Beeindruckendes Südafrika

19 Tage Mietwagenreise

ab Johannesburg bis Kapstadt oder umgekehrt

Diese Reise kombiniert die wichtigsten Höhepunkte des Südens und des Nordens von Südafrika. Aufgrund des Inlandsflugs zwischen Nord und Süd verringern sich die zu fahrenden Kilometer und häufigen Unterkunftswechsel. Passend für diese Tour haben wir handverlesene Unterkünfte der Kategorie Superior Plus (****/*****) ausgewählt.

Sie erleben faszinierende Landschaften an der Panorama Route, in Swaziland und in der Kleinen Karoo Halbwüste, eine ursprüngliche Tierwelt im Krüger Park und im Zululand, dichte Wälder im Garden Route Nationalpark, endlose Strände an der Dolphin Coast und bei Knysna, kulinarische Hochgenüsse in den Weingebieten sowie mit Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt.

Gerne ändern wir diesen Tourverlauf oder die Mietwagenkategorie anhand Ihrer individuellen Wünsche ab. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot. Diese Reise kann ganzjährig gestartet werden, wir empfehlen von Mai bis August den Schwerpunkt auf den Norden zu legen. Etwa drei Wochen Zeit sollten Sie sich für diese Strecke nehmen. Ein Allradfahrzeug ist für diese Strecke nicht notwendig.

 

Im Preis inklusive
· 18x Übernachtung in der Kategorie Superior Plus ****/*****
· 18x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
· Aktivitäten laut Programm (davon 4x Tierbeobachtungsaktivität)
· 1x Mietwagen Klasse F (Audi A3 Automatik o.ä.) mit Navi
· umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post
· eigene Büros vor Ort mit 24-Stunden-Hotline (deutsch/englisch)
· Absicherung nach dt. Reiserecht inkl. Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis inklusive
· nicht genannte Mahlzeiten
· nicht genannte oder optionale Aktivitäten
· nicht genannte Flüge und Transfers
· nicht genannte Eintrittsgelder und Conservation Fees
· sonstige persönliche Ausgaben, Trinkgelder
· persönliche Reiseversicherungen
· Extrakosten für Mietwagen, siehe Bedingungen in der PDF

Tourbeschreibung und Preise als PDF

 

Tag 1 bis Tag 2: Johannesburg

Bei Ankunft am Flughafen von Johannesburg bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren Mietwagen. Johannesburg oder „Joburg“, wie die Stadt des Goldes meist einfach genannt wird, ist größte Metropole Südafrikas sowie des gesamten afrikanischen Kontinents. Mit ihren rund 4 Millionen Einwohnern ist die Stadt am Witwatersrand das überragende Wirtschaftszentrum und der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Die Metropole bietet ein breit gefächertes Kulturangebot, das afrikanische und europäische Komponenten vereinigt.

Das luxuriöse African Rock Hotel liegt in der Nähe des Internationalen Flughafens von Johannesburg in Kempton Park. Die 9 Suiten haben alle Bad/WC, Klimaanlage, TV, Telefon, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter. Das Hotel bietet ein Restaurant, eine Bar, einen Garten und einen Pool. Inklusive ist ein Flughafenshuttle für Nichtselbstfahrer (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

1x Übernachtung mit Frühstück – African Rock Hotel (Suite)

 

Tag 2 bis Tag 4: Hoedspruit (ca. 450 km)

Ihr Ziel ist das über 9.000ha große private Karongwe Wildreservat am Krüger Nationalpark, welches neben den Big Five noch viele weitere afrikanische Wildtiere beheimatet. Im Gegensatz zu staatlich geführten Wildreservaten haben nur Übernachtungsgäste Zutritt zu den privaten Reservaten. Diese sind für einen kurzen Aufenthalt deutlich besser geeignet. Die kleinen Lodges haben zudem eine sehr persönliche Atmosphäre. Speziell ausgebildete Ranger sorgen für ein Naturerlebnis erster Klasse.Pro Übernachtung nehmen Sie an zwei Pirschfahrten im offenen Geländewagen teil (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Die exklusive Kuname Lodge besteht aus nur fünf Chalets, alle mit phantastischen Blick über den afrikanischen Busch und die nördlichen Ausläufer der Drakensberge. (5 Chalets: Bad/WC, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Veranda mit Außendusche und Außenbadewanne. Lodge: Pool mit Aussichtsdeck, Lounge, Bar, Restaurant, Boma = traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer).

Die privaten Wildreservate am Krüger Park sind aktuell stark nachgefragt. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Kuname Lodge (Luxury Suite)

 

Tag 2 bis Tag 4: Hoedspruit (ca. 450 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Ihr Ziel ist das über 9.000ha große private Karongwe Wildreservat am Krüger Nationalpark, welches neben den Big Five noch viele weitere afrikanische Wildtiere beheimatet. Im Gegensatz zu staatlich geführten Wildreservaten haben nur Übernachtungsgäste Zutritt zu den privaten Reservaten. Diese sind für einen kurzen Aufenthalt deutlich besser geeignet. Die kleinen Lodges haben zudem eine sehr persönliche Atmosphäre. Speziell ausgebildete Ranger sorgen für ein Naturerlebnis erster Klasse. Pro Übernachtung nehmen Sie an zwei Pirschfahrten im offenen Geländewagen teil (englischsprachig, Durchführung mit weiteren Personen).

Die exklusive Becks Safari Lodge ist das neue, im Jahr 2017 eröffnete Flaggschiff des Reservats. Die kleine Lodge besteht nur aus zehn luxuriösen Safari-Suites, die im modernen Stil zum Makhutswi River ausgerichtet sind. (10 Chalets: Bad/WC, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Veranda mit Außendusche und Außenbadewanne. Lodge: Pool mit Aussichtsdeck, Lounge, Bar, Restaurant, Boma = traditioneller Essensplatz am Lagerfeuer).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Vollpension und 4 Aktivitäten – Becks Safari Lodge (Luxury Suite)

 

Tag 4 bis Tag 5: Hazyview (ca. 100 km)

Die nördlichen Ausläufer der Drakensberge bieten entlang der Panorama Route eine Vielzahl atemberaubender Aussichten und Attraktionen: God’s Window, Bourke’s Luck Potholes, den Blyde River Canyon und die Three Rondavels, den berühmten Long Tom Pass, diverse Wasserfälle, die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest sowie die Mac Mac Pools.

Der Krüger Park beherbergt mehr als 150 verschiedene Säugetiere inklusive der so genannten „Big Five“, also Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel. Über 500 verschiedene Vogelarten sowie viele Reptilien und Amphibien machen den Krüger Park zu einem ultimativen Wildlife-Erlebnis.

Auf einer bewirtschafteten Bananen- und Avocadofarm bei Hazyview liegt das luxuriöse Plumbago Gästehaus. Hier ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Höhepunkte der Umgebung zu entdecken. (3 Suiten: Bad/WC, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar, Loungebereich, Veranda. Gästehaus: Pool, Sauna, Bar, Lounge mit TV, Garten).

1x Übernachtung mit Frühstück – Plumbago Guest House (Suite)

 

Tag 5 bis Tag 7: Swaziland (ca. 270 km)

In Swaziland erleben Sie ein ursprüngliches Afrika. Bis heute wird das kleine Land von einem König regiert, entsprechend traditionell geht das gesellschaftliche Leben zu. Die Infrastruktur und der Komfort der Unterkünfte sind in Ordnung, können aber nicht unbedingt mit Südafrika mithalten. Darüber hinaus fallen beim Grenzübertritt Wartezeiten an. Dennoch ist die Durchquerung Swasilands eine interessante Facette und definitiv spannender als die Fahrt südlich um das Land herum.

Nur eine kurze Autofahrt vom Mlilwane Wildlife Sanctuary und der Hauptstadt Mbabane entfernt liegt dieses luxuriöse Boutique-Hotel in Mitten eines wunderschönen Botanischen Gartens. Einige interessante Wanderwege starten direkt vor der Tür. Alle weiteren Höhepunkte des zentralen Swazilands können Sie von hier aus gut erreichen. (34 Zimmer: Bad/WC, TV/DVD-Player, Kühlschrank, Safe, Klimaanlage, Tee/Kaffeezubereiter. Hotel: Bar, Bistro, Restaurant, Außenterrasse, Garten, Pool, Sportaktivitäten teilweise gegen Gebühr.)

2x Übernachtung mit Frühstück – Summerfield Resort (Luxury Suite)

 

Tag 7 bis Tag 9: St. Lucia (ca. 340 km)

Sie fahren weiter bis zu dem kleinen Ort St. Lucia im nördlichen KwaZulu-Natal. Hier ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Machen Sie eine Bootsfahrt in den iSimangaliso Wetland Park, einem UNESCO Weltnaturerbe, oder besuchen Sie das Cape Vidal, ein einmaliges Naturreservat mit echtem Bush & Beach Feeling. Der wunderschöne Strand von St. Lucia lädt ganzjährig zum Baden ein. Ein Ausflug in den berühmten Hluhluwe-Imfolozi-Park mit seinen Big Five ist ebenfalls möglich.

Das moderne Design des neuen Serene Estate Gästehaus überzeugt durch die minimalistische Architektur. Die Herausforderung bestand darin, eine optimale Synthese zwischen Architektur und Landschaft zu erreichen. Für das afrikanische Ambiente wurden hier helle Farben und Lichteffekte verwendet. (5 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, TV, Safe, Föhn, W-Lan, Tee/Kaffeezubereiter. Gästehaus: Pool, Garten)

2x Übernachtung mit Frühstück – Serene Estate (Luxury Parkside Suite)

 

Tag 9 bis Tag 10: Ballito (ca. 190 km)

Weiter geht es bis zur quirligen Metropole Durban. Besuchen Sie die farbenprächtigen Märkte oder entspannen Sie einfach an einem der vielen ausgezeichneten Stadtstrände am warmen Indischen Ozean, der hier das ganze Jahr über zum Baden einlädt. Lohnenswert ist auch der Besuch der neuen uShaka Marine World, einem großen Aquarium- und Freizeitpark.

Das moderne Sak’n Pak Guesthouse liegt im beschaulichen Ort Ballito nur wenige Gehminuten vom Strand und etwa 30 Autominuten von Durban entfernt. (8 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, TV, Kaffee- und Teezubereiter, Minibar, Safe, Balkon, Telefon. Gästehaus: Pool, schöner Garten, Lounge).

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Durban bzw. an der vereinbarten Station ab.
1x Übernachtung mit Frühstück – Sak’n Pak Guesthouse (Luxury Room)

 

Tag 10 bis Tag 12: Knysna (ca. 60 km)

Bei Ankunft am Flughafen von George bzw. an der vereinbarten Station erhalten Sie Ihren neuen Mietwagen. Sie fahren weiter ins Örtchen Knysna mit seiner bekannten Lagune, die nur durch eine kleine Meerenge mit dem Indischen Ozean verbunden ist. Eine Bootsfahrt auf der Lagune ist ein echtes Highlight. Knysna ist das das Zentrum der Garden Route und bietet vielfältige Möglichkeiten für Tagesaktivitäten. Die dichten Wälder im Hinterland oder die wunderschönen Küstenabschnitte sind ideal zum Wandern, die nahe gelegenen Strände zum Baden und Relaxen. Von Juni bis November können Sie mit etwas Glück Wale beobachten. Aber auch der Ort selbst sowie die kleine Waterfront laden mit ihren Cafés, Shops und Boutiquen zum Schlendern und Verweilen ein.

Sie übernachten in der luxuriösen Villa Afrikana mit tollen Ausblicken über die Lagune und die dichten Wälder des Hinterlands. Die sehr persönliche und stilvolle Atmosphäre bei Ihren herzlichen Gastgebern lädt zum Verweilen und Wohlfühlen ein. (6 Zimmer: Bad/WC, TV, Tee/Kaffeezubereiter, Ventilator, Safe, Föhn. Hotel: Pool, Lounge, Garten)

2x Übernachtung mit Frühstück – Villa Afrikana (Standard Suite)

 

Tag 11: Knysna Robberg Private Half Day Hike
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie werden um 14 Uhr an Ihrer Unterkunft in Knysna abgeholt. Die Fahrt geht nach Osten in Richtung Plettenberg Bay in das Robberg Nature Reserve. Das kleine Naturreservat bildet eine Halbinsel vor der langgezogenen Bucht von Plettenberg Bay. Sie haben immer wieder tolle Ausblicke auf das Meer und können mit etwas Glück Seebären, Delfine oder sogar Wale (saisonal) entdecken.

Sie begeben sich auf den etwa 5,5km langen Witsand-Rundwanderweg und haben immer wieder die Gelegenheit, die tolle Umgebung zu genießen. Die Witsand-Wanderung zählt zu den schönsten an der ganzen Garden Route. Gegen 17:30 Uhr werden Sie wieder an Ihrer Unterkunft in Knysna abgesetzt.

Die Toursprache ist englisch. Trinkwasser und die Eintrittsgebühren sind im Tourpreis inklusive. Dies ist eine moderate bis anspruchsvolle Wanderung (kein Klettern). Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Sonnenschutz sind unbedingt notwendig. Diese Wanderung kann auch von 9 Uhr bis 13:30 Uhr stattfinden.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 12 bis Tag 13: Oudtshoorn (ca. 120 km)

Sie fahren durch das trockene Hinterland. Ihr Ziel ist Oudtshoorn, das Juwel der Kleinen Karoo Halbwüste, welches an der wunderschönen Route 62 liegt. Ein Stopp bei einer Straußenfarm darf nicht fehlen. Absolut sehenswert sind die Cango Caves, eine riesige Tropfsteinhöhlenlandschaft.

Etwa 10km außerhalb von Oudtshoorn im wunderschönen Schoemanshoek Valley mit Blick auf die Swartberg Mountains liegt diese gehobene Farm-Lodge. Bis zu den berühmten Cango Caves sind es nur etwa 20 Fahrminuten. Die 31 modern eingerichteten Zimmer bieten Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, TV, Tee/Kaffeezubereiter, Safe und kostenloses WLAN. Die Lodge hat ein Restaurant, ein Bar und ein großes Außengelände mit Pool.

1x Übernachtung mit Frühstück – Surval Boutique Olive Estate (Luxury Room)

 

Tag 13 bis Tag 14: Robertson (ca. 260 km)

Weiter geht es nach Robertson, dem Tor zur Kleinen Karoo und zur berühmten Route 62, dem südafrikanischen Pendant der amerikanischen Route 66. Imposante Landschaften, schöne Naturreservate und interessante Weingüter reihen sich aneinander und warten darauf, entdeckt zu werden. Nach Stellenbosch, Franschhoek und Paarl ist Robertson die wohl aufstrebenste Weinregion Südafrikas.

Das Weingut Fraai Uitzicht 1798 ist in dreierlei Hinsicht bemerkenswert. Das Restaurant gehört zweifelsohne zu den besten der weiteren Umgebung. Das tolle vier Sterne Gästehaus liegt wunderschön in den Weinbergen. Und seit 2006 wird auch endlich wieder Wein gekeltert: Das Ergebnis ist neben anderen Weinen ein erstklassiger Merlot, von dem nur etwa 5000 bis 6000 Flaschen pro Jahrgang abgefüllt werden. (9 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tee/Kaffeezubereiter, Terrasse. Gästehaus: Pool, Garten, Restauran)

Gegen Aufpreis kann das Routing auch entlang der Südküste über Hermanus erfolgen, interessant z. B. während der Walsaison zwischen Juni und November.

1x Übernachtung mit Frühstück – Fraai Uitzicht (Luxury Cottage)

 

Tag 14 bis Tag 16: Stellenbosch (ca. 130 km)

Sie fahren in die berühmten Weingebiete des Western Capes. Unzählige Weingüter reihen sich aneinander, der ein oder anderen Weinprobe steht also nichts mehr im Wege. Sie fahren weiter bis ins Herz der südafrikanischen Weinproduktion nach Stellenbosch. Die zweitälteste Stadt des Landes hat einen wunderschönen historischen Stadtkern mit vielen Gebäuden im kapholländischen Baustil. Cafes, Restaurants und Shops laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Im Ort Stellenbosch liegt das luxuriöse Van Der Stel Manor. Sie übernachten in einer elegant und stilvoll eingerichteten Suite. Die Unterkunft ist ein guter Ausgangspunkt um die wunderschöne Weinregion zu erkunden. Bis zur historischen Altstadt sind es nur etwa fünf Autominuten. (11 Suiten: Bad/WC, Balkon oder Terrasse, TV, Klimaanlage, Wlan, Kaffee-/Teezubereiter, Minibar. Gästehaus: Pool, schöner Garten, Lounge.)

2x Übernachtung mit Frühstück – Van Der Stel Manor (Superior Suite)

 

Tag 14 bis Tag 16: Stellenbosch (ca. 130 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie fahren in die berühmten Weingebiete des Western Capes. Unzählige Weingüter reihen sich aneinander, der ein oder anderen Weinprobe steht also nichts mehr im Wege. Sie fahren weiter bis ins Herz der südafrikanischen Weinproduktion nach Stellenbosch. Die zweitälteste Stadt des Landes hat einen wunderschönen historischen Stadtkern mit vielen Gebäuden im kapholländischen Baustil. Cafes, Restaurants und Shops laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Sie übernachten im Wedgeview Country House mitten in den Weinbergen von Stellenbosch. Unzählige Weingüter liegen direkt vor der Tür. Die Altstadt von Stellenbosch erreichen Sie in wenigen Autominuten. (12 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, TV, Minibar, Tee/Kaffeezubereiter, Safe, Balkon oder Veranda. Gästehaus: Pool, Bar, Abendessen auf Anfrage, Garten, Spa-Bereich gegen Gebühr)

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

2x Übernachtung mit Frühstück – Wedgeview Country House & Spa (Superior Room)

 

Tag 15: Stellenbosch Full Day Scheduled Stellenbosch Wine Tour
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Sie werden um 09:30 Uhr an Ihrer Unterkunft abgeholt. Mit einem Weinexperten starten Sie zu einem Tagesausflug in die Weingebiete von Stellenbosch und stoppen bei handverlesenen Weingütern, um die hervorragenden edlen Tropfen der Region kennen zu lernen.

Der Schwerpunkt dieser Tagestour liegt auf kleinen und landschaftlich schön gelegenen Boutique-Weingütern abseits des Massentourismus der üblichen Weintouren. Neben den berühmten Rot- und Weissweinen der Region probieren Sie auch die hervorragenden Schaumweine, die zum Teil nach Champagner-Methode hergestellt werden.

Je nach Wochentag und Jahreszeit kann die Tour unterschiedlich verlaufen. Sie steuern etwa vier bis fünf Weingüter an, um einen differenzierten Einblick in die lokale Weinproduktion zu bekommen. In der Regel findet auch eine Kellerführung statt (nicht an bestimmten Wochentagen oder Feiertagen). Zwischendurch steuern Sie ein gutes Restaurant für ein Mittagessen (optional) an. Zeit- und routenbedingt ist auch eine kurze Stippvisite im historischen Zentrum von Stellenbosch möglich. Um 17:30 Uhr werden Sie wieder an Ihrer Unterkunft abgesetzt.

Die Toursprache ist englisch. Es nehmen maximal acht Personen an dieser Tour teil. Die Kosten für Weinproben sind bereits im Preis inklusive. Die Kosten für das Mittagessen und weitere Getränke sind dagegen nicht im Preis inklusive. Gegen Aufpreis kann auch eine privat geführte Tour gebucht werden, die Ihren persönlichen Wünschen in Bezug auf Weinregionen, Weingütern, Weinsorten etc. entspricht.

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

 

Tag 16 bis Tag 19: Cape Town (ca. 50 km)

Willkommen in der Mother City. Kapstadt ist eine der schönsten Städte der Welt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung führt. Unterwegs können Sie in Constantia die ältesten Weingüter am Kap besuchen. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Werktags können Sie bedenkenlos die Innenstadt, das bunte Bo-Kaap-Viertel und den Company’s Garden zu Fuß erkunden.

Sie übernachten im luxuriösen Abbey Manor im ruhigen Stadtteil Oranjezicht unterhalb des Tafelberges mit tollem Blick auf die City und den Hafen. Während der schöne Garten zum entspannen einlädt, sind die Attraktionen der Stadt in wenigen Autominuten zu erreichen. (9 Zimmer: Bad/WC, TV, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter, Minibar. Gästehaus: Pool, Garten, Lounge, gratis WLAN).

3x Übernachtung mit Frühstück – Abbey Manor (Luxury Room)

 

Tag 16 bis Tag 19: Cape Town (ca. 50 km)
– optional gegen Aufpreis buchbar –

Willkommen in der Mother City. Kapstadt ist eine der schönsten Städte der Welt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte Ihr erster Ausflug sollte auf den Tafelberg gehen. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung führt. Unterwegs können Sie in Constantia die ältesten Weingüter am Kap besuchen. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Hier starten auch die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Werktags können Sie bedenkenlos die Innenstadt, das bunte Bo-Kaap-Viertel und den Company’s Garden zu Fuß erkunden.

Im noblen Vorort Camps Bay mit der mächtigen Bergkette der Twelve Apostles im Rücken liegt das Azamare Guest House mit einem phantastischen Blick auf den Atlantik. Alle Attraktionen Kapstadts sind in wenigen Autominuten erreicht. (8 Zimmer: Bad/WC, Klimaanlage, TV, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Balkon oder Veranda. Gästehaus: Pool, Bar).

Diese Leistung kann gegen Aufpreis dazugebucht werden.

3x Übernachtung mit Frühstück – Azamare Guesthouse (Luxury Room)

 

Tag 19: Cape Town International Airport Lounge

Als SA Travel Kunde sind Sie etwas ganz Besonderes und genießen den Komfort, den sonst nur Reisende der Business oder First Class in Anspruch nehmen können. Nutzen Sie diese wunderbare Möglichkeit, der Hektik am Abflugtag auf dem Flughafen zu entgehen und Ihre Urlaubserholung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Sie erhalten Zugang zur Flughafenlounge an Ihrem internationalen Abflughafen in Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek. In der Lounge stehen Ihnen kostenlos Getränke, Snacks, Zeitungen, TV, Internet sowie Wasch- und Duschmöglichkeiten zur Verfügung (Angebot und Ausstattung können je nach Lounge variieren).

 

Bitte geben Sie Ihren Mietwagen spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen von Cape Town bzw. an der vereinbarten Station ab.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.

ab 2719,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken