewisse Anzahl von Gästen in diesem Teil der Wetlands Zutritt bekommen, haben Sie die wunderschöne Umgebung meist für sich ganz alleine. Inklusive ist auch ein Schnorchelausflug, um die interessante Unterwasserwelt des Indischen Ozeans zu entdecken, sowie ein traditionelles Bush Braai Lunch.

Sie werden um 8 Uhr an Ihrer Unterkunft abgeholt und nachmittags dort wieder abgesetzt. Die Toursprache ist englisch. Die Fahrt findet in einem offenen Geländewagen statt. Es nehmen maximal zehn Personen an dieser Tour teil. Die Conservation Fees, das Schnorchelequipment und das Mittagessen sind im Preis inklusive.

 

Tag 7 bis Tag 8: Durban (ca. 240 km)

Durban ist die drittgrößte Stadt des Landes und gilt als Schmelztiegel der Kulturen. Afrikanische, indische und europäische Einflüsse prägen das Erscheinungsbild. Berühmt ist Durban für seine Strände, die ganzjährig zum Baden einladen. Das 2010 zur Fußballweltmeisterschaft eingeweihte Moses Mabhida Stadion ist zur Touristenattraktion geworden. Wie in jeder Großstadt gibt es auch unzählige Shopping- und Genusstempel. Abenteuerlich geht es auf dem Indian Market in der Innenstadt zu.

Im ruhigen nördlichen Vorort La Lucia liegt das moderne Gästehaus Caza Beach nur wenige Meter vom Meer entfernt in einem üppigen grünen Garten. Fußläufig finden Sie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und natürlich den Strand. Die Attraktionen von Durban erreichen Sie in zehn bis fünfzehn Autominuten. (7 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tee-/Kaffeezubereiter, TV, Safe. Gästehaus: Garten, Gästelounge, Pool).

1x Übernachtung mit Frühstück – Caza Beach Guesthouse (Standard Room)

 

Tag 8 bis Tag 10: Port St. Johns (ca. 360 km)

Port St. Johns ist der nördliche Anfang beziehungsweise das Ende der noch sehr ursprünglichen und spektakulären Wild Coast mit vielen einsamen Stränden und toller Landschaften. Dies ist das Gebiet des Volksstammes der Xhosa, zu denen auch Nelson Mandela gehörte. Das Meer und der mächtige Umzimvubu River laden zu unzähligen Wassersportaktivitäten ein. Die „wilde Küste“ Südafrikas ist außerdem ein Paradies für Wanderer.

Sie übernachten in der Intaba River Lodge, einem gehobenen aber typisch rustikalen Wild Coast Resort direkt am Ufer des Umzimvubu Flusses. Genießen Sie die traumhafte Lage inmitten wunderschöner grüner Natur. Die 20 Zimmer verfügen über Bad/WC, TV, Tee-/Kaffeezubereitung, Klimaanlage, Minibar, Safe und Veranda. Die Lodge bietet einen großen Garten mit zwei Pools, Kayaks, eine Bar, eine Terrasse, ein Restaurant und Wellness (gegen Gebühr).

2x Übernachtung mit Frühstück – Intaba River Lodge (Standard Room)

 

Tag 10 bis Tag 12: Coffee Bay (ca. 110 km)

Weiter geht es an der Küste des Eastern Capes entlang. Hier beginnt die noch sehr ursprüngliche und spekatuläre Wild Coast mit vielen einsamen Stränden und einigen tollen Attraktionen. Dies ist das Gebiet des Volksstammes der Xhosa, zu denen auch Nelson Mandela gehörte.

Das Ocean View Hotel liegt an der wunderschönen Bucht von Coffee Bay mit direktem Zugang zum Strand. Das höher gelegene Restaurant und die angrenzende Veranda bieten einen herrlichen Blick über den Ozean. Die 31 Zimmer verfügen über Bad/WC, Ventilator, Tee-/Kaffeezubereitung, Safe, TV und Balkon/Terrasse. Das Hotel bietet einen Pool, einen Garten, ein Restaurant, eine Bar, eine Lounge und diverse Aktivitäten und Ausflüge (gegen Gebühr).

Hinweis: Entgegen älteren anders lautenden Meinungen ist die Strecke über die N2 und R61 zwischen Durban und Port Elizabeth mittlerweile in einem guten Zustand. Auch Coffee Bay ist über eine geteerte Straße erreichbar.

2x Übernachtung mit Halbpension – Ocean View Hotel (Standard Room)

 

Tag 11: Coffee Bay Hole-in-the-Wall 4×4 Tour

Die markante Natursteinbrücke Hole In The Wall ist das Wahrzeichen der Region um Coffee Bay und sicherlich eines der wesentlichen Höhepunkte der Wild Coast. Erreichbar ist diese Attraktion nur über eine schlechte Schotterpiste oder zu Fuß entlang der Küste.

Per Allradfahrzeug erreichen Sie von Coffee Bay aus das Hole In The Wall. Die Toursprache ist englisch. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Durchführung mit weiteren Personen.

Gegen Aufpreis ist auch eine geführte Wanderung entlang der Küste zum Hole In The Wall buchbar.

 

Tag 12 bis Tag 13: Chintsa (ca. 260 km)

Nur eine halbe Stunde nördlich von East London liegt der kleine Ort Chintsa, eingebettet in die wunderschöne Natur am südlichen Anfang bzw. Ende der Wild Coast. Hier erleben Sie noch ein ursprüngliches Afrika. Lassen Sie sich von der traumhaften Landschaft und den endlosen, weißen Sandstränden verzaubern.

Die Cintsa Lodge liegt idyllisch oberhalb einer unberührten Dünenlandschaft. Ein atemberaubendes Panorama lenkt den Blick von Haga-Haga im Osten bis weit über die Cintsa Lagune im Westen hinaus. Über einen schönen Wanderweg erreichen Sie in etwa 20 Minuten den endlosen Sandstrand. Die 7 Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, TV, Minibar, Safe, Föhn und Balkon/Terrasse. Die Lodge verfügt über eine Lounge, eine Terrasse, einen großen Garten und einen Pool.

1x Übernachtung mit Frühstück – Cintsa Lodge (Standard Room)

 

Tag 13 bis Tag 14: Jeffreys Bay (ca. 420 km)

Der kleine Ferien- und Badeort Jeffreys Bay – rund 50 Kilometer westlich von Port Elizabeth gelegen – ist Südafrikas beliebtestes Wellenreiter- Paradies und gilt als einer der 10 besten Surf-Spots der Welt. Im Juli findet alljährlich das Billabong Pro Surfing Festival statt, zu dem sich trifft, wer im Surfsport Rang und Namen hat. Aber der Ort hat noch mehr zu bieten: Golfen, Strandreiten, Tauchen, Fischen, Sandboarden, Walbeobachtung (Juni bis Dezember), Delphine, Wandern, Biken, Shopping-Möglichkeiten, exzellente Restaurants und Bars.

Das Supertubes Guesthouse liegt an einer ruhigen Sackgasse nur 50m vom Strand entfernt. Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in Gehweite. (14 Zimmer: Bad/WC, TV, Kaffee- und Teezubereitung, Klimaanlage, Safe, Minibar, Veranda oder Balkon. Die Standardzimmer haben keinen Meerblick. Gästehaus: Terrasse, Garten, Lounge, Strandzugang).

1x Übernachtung mit Frühstück – Supertubes Guesthouse (Standard Room)

 

Tag 14 bis Tag 16: Knysna (ca. 190 km)

Sie fahren weiter ins Örtchen Knysna mit seiner bekannten Lagune, die nur durch eine kleine Meerenge mit dem Indischen Ozean verbunden ist. Eine Bootsfahrt auf der Lagune ist ein echtes Highlight. Knysna ist das das Zentrum der Garden Route und bietet vielfältige Möglichkeiten für Tagesaktivitäten. Die dichten Wälder im Hinterland oder die wunderschönen Küstenabschnitte sind ideal zum Wandern, die nahe gelegenen Strände zum Baden und Relaxen. Von Juni bis November können Sie mit etwas Glück Wale beobachten. Aber auch der Ort selbst sowie die kleine Waterfront laden mit ihren Cafés, Shops und Boutiquen zum Schlendern und Verweilen ein.

Sie übernachten im historischen Parkes Manor Gästehaus, einem herrschaftlichen Anwesen in einem großen parkähnlichen Garten mit Blick auf die Lagune. Die Waterfront oder das Zentrum von Knysna erreichen Sie in etwa 15 Gehminuten oder wenigen Fahrminuten. Freuen Sie sich jeden Morgen über ein umfangreiches Frühstück, das bei schönem Wetter auch auf der Veranda eingenommen werden kann. Dank eines eigenen Bohrlochs verfügt das Parkes Manor über eine autarke Wasserversorgung.

Die neun individuell eingerichteten Suiten verfügen über Dusche/WC mit separater Badewanne (Bäder 2018 komplett renoviert), TV/DVD, Föhn, Tee/ Kaffeezubereiter, Klimaanlage, Minibar, Safe, Balkon oder Veranda. Nur die Lagoon View Suites haben einen Lagunenblick. Das Gästehaus bietet folgende Annehmlichkeiten: kostenloses WLAN, Kamin-Lounge, Bar, Außenveranda mit Lagunenblick, großer Garten mit Pool, Sommerpavillon, Golfabschlag und Putting Green sowie sicheres Parken auf dem Gelände. Gäste können vor Ort zu Mittag und zu Abend essen.

2x Übernachtung mit Frühstück – Parkes Manor (Standard Suite)

 

Tag 15: Knysna Robberg Private Half Day Hike 2-3 Pax
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie werden um 14 Uhr an Ihrer Unterkunft in Knysna abgeholt. Die Fahrt geht nach Osten in Richtung Plettenberg Bay in das Robberg Nature Reserve. Das kleine Naturreservat bildet eine Halbinsel vor der langgezogenen Bucht von Plettenberg Bay. Sie haben immer wieder tolle Ausblicke auf das Meer und können auch mit etwas Glück Seebären, Delfine oder sogar Wale (saisonal) entdecken.

Sie begeben sich auf den etwa 5,5km langen Witsand-Rundwanderweg und haben immer wieder die Gelegenheit, die tolle Umgebung zu genießen. Die Witsand-Wanderung zählt zu den schönsten an der ganzen Garden Route. Gegen 17:30 Uhr werden Sie wieder an Ihrer Unterkunft in Knysna abgesetzt.

Die Toursprache ist englisch. Trinkwasser und die Eintrittsgebühren sind im Tourpreis inklusive. Dies ist eine moderate bis anspruchsvolle Wanderung (kein Klettern). Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Sonnenschutz sind unbedingt notwendig. Diese Wanderung kann auch von 9 Uhr bis 13:30 Uhr stattfinden.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 15: Knysna Whale Watching Boat Trip
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Von Juni bis November haben Sie an Südafrikas Küsten beste Chancen, Glattwale und Humpbackwale zu beobachten. Mit dem Boot können Sie bis auf 50m an diese gigantischen Meeressäuger herankommen. Ein Erlebnis, das niemand verpassen sollte.

Während der Fahrt können Sie mir etwas Glück auch Delfine, Haie und Robben beobachten. Toursprache ist englisch. Durchführung mit weiteren Personen.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 16 bis Tag 18: Arniston (ca. 360 km)

Arniston ist ein kleiner Ort ganz in der Nähe des Cape Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas. Für Naturliebhaber bieten sich Ausflüge in das De Mond oder das De Hoop Nature Reserve an. Von Juni bis November haben Sie hier an der Küste ausgezeichnete Walbeobachtungsmöglichkeiten. Die Strände zählen zu den schönsten des Western Capes. In Arniston befindet sich auch die berühmte Waenhuiskrans-Höhle, die nur bei Ebbe zu besichtigen ist.

Ihr Ziel ist das schöne Blue Sky Arniston Gästehaus, das nur einen Steinwurf von den endlosen wunderschönen Stränden des Cape Agulhas entfernt im kleinen Ort Arniston liegt. (6 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tee/Kaffeezubereiter, WiFi. Gästehaus: Pool, Restaurant, TV-Lounge.)

2x Übernachtung mit Frühstück – Blue Sky Arniston (Deluxe Room)

 

Tag 18 bis Tag 21: Cape Town (ca. 210 km)

Willkommen in der Mother City. Kapstadt ist eine der schönsten Städte der Welt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung führt. Unterwegs können Sie in Constantia die ältesten Weingüter am Kap besuchen. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Werktags können Sie bedenkenlos die Innenstadt, das bunte Bo-Kaap-Viertel und den Company’s Garden zu Fuß erkunden.

Diese schmucke viktorianische Villa liegt im ruhigen Vorort Oranjezicht unterhalb des Tafelberges mit einem tollen Ausblick auf die Stadt und den Hafen. In wenigen Fahrminuten erreichen Sie die Innenstadt und die Seilbahnstation des Tafelbergs. Die Strände von Camps Bay und Clifton sowie die V&A Waterfront erreichen Sie in etwa 15 Fahrminuten. (10 Zimmer: Bad/WC, Minibar, TV, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter. Gästehaus: Pool, Sonnendeck, Lounge, Bar, kostenloses WLAN.)

3x Übernachtung mit Frühstück – Floreal House (Standard Room)

 

Tag 18 bis Tag 21: Cape Town (ca. 210 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Willkommen in der Mother City. Kapstadt ist eine der schönsten Städte der Welt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung führt. Unterwegs können Sie in Constantia die ältesten Weingüter am Kap besuchen. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Werktags können Sie bedenkenlos die Innenstadt, das bunte Bo-Kaap-Viertel und den Company’s Garden zu Fuß erkunden.

A home away from home: Oben im noblen Vorort Camps Bay mit der mächtigen Bergkette der Twelve Apostles im Rücken liegt dieses moderne, familiäre Boutique-B&B und bietet einen fantastischen Blick auf das Meer, traumhafte Sonnenuntergänge inklusive. Seit 2018 unter neuer Leitung, bietet die Unterkunft Ruhe abseits des Trubels der Großstadt. Trotzdem erreichen Sie die Talstation des Tafelbergs oder die Strandpromenade von Camps Bay mit vielen Restaurants in etwa fünf Fahrminuten, das Zentrum von Kapstadt und die V&A Waterfront in etwa zehn bis 15 Fahrminuten.

Alle Zimmer haben Meerblick und bieten ein Bad mit Dusche/WC und separater Badewanne, eine Klimaanlage, einen Fernseher, eine Minibar, einen Safe, eine Dolce Gusto Kaffeemaschine sowie im Außenbereich eine private Sitzmöglichkeit und private Liegen. Neben dem Pool und dem Garten stehen allen Gästen auch die gemütliche Lounge mit Kamin für kühlere Abende sowie der Frühstücksraum mit einer einladenden Tafel zur Verfügung. Bei schönem Wetter kann auch auf der Veranda gefrühstückt werden. Kostenloses WLAN ist im ganzen Haus verfügbar.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Cape Town bzw. an der vereinbarten Station ab.
3x Übernachtung mit Frühstück – Sixteen Boutique (Seaview Room)-

 

Tag 20: Cape Town Sunset Champagne Cruise-Spirit of Victoria
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Dieser knapp zweistündige Segeltörn auf der „Spirit Of Victoria“ startet von der berühmten V&A Waterfront in Kapstadt und fährt entlang der Küste bis etwa nach Sea Point. Von Bord aus haben Sie einen einmaligen Blick auf den Tafelberg, die Mothercity und das neue Stadion von Green Point im Abendlicht. Ein Glas Sekt ist im Preis inklusive.

Je nach Jahreszeit startet dieser Segeltörn zwischen 17 und 18 Uhr an der V&A Waterfront von Kapstadt (eigene Anreise). Die Toursprache ist englisch und die Durchführung kann mit weiteren Personen stattfinden.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 1539,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken