Drifters South Africa Accom.

18 Tage Kleingruppenreise

ab Johannesburg bis Kapstadt
ab 2799,- EUR
Aktuelle Preise - hier klicken
SDSA201.01.2024 - 31.12.2024 2799 EURbuchbarStarttermine siehe PDF
Tourcode Datum Preis ab Status Bemerkung

Drifters ist seit über 35 Jahren einer der größten und renommiertesten Safariveranstalter im südlichen Afrika. Die 18-tägige Südafrika gehört zu den absoluten Klassikern. Auch wenn diese Tour in festen Unterkünften mit landestypischen drei Sternen Station macht, geht trotzdem der Gesamtcharakter einer abenteuerlichen Overlandtour nicht vollkommen verloren. Eine gewisse offene Grundhaltung sollten alle Reisenden mitbringen. Es handelt sich nicht um eine typische Hotel-Busrundreise. Einzelreisende müssen sich evtl. ein Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden teilen, ab 2022 ist auch ein Einzelzimmerzuschlag möglich. Der Transport erfolgt im nichtklimatisierten Safari-Truck.

Die Toursprache für diese Tour ist englisch, die Gruppe ist international. Ausgewählte Abfahrtstermine finden in deutscher Sprache statt. Die Altersstruktur liegt zwischen 18 und etwa 55 Jahren. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 17 Personen mit einem Durchschnitt von 10 Personen pro Tour. Anders als bei vielen anderen Safari-Anbietern fällt bei Drifters kein Local Payment bzw. Food Kitty an.

Flüge sind nicht Bestandteil dieser Tour. Gerne vermitteln wir auf Wunsch die passenden Flüge oder zu den Touren passende Flughafentransfers sowie Vor- oder Nachübernachtungen. Da die Drifters-Touren in der Regel früh morgens starten und erst am späten Nachmittag wieder eintreffen, sollte mindestens jeweils eine Vorübernachtung am Startort und eine Nachübernachtung am Zielort dazugebucht werden, um den Tourstart bzw. den Rückflug nicht zu verpassen.

Starttermine und Preise 2023/2024 als PDF

 

Südafrika hat in etwa die dreifache Größe von Deutschland mit über 3.000 Kilometern unangetasteter Küste und einem Klima, das von heißem Wüstenklima bis hin zu kühler Bergluft reicht. Hier ist man stolz auf ein vielfältiges Ökosystem, welches auch eine Vielfalt an Flora und Fauna zu bieten hat, sowie verschiedene Kulturen, die vom ursprünglichen Buschmann bis hin zu der westlichen Welt reichen. Wir besuchen die Highlights und erkunden auch mal die Natur abseits der Touristenpfade, um zahlreiche Geheimtipps Südafrikas zu entdecken. Wir übernachten in bequemen Lodges, in abgelegenen Reservaten, hoch oben in den Bergen oder am Strand – immer an ganz besonderen Orten. Diese Tour ist für diejenigen mit einer flexiblen und abenteuerlustigen Grundeinstellung.


TAG 1: Johannesburg – Private Game Reserve

Um 6:30 Uhr fahren wir in Johannesburg los, in Richtung Osten des Landes. Dort werden wir traumhafte Landschaften und viele wilde Tiere in Nationalparks und Wildreservaten zu sehen bekommen. Das Mittagessen (auf eigene Kosten) genießen wir in der historischen Stadt Haenertsburg, bevor wir die Hänge der Drakensberge entlang fahren. Die Weg ist von schönen Landschaften geprägt, von Bergpässen bis zu den Akazienbäumen, die sich über das afrikanische Bushveld ziehen. Die nächsten zwei Nächte machen wir es uns in unserer gut ausgestatteten Bush Lodge gemütlich, die in einem privaten Reservat innerhalb des Greater Kruger Nationalpark liegt, wo sich die Tiere frei und ohne Einschränkungen bewegen können. Das private Wildreservat gibt uns die Möglichkeit, die Wildnis in offenen Fahrzeugen frei nach Tieren zu erkunden, ganz egal ob am Tag oder in der Nacht. Die Zelt-Lodge fügt sich ganz natürlich in den Busch ein und bietet bequeme Betten, en-Suite Badezimmer, einen kühlen Swimmingpool und atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Wildnis, inklusive einem Wasserloch, welches häufig von verschiedenen Tieren besucht wird. Zum Einschlafen wirst du von den Geräuschen des Tierreichs begleitet.
Übernachtung: Bush Lodge, Mahlzeiten inklusive: Abendessen


TAG 2: Private Game Reserve

Nach einer ruhigen Nacht starten wir mit einem Frühaufsteher-Frühstück, bestehend aus frischem Kaffee und Rusks (ein typisch südafrikanischer Keks), bevor wir zu unserer Pirschfahrt in der Big 5 Gegend aufbrechen. Von einem qualifizierten Guide / Ranger begleitet, entdecken wir mit geschärften Sinnen die Wildnis. Immer auf der Suche nach Tierbegegnungen stellen wir fest, dass sich die kleinen Schätze oft vor unseren Augen versteckt halten. Noch bevor die Tageshitze einsetzt, kehren wir für einen ausgiebigen Brunch zur Lodge zurück. Danach ist es Zeit in der Lodge zu entspannen und die Stille der umgebenden Wildnis zu genießen. Ein naheliegendes Wasserloch vor dem Camp zieht die Tiere an, die hier ihren Durst stillen wollen. Natürlich ist die Hackordnung immer deutlich sichtbar. Mit einem kühlen Getränk in der Hand kannst du abschalten und die Tiere vom Swimmingpool oder der Terrasse aus beobachten. Wenn die Hitze am Nachmittag abnimmt, ist es wieder Zeit für eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen, welche sich – auf der Suche nach nachtaktiven Tieren – zu einer Nachtfahrt entwickelt. Während die Dämmerung einsetzt, ist es Zeit für ein oder zwei traditionelle Sundowner Getränke, während die Sonne über dem afrikanischen Bushveld untergeht.
Übernachtung: Bush Lodge, Mahlzeiten inklusive: Brunch, Abendessen


TAG 3: Panorama Route – Hazyview

Wir stehen mit der afrikanischen Sonne auf und genießen ein ausgiebiges Frühstück, bevor wir die Highlights der Panorama Route, bekannt für ihre vielen Naturwunder und Aussichtspunkte, erkunden. Zuerst schauen wir uns den beeindruckenden Blyde River Canyon – die weltgrößte „grüne Schlucht“ – an. Weiter geht es zu der Museumsstadt „Pilgrim’s Rest“, wo wir einen Spaziergang entlang der Hauptstraße genießen können. Das Mittagessen ist auf eigene Kosten und währenddessen können wir atemberaubende Ausblicke auf das Lowveld genießen. Am Nachmittag geht es weiter zur ruhig gelegenen Greenfire Lodge Hazyview. Die Lodge besteht aus einer geräumigen Blockhütte, die auf Stelzen in den Wald am Flussufer des beeindruckenden Sabie Rivers (bei den Einheimischen auch als „Furcht einflößend“ bekannt) gebaut ist. Wenn es die Zeit erlaubt, können die Gäste einen Spaziergang auf dem Grundstück unternehmen und die angrenzende Kaffeeplantage und den mysteriösen Wald erkunden.
Übernachtung: Greenfire Lodge Hazyview, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Abendessen


TAG 4: Krüger Nationalpark

Wir verlassen die Lodge bei Sonnenaufgang und fahren die kurze Strecke, um den südlichen Sektor des Krüger Nationalparks für einen ganzen Tag zur Wildbeobachtung zu betreten. Langsam auf der Suche nach den vielen Tieren, die dieses Gebiet bewohnen, genießen wir den hohen Aussichtspunkt und Komfort unseres gut ausgerüsteten Fahrzeugs. Obwohl der Großteil des Tages mit Wildbeobachtungen verbracht wird, werden wir an verschiedenen ausgewiesenen Orten Halt machen, um uns die Beine zu vertreten und in einem der Park-Camps ein Mittagessen auf eigene Kosten zu genießen. Am späten Nachmittag verlassen wir den Park und kehren zum Komfort unserer GREENFIRE LODGE HAZYVIEW zurück.
Übernachtung: Greenfire Lodge Hazyview, Mahlzeiten inklusive: Frühstück-Snacks für unterwegs, Abendessen


TAG 5: eSwatini / Swaziland

Nach dem Frühstück fahren wir durch die Provinzhauptstadt Nelspruit, bevor wir Südafrika verlassen und die Grenze ins Königreich eSwatini, ehemals bekannt als Swaziland, überqueren. eSwatini ist ein kleiner Binnenstaat, reich an Kultur und schöner Natur. Unsere Reise führt uns in eine Gegend voll spektakulärer Naturschönheiten und wir fahren an verschiedenen traditionellen Dörfern und weiten Zuckerrohrfeldern vorbei. Wir nehmen uns ein wenig Zeit, das kleine Land zu erkunden, bevor wir unsere Unterkunft für die Nacht erreichen. Vor dem frisch zubereiteten Abendessen genießen die Gäste noch ein wenig Freizeit.
Übernachtung: Foresters Arms Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 6: Zululand

Heute folgen wir den kurvenreichen Straßen durch die Landschaft eSwatinis, bevor wir am späten Morgen wieder nach Südafrika einreisen. Nachdem wir die Einreiseformalitäten erledigt haben, erreichen wir Zululand, einen Teil des modernen KwaZulu-Natal, die Heimat von Südafrikas größter ethnischer Gruppe, den Zulus. Die Region wurde durch König Shaka Zulu das mächtigste regionale Imperium und die Zulus beeinflussten einen großen Teil Südafrikas und besiegten später unter König Cetshwayo die britische Armee beim Kampf von Isandlwana. Zurück in Südafrika geht die Reise weiter in die Küstenstadt St. Lucia, Heimat von zahlreichen Hippos, Krokodilen und Vogelarten, welche in den Feuchtgebieten leben. Abends werden wir eines der lokalen Restaurants aufsuchen (auf eigene Kosten).
Übernachtung: Forest Lodge, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen


TAG 7: iSimangaliso Wetlands Park

Den heutigen Tag verbringen wir im iSimangaliso Wetlands Park, dem immergrünen Feuchtgebiet zwischen Süß- und Salzwasser. Diese außergewöhnliche Kombination aus Küste und Feuchtgebiete bietet ein einzigartiges Erlebnis und wir halten Ausschau nach Nashörnern, Büffeln und anderen wilden Tieren, bevor wir an den einsamen Strand gelangen. Dort können wir ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen oder uns im Indischen Ozean abkühlen. Abends werden wir eines der lokalen Restaurants aufsuchen und ein Abendessen auf eigene Kosten genießen.
Übernachtung: Forest Lodge, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen


TAG 8: Nördliche Drakensberge

Wir verlassen St. Lucia nach dem Frühstück und fahren weiter durch das hügelige KwaZulu-Natal. Die Gegend ist bekannt für verschiedene Schlachten zwischen den Buren und den Zulus, den Briten und den Zulus und den Briten und den Buren. Am Nachmittag erreichen wir die Drakensberg Gebirgskette, die eine Höhe von 3.400 Metern erreicht und auch als „The Barrier of Spears“ bekannt ist. Wir verbringen hier zwei Nächte in einem Resort, umgeben von atemberaubenden Ausblicken. Einen Tag verbringen wir mit Wandern, Entdecken und Genießen der Welterbestätte. Eine Wanderung zur San Rock Galerie ist definitiv lohnenswert. Zudem ist auch Pferdereiten möglich.
Übernachtung: Alpine Heath Resort, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 9: Royal Natal Nationalpark

Wir verbringen den Tag im Royal Natal Nationalpark mit Blick auf das berühmte Amphitheater. Eine Wanderung bringt uns bis zur einmaligen Schlucht des Tugela Rivers.
Übernachtung: Alpine Heath Resort, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 10: Südliche Drakensberge

Nach einem gemütlichen Frühstück geht die Reise weiter entlang der mächtigen Drakensberge in Richtung Süden. Nachmittags erreichen wir mit einer bewirtschafteten Farm unser Ziel für die Nacht. Hier lernen wir viel über den Farm-Alltag in Südafrika und können sogar bei der Arbeit mit zur Hand gehen. Das Abendessen besteht aus frischen Zutaten aus eigener Bewirtschaftung.
Übernachtung: Flitwick Ranch, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 11: Wild Coast

Wir starten früh und fahren durch kleine Dörfer in Richtung Küste. Ziel ist eines der Highlights Südafrikas abseits der Touristenpfade: die Wild Coast. Früher unabhängig, gibt es nur wenig Entwicklung in dieser Gegend, was zu endlos weiten leeren Stränden, natürlichen Flussmündungen und hügeligen Graslandschaften geführt hat. Dieses Bild ist von den traditionellen Xhosa Rundhütten gesäumt. Wir verbringen zwei Nächte in einer Unterkunft in Coffee Bay.
Übernachtung: Ocean View Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 12: Wild Coast

Wir verbringen den ganzen Tag an dieser einmaligen Küste. Wir unternehmen eine Wanderung entlang Felskanten und sandigen Buchten und können natürlich auch im Ozean baden. Das Highlight unseres Aufenthalts an der Wild Coast ist eines der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Südafrikas: das „Hole in the Wall“.
Übernachtung: Ocean View Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 13: Cradock

Wir verlassen die „wilde Küste“ und folgen den eher unbekannteren Straßen der Provinz Eastern Cape landeinwärts. Unser Ziel ist das historische Örtchen Cradock in der Karoo Halbwüste mit seinen vielen bunten Gebäuden im viktorianischen Baustil. Bei einer Führung lernen wir viel über die Lebensbedingungen in der Siedlerzeit zur Mitte des 18. Jahrhunderts.
Übernachtung: Tuishuise & Victoria Manor, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 14: Mountain Zebra National Park & Addo Elephant Park

Früh am Morgen vor Sonnenaufgang fahren wir in den landschaftlich wunderschönen Mountain Zebra Nationalpark. In der trockenen Halbwüste haben wir die Chance, neben den seltenen Bergzebras auch Büffel, Geparden und Nashörner zu entdecken. Nach einem kräftigen Brunch zurück in unserer Unterkunft verlassen wir die Karoo und fahren weiter in den Addo Elephant Park. Dieser Nationalpark ist der westlichste, der auch die Big Five beheimatet, wobei die Raubkatzen eher selten sind. Es sind die großen Elefantenherden, die diesem Park seinen Namen gegeben haben. Am späten Nachmittag erreichen wir dann unser Hotel an der Nelson Mandela Bay. Den Abend verbringen wir in einem lokalen Restaurant (Abendessen auf eigene Kosten).
Übernachtung: Nelson Mandela Bay Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen


TAG 15: Garden Route

An diesem Vormittag haben wir Zeit für einen Strandspaziergang oder eine kurze Abkühlung im Indischen Ozean. Nach dem Frühstück reisen wir zur spektakulären Garden Route, mit glitzernden Flüssen, Seen und uralten Wäldern. Unser erster Stopp ist der Tsitsikamma Coastal Nationalpark, wo wir einen Spaziergang entlang der felsigen Küste und über die Hängebrücke, welche den Storms River überspannt, machen. Wir reisen weiter durch Plettenberg Bay, bevor wir in der lebhaften Stadt Knysna ankommen. Mit einheimischen Wäldern, Fynbos und Seen ist diese Ecke ein natürlicher Garten Eden. Am späten Nachmittag haben wir Zeit diese urige Stadt zu entdecken und genießen ein Abendessen auf eigene Kosten in einem der zahlreichen Boutique-Restaurants.
Übernachtung: Rex Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen


TAG 16: Walküste

Von Knysna folgen wir der Küstenstraße durch verschiedene kleine Städte und fahren zum Kap Agulhas – der südlichste Punkt des afrikanischen Kontinents. Wir genießen einen kurzen Spaziergang zum Strand und zum offiziellen Punkt, wo sich der kalte Atlantik und der warme Indische Ozean treffen. Nach einem Picknick geht es weiter zu unserer Unterkunft in Arniston. Am Nachmittag empfehlen wir einen Spaziergang zu der großen Höhle Waenhuiskrans.
Übernachtung: Arniston Cottages, Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


TAG 17: Kapstadt

Eine gemütliche Fahrt am Morgen führt uns entlang der „Whale Route“ durch Hermanus, welches weltweit für Walbeobachtungen (saisonal) bekannt ist, und weiter durch die Hottentots Holland Mountains nach Bettys Bay, wo wir eine kleine Pinguinkolonie besuchen. Am Nachmittag fahren wir entlang einer der landschaftlich schönsten Strecken des Landes an False Bay vorbei, während wir in Richtung der „Mother City“ Kapstadt fahren. Wir erreichen unsere Unterkunft in Sea Point. Das Hotel liegt nahe preisgekrönter Restaurants, Gallerien, einem lebhaften Nachtleben und der Uferpromenade. Den letzten Abend verbringen wir in einem lokalen Restaurant bei einem Abendessen auf eigene Kosten und lassen unsere schöne Reise Revue passieren.
Übernachtung: aha Harbour Bridge Hotel, Mahlzeiten inklusive: Frühstück


TAG 18: Kapstadt

Die Tour endet an Tag 18 nach dem Frühstück. Kunden können ihren Aufenthalt verlängern, indem sie weitere Übernachtungen und Tagesaktivitäten in Kapstadt buchen. Wenn ihr noch für diesen Tag einen Rückflug bucht, plant bitte ausreichend Zeit für den Flughafentransfer und den Check-In ein (bis zu drei Stunden).

Mahlzeiten inklusive: Frühstück

 

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war die Reiseroute korrekt, doch Drifters arbeitet stehts daran, den Kunden die bestmögliche Tour zu bieten. Drifters behält sich das Recht vor, den Tourinhalt zu ändern. Während die Reiseroute ausgeschrieben ist, können sich örtliche Gegebenheiten ändern, Straßen können sich verbessern oder verschlechtern, neue optionale Aktivitäten werden angeboten bzw. nicht mehr angeboten usw. Drifters behält stets alle Faktoren, die Einfluss auf eine erfolgreiche Tour haben, im Auge und passt die Reiseroute gegebenenfalls an, wenn es die Umstände so verlangen.

Bei dieser Tour sind Sie in festen Unterkünften untergebracht und Bettwäsche, sowie Handtücher werden gestellt. Je nach Jahreszeit kann eine Malariaprophylaxe sinnvoll sein und diese kann vor Ort erworben werden. Das Wild variiert, sodass wir den Blick auch auf die kleinen Dinge im Busch richten möchten. Es kann sehr heiß werden, sodass ein Sonnenschutz empfohlen wird.

Im Preis inbegriffen sind der Transport im nicht-klimatisierten Safaritruck, 16x Frühstück, 12x Mittagessen, 13x Abendessen, Unterkünfte, Aktivitäten und Eintrittsgelder laut Programm, Gruppenausstattung und zwei Mitglieder der Drifters Crew.

Nicht im Preis inbegriffen sind Alkohol, Wasser in Flaschen und Softdrinks, Souvenirs, Trinkgelder, nicht genannte Mahlzeiten und optionale Aktivitäten. Vor Abfahrt müssen die Gäste eine Einwilligung zu den Buchungsbedingungen und allgemeinen Informationen unterschreiben. Die Gäste müssen auch ihre eigene Reiseversicherung vorzeigen können.

Ein gültiger Reisepass wird von allen Reisenden vorausgesetzt. Diese Tour steuert Südafrika und Eswatini an und es liegt in der Verantwortung der Reisenden, alle nötigen Visa vorliegen zu haben.

Südafrika entdecken. erleben. verlieben.

Preise je nach Verfügbarkeit, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten, es gelten unsere AGB.